Frau mit Laptop an Bord eines Flugzeuges

Aktuelle Informationen zum Umgang mit Laptops an Bord von TUI fly

  • Safety Gedanke steht bei TUI fly an oberster Stelle

  • Fluggäste werden auf den Rückruf aufmerksam gemacht

Die aktuelle Apple-Rückrufaktion wegen fehlerhafter Lithium-Ionen-Akkus bei MacBooks veranlasste mehrere Fluggesellschaften dazu, derzeit die Mitnahme bestimmter Modelle des Apple MacBook Pro sowohl im Handgepäck als auch im aufgegebenen Gepäck zu untersagen. Apple hatte mitgeteilt, dass der Lithium-Ionen-Akku der Geräte überhitzen und eine Brandgefahr darstellen kann. Unter diesem Link kann geprüft werden, ob das eigene Apple Gerät von dem Rückruf betroffen ist.

Auch TUI fly schließt sich diesem Mitnahmeverbot an und hat sich für folgenden generellen Umgang mit fehlerhaften Geräten entschieden: Durch das Mitnahme-Verbot stellt TUI fly den Safety-Gedanken an oberste Stelle und wird durch einen Hinweis beim Buchungs- als auch Check-in Prozess dafür sorgen, die Passagiere bereits im Vorfeld des Fluges darauf aufmerksam zu machen, betroffene Geräte zuhause zu lassen. Die grundsätzliche Verantwortung zur Anzeige eines von einer Rückrufaktion betroffenen Gerätes liegt beim Fluggast. Der Fokus liegt dabei klar auf Rückrufaktionen aufgrund fehlerhafter Lithium Batterien.

Um zu verhindern, dass solche Geräte an Bord gelangen, wurden in dieser Woche mehrere präventive Maßnahmen bei TUI fly ergriffen: Der Gast wird ab sofort bereits bei der Buchung auf ein Transportverbot aufmerksam gemacht sowie nochmals während des Check-ins (online als auch am Schalter) auf das Mitnahmeverbot zurückgerufener Portable Electronic Devices (PEDs) hingewiesen.

TUI fly bittet ihre Fluggäste um erhöhte Aufmerksamkeit bei der Mitnahme technischer Geräte im Flugzeug.

 

Ähnliche Beiträge

TUI fly bietet neues Bordsortiment zur Hauptreisezeit an Nachhaltige Artikel sind immer gefragter Fast 4,9 Millionen Bordprodukte wurden im Jahr 2018 verkauft Plastikreduktion an Bord schreitet vor...
TUI fly fliegt auf Andalusien – auch im Winter nach Jerez de la Frontera Zusätzliche Flüge starten ab Düsseldorf und Frankfurt Rund 5.000 zusätzliche Sitzplätze ab sofort buchbar Golfer und Radfahrer profitieren v...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

TUI fly fliegt auf Andalusien – auch im Winter nach Jerez de la Frontera Zusätzliche Flüge starten ab Düsseldorf und Frankfurt Rund 5.000 zusätzliche Sitzplätze ab sofort buchbar Golfer und Radfahrer profitieren v...
TUI fly bietet neues Bordsortiment zur Hauptreisezeit an Nachhaltige Artikel sind immer gefragter Fast 4,9 Millionen Bordprodukte wurden im Jahr 2018 verkauft Plastikreduktion an Bord schreitet vor...