Ägypten: Weißer Sand trifft bunte Unterwasserwelt

Ägypten: Weißer Sand trifft bunte Unterwasserwelt

Feinste Sandstrände und farbenfrohe Korallenriffe mit einigen der besten Tauchreviere weltweit sind wohl die besten Argumente für einen unvergesslichen Badeurlaub am Roten Meer! Egal, ob du die faszinierende Unterwasserwelt bei einem Tauchgang, beim Schnorcheln oder bei einem Ausflug mit dem Glasbodenboot erkundest – der Artenreichtum der bunten Korallen und Fische wird dich begeistern. Also wasserdichte Smartphone-Hülle nicht vergessen, damit du auch unter Wasser tolle Bilder machen kannst! Und wer sich mal von seiner Strandliege wegbewegen will: bei einem Ausflug in die Wüste erwarten dich bizarre Basalt- und Granitformationen – ebenfalls ein tolles Fotomotiv für deinen Ägypten-Urlaub!

Das erwartet dich bei einem Badeurlaub am Roten Meer

Das Rote Meer ist gerade in den Wintermonaten ein ideales Badeziel: nicht so heiß wie in den Sommermonaten, aber noch warm genug zum Baden. Die Luft- und Wassertemperaturen liegen zwischen Dezember und März im Bereich von angenehmen 20°C und darüber.

Weißer-Sand-und-bunte-Unterwasserwelt

Hurghada – der Klassiker

Hurghada ist der renommierteste Ferienort an Ägyptens Küste – ein bisschen in die Jahre gekommen, aber mit allem, was das Wassersportler-Herz begehrt. Du findest hier jede Menge Tauchschulen, die Kurse und Touren zu den nahe gelegenen Riffen Fanadir und Shaab Al-Erg anbieten. Natürlich kannst du auch Windsurfen, Segeln oder Hochseefischen. Und wer sich lieber an Land amüsiert, schlendert durch die neue Fußgängerzone und entlang der neuen Marina mit ihren zahlreichen Cafés und Shops. Abends kannst du dich dort ins bunte Nachtleben stürzen – es gibt Bars und Diskotheken für jeden Geschmack und Geldbeutel.

El Gouna – stylische Urlaubswelt an einer LaguneEl Gouna – stylische Urlaubswelt an einer Lagune

El Gouna ist ein schicker Urlaubsort nördlich von Hurghada mit exklusiven Hotels, der zwischen einem feinsandigen Strand und künstlich angelegten Lagunen am Reißbrett entstand, sich dafür aber recht harmonisch in das Landschaftsbild einfügt. Manche finden diese durchgestylte Ferienwelt zu steril, manche mögen genau diesen Stil. Natürlich findest du vor Ort zahlreiche Restaurants, Lounges und Strandcafés sowie viele Kinos und Diskotheken. Wer sich sportlich betätigen möchte, dem stehen ein großer Yachthafen und ein 18-Loch-Golfplatz als Spielwiese zur Verfügung.

Makadi Bay – Mekka für Wassersportler

Einen 18-Loch-Golfplatz bietet dir auch Makadi Bay südlich von Hurghada. Ansonsten kannst du dich auch hier auf dem Wasser austoben oder in die Unterwasserwelt eintauchen. Ob tauchen, schnorcheln oder surfen – hier kommt jeder auf seine Kosten. Unser Tipp: eine Kite-Safari zu den einsamen, vorgelagerten Sandbänken – Natur pur und herrlich romantisch! Kleine und große Rutschenfans kommen im Makadi Water World, Ägyptens größtem Wassererlebnispark, voll auf ihre Kosten: in mehr als 50 Rutschen mit einer Gesamtlänge von mehr als 1.000 Metern kannst du dich nach Herzenslust verausgaben.

Soma Bay – Traumbucht für SurferSoma Bay – Traumbucht für Surfer

Südlich der Makadi Bay liegt eine weitere Traumbucht: Soma Bay. Dort wurden einige exklusive Hotelresorts plus Golfplatz in einer grünen Parklandschaft eröffnet. Die bei Tauchern beliebte Halbinsel bietet ein mehrere Kilometer langes „Haus“-Riff. Und auch Surfer und Kiter kommen wegen des meist moderaten Windes in der Bucht gern und zahlreich.

Marsa Alam – Luxusresorts mit Landebahn

Auch Marsa Alam, ein Ferienort mit zahlreichen Fünfsterne-Hotels rund um eine Marina, wurde vor knapp 20 Jahren am Reißbrett entworfen. Gut zu erreichen: Mittlerweile ist Marsa Alam, das aufgrund seiner großen Entfernung zu Hurghada über einen eigenen Flughafen verfügt, eines der beliebtesten Urlaubsziele am Roten Meer. Kurze Flugzeit, direkte Anbindung an Hurghada und Marsa Alam – weitere Infos findest du auf TUIfly.com. Aufgrund der weitestgehend intakten Riffe und unverbauten Strände ist der Ferienort bei Badeurlaubern und Tauchern gleichermaßen angesagt. Natürlich findest du auch hier alle erdenklichen Wassersportangebote und Vergnügungsmöglichkeiten.

