Eine kleine Weihnachts­geschichte

23. Dezember 2019

TUI fly Blog Adventskalender 2019 Türchen 23

Für uns ist Weihnachten eine besinnliche Zeit, in der wir zu Hause mit der Familie im geschmückten Wohnzimmer sitzen. Die Arbeit darf für diese Tage ruhen, viele nutzen die Tage zwischen dem Fest und dem neuen Jahr für einen kurzen Urlaub.

Aber hast du dich schon einmal gefragt, wie es für den Weihnachtsmann ist? Für ihn beginnt an Weihnachten die stressigste Zeit im Jahr: Hier muss er für hunderte Kinder auf der ganzen Welt die Geschenke bringen. Auch vorher ist viel zu tun. Die Weihnachtspost muss geöffnet und die Geschenke in der Weihnachtswerkstatt hergestellt werden. Wie würde es wohl aussehen, wenn er auch einmal Weihnachten feiern möchte?

„Frau Claus“, sprach der Weihnachtsmann zu seiner Frau,
„ich halt es nicht aus, es muss einfach raus:
Dieses Jahr will ich es mal schaffen
und den Weihnachtsstress hinter mir lassen.“

„Wie?“, fragte Frau Claus den Weihnachtsmann,
„was du jedes Jahr für die Kinderlein tust
vermag doch niemand anderes zu machen.
Bringst sie mit deinen Gaben zum Lachen.“

„Ich weiß“, so sprach der Weihnachtsmann,
„aber alle Menschen auf der ganzen Welt
können zu Weihnachten gemütlich essen und singen
und ich muss draußen die Geschenke bringen.

Ich möchte auch einmal so Weihnachten feiern.
Mit leckerem Punsch und Plätzchen und Tannenbaum,
gemütlich mit dir am Kaminfeuer sitzen
während draußen auf der Schneedecke die Lichter blitzen.“

„Ach, mein Lieber Weihnachtsmann“, sagte Frau Claus,
„ich habe die beste Lösung für dich:
Wir leben am Nordpol in Eis und Schnee
und ich deswegen nur eine Lösung seh:

Wir feiern dieses Jahr unser eigenes Weihnachtsfest
und wenn deine Arbeit uns im Dezember nicht lässt
verlegen wir es für uns mitten ins Jahr.
Der Juni wäre dafür wunderbar!“

Da musste der Weihnachtsmann herzlich lachen.
„Ja! So können wir es machen!“
Er umarmte die Weihnachtsfrau ganz feste:
„Du, meine Liebe, bist einfach die Beste.“

Und so kam es, dass in diesem Jahr
für den Weihnachtsmann im Juni Weihnachten war.

10 Kommentare
  1. Christiane
    Christiane sagte:

    Wirklich tolle Geschichte – und spiegelt sie nicht für viele ein wenig Realistät: voller Stress rund um die Weihnachtstage. Schön, wenn sich dann eine Lösung findet.

    Antworten
  2. Sabine Massmann
    Sabine Massmann sagte:

    Einfach eine schöne Geschichte die auch daran erinnern soll, dass das Weihnachtsfest bewusster erlebt werden soll.
    Auch Jesus und Maria waren auf der Flucht so wie viele Menschen UND Kinder es heute sind. Ich bete und hoffe für diese Menschen das sie alle Hilfe bekommen und bald in Frieden leben können. Jeder der helfen kann , egal wie, sollte das tun.

    Antworten
  3. Michi
    Michi sagte:

    Ich kann den Weihnachtsmann gut verstehen, arbeite in der Altenpflege und bin über die Feiertage voll im Einsatz. Aber für die Freude der alten Herrschaften verschiebe ich mein privates Weihnachten gern ein paar Tage nach hinten. Ich grüße alle ganz herzlich die ebenfalls an den Festtagen arbeiten müssen.

    Antworten
  4. Dirk Kahl Passarge
    Dirk Kahl Passarge sagte:

    Ja, herrlich, Weihnacht unter Palmen^^ Ich glaube die würden mich mich einweisen oder aus dem land schmeissen^^ Schöne Feiertage euch allen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt anmelden und am 24.12.2019 gewinnen!

Komme jeden Tag wieder und melde dich für den großen Gewinn am 24.12. an! Je öfter du dich anmeldest, umso öfter landet dein Name auch im Lostopf. Viel Erfolg!

TUI Fluggutschein