Sharm El Sheikh – Traumkulisse am SinaiSharm El Sheikh – Traumkulisse am Sinai

Sharm El Sheikh liegt an der Spitze der Halbinsel Sinai. Das Panorama ist einzigartig: auf der einen Seite das türkisblaue Meer und die geschützten Sandstrände, auf der anderen Seite die Wüste und die zerklüfteten Berge des Sinai. Vor dieser Kulisse kannst du an den herrlichen Stränden Sonnenbaden, dich auf’s Surfboard schwingen oder im Ras-Mohammed-Nationalpark die Flora und Fauna am Shark- und Yolanda-Riff erkunden. Abends flanierst du dann an der palmengesäumten Promenade mit ihren zahlreichen Restaurants und Bars.

Dahab – Wüste, Wind und feiner Sand

Wenn du es etwas beschaulicher magst, fährst du von Sharm El Sheikh aus 100 Kilometer weiter in den Norden. Ebenfalls umrahmt von Meer und Bergen liegt hier der aus einem Fischerdorf entstandene Ferienort Dahab an einem flach abfallenden, feinsandigen Strand. Viele Tauchreviere sind direkt vom Ufer aus zu erreichen. Aufgrund des ganzjährig kräftigen Windes ist Dahab vor allem bei Windsurfern sehr beliebt. Christliche Historie und UNESCO Weltkulturerbe der Superlative sind von Dahab aus zum Greifen nah! Der Ort ist der ideale Ausgangspunkt für Jeep-Touren zum biblischen Berg Sinai, auf dessen Gipfel Moses die Zehn Gebote empfing und dem Katharinenkloster, dem ältesten, ununterbrochen von Mönchen bewohnten Kloster der Christenheit. Die ein- bis zweitägigen Touren sind ein Highlight deines Aufenthaltes in Ägypten, aber haben es auch in sich! Du startest bei Sonnenaufgang quer durch die Weite der Sinai Wüste bis in das Hochgebirge hinein, bei den steilsten Anstiegen auf den 2.265 m hohen Mosesberg sind dir Kamele behilflich, dafür kehrst du abends aber auch in kein schnödes Gasthaus oder Restaurant, sondern stilecht in eine Oase oder bei Beduinen ein!

Dahab – Wüste, Wind und feiner SandDie Auswahl deiner Tauchbase

In jedem Urlaubsort am Roten Meer findest du zahlreiche Tauchbasen, die Schnupperkurse, fünftägige Tauchkurse für Anfänger und Touren zu den Tauchgründen vor Ort anbieten. Du hast also die Qual der Wahl! Du solltest aber nicht nur auf den Preis schauen, sondern auch darauf achten, dass es sich um eine seriöse Tauchstation handelt, die Wert auf Qualität, Sicherheit und Umweltschutz legt. Hör dich am besten vor Ort um, lies dir die Bewertungen im Internet durch und schau, ob das Dive-Center deiner Wahl Mitglied einer international anerkannten Ausbildungsorganisation wie PADI o.ä. ist.

 

Ähnliche Beiträge

Fünf gute Gründe, warum du über die Weihnachtsfeiertage verreisen solltest Falls du Weihnachten lieber unter Palmen statt unter dem Tannenbaum verbringen willst, dann mach es doch dieses Jahr einfach mal anders als Last Chris...
Fünf gute Vorsätze für deinen Sommerurlaub Bei der Wahl deines Urlaubszieles hast du immer viele Möglichkeiten. Berge oder Meer, sonniger Süden oder wetterlaunisches Deutschland, All-inclusive ...
Zypern: Zeit für Action! Aktivitäten und Ausflüge auf der Insel der Götter Taugen Mountainbikes für eine Inselerkundung? Wie gruselig ist Wracktauchen? Und kann man Kitesurfen an einem Tag lernen? Wir haben drei Tage lang auf...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Fünf gute Gründe, warum du über die Weihnachtsfeiertage verreisen solltest Falls du Weihnachten lieber unter Palmen statt unter dem Tannenbaum verbringen willst, dann mach es doch dieses Jahr einfach mal anders als Last Chris...
Kapverden – mehr als Badeurlaub! Wem es auf den Kanaren zu voll ist, der fliegt einfach mal auf die Kapverden! Die Kapverdischen Inseln liegen nur zwei Flugstunden weiter als Gr...
Fünf gute Vorsätze für deinen Sommerurlaub Bei der Wahl deines Urlaubszieles hast du immer viele Möglichkeiten. Berge oder Meer, sonniger Süden oder wetterlaunisches Deutschland, All-inclusive ...