Junggellenabschied

Junggesellenabschied – Tipps für eine gelungene Abschiedstournee

Bevor es in den Hafen der Ehe geht, wollen viele Freunde des Paares noch mal so richtig mit den zukünftigen Eheleuten durch die Hafenkneipen ziehen oder sogar ein paar unbeschwerte Tage verbringen – so wie früher eben, als man noch ungebunden und frei war.
Der Klassiker ist sicherlich eine Tingeltangel-Tour über den Kiez oder durch die Kneipen der nächstgelegenen Großstadt mit einigen (zumindest für die Freunde oder Freundinnen) lustigen Spielchen und zumeist viel Alkohol. Wer das Ganze etwas stilvoller begehen möchte, fliegt für ein Mädelswochenende nach London, Barcelona oder Kopenhagen oder für eine Männerrunde nach Mallorca, Dublin oder Berlin. Das Ziel und die damit verbundenen Möglichkeiten und Aktivitäten sollten natürlich zur „Hauptperson“ passen, damit der Junggesell(inn)en-Abschied auch wirklich zu einem unvergesslichem Erlebnis wird.

Die Teilnehmer

Die Reisegruppe solltest du im Idealfall im Sinne der zukünftigen Braut oder des zukünftigen Bräutigams zusammenstellen.

Best Friends oder eher nicht? Die Zusammenstellung der Teilnehmer entscheidet über den Spaßfaktor des Junggesellenabschieds.

In einigen Fällen ist sicherlich glasklar, wer zum Inner Circle und zu den Best Friends gehört und wer eben nicht. Gerade, wenn ihr über mehrere Tage zusammen wegfliegt, solltest du dir gut überlegen, wer sozialverträglich ist und wer mit seinem egozentrischen und divenhaften Verhalten eher für Streit und Stress sorgt. Die Reisegruppe solltest du also im Idealfall im Sinne der zukünftigen Braut oder des zukünftigen Bräutigams zusammenstellen, wobei – um des lieben Friedens willen – wohl auch einige Härtefälle toleriert werden müssen.

Das Budget

Letztendlich gilt: wer am knappsten bei Kasse ist, bestimmt wie hoch das Gesamtbudget der Reise höchstens werden darf – es sei denn, die anderen schmeißen mehr in den Topf, um jemanden, der gerade finanziell nicht so auf Rosen gebettet ist, mit auf die Reise zu nehmen. Üblicherweise wird die Braut oder der Bräutigam eingeladen. Ein Berlin-Wochenende, wo man bei einem alten Kumpel übernachtet, kann genauso legendär werden, wie ein New York-Wochenende im Shoppingrausch – nur eben um einiges kostengünstiger.

Die Terminplanung

Auch hier gilt: wer sich die wenigsten Urlaubstage ans Bein binden kann, setzt den zeitlichen Rahmen. Bitte bedenke, dass auch der Bräutigam oder die Braut womöglich wegen der Hochzeitsvorbereitungen eher ein enges Zeitfenster hat und daher maximal für ein verlängertes Wochenende zu haben sein wird. Viel länger als zwei, drei oder vier Tage sollte der Trip also nicht dauern.

Welche Ziele bieten sich an?

Auf Ibiza könnt ihr mal so richtig abtanzen.

Legendäre Clubs und Beachpartys laden auf Ibiza zum gemeinsamen Feiern ein.

Generell kommen natürlich alle Ziele in Betracht, die mit einem vernünftigen Zeit- und Kostenaufwand zu erreichen sind. Das kann eine einsame Hütte in den Bergen oder ein Häuschen an der Ostsee sein, oder eben Hamburg, Berlin oder München. Je nachdem, in welchem Teil der Republik die Reiseteilnehmer wohnen, kommen auch nahegelegene europäische Großstädte wie Amsterdam oder Prag in Frage, die ihr per Bahn oder Auto in wenigen Stunden erreichen könnt. Sonst verbringt ihr womöglich mehr Zeit für die An- und Abreise, als vor Ort. Zum Feiern, Shoppen und Ausgehen sind natürlich auch europäische Metropolen, wie London, Barcelona oder Lissabon ein tolles Pflaster. Und wenn du gerne ein paar entspannte Tage mit den Boys & Girls in der Sonne am Strand verleben willst, bieten sich aufgrund der kurzen Flugdauer die Baleareninseln Mallorca und Ibiza an. Auf Ibiza findest du zumindest in den Sommermonaten viele Clubs für lange Partynächte. Für Mallorca spricht, dass die vielseitige Insel nahezu täglich von allen deutschen Flughäfen aus angeflogen wird. Und die ein oder andere Partymeile gibt es dort bekanntermaßen natürlich auch. Aber auch falls du und die Heiratswilligen es lieber ruhiger mögt, findest du auf Mallorca eine große Auswahl an passenden Angeboten: Von der ländlichen Finca mit Pool bis hin zum Wellnesshotel mit Spa und Verwöhnprogramm.

Individuelle Ziele

Letztendlich weißt du natürlich am besten, was deine beste Freundin oder dein bester Freund am meisten flashen würde. Ist dein Kumpel Fußballfan? Wie wäre es mit einem Barcelona Wochenende mit Karten für den Classico zwischen Barca und Real? Ist deine Freundin eine Shopping-Queen? Dann könnte ein Kurztrip in die Modemetropole Mailand ihre Wangen (und ihre Kreditkarte) kurzzeitig zum Glühen bringen. Wenn ihr Feierbiester seid – dann ab nach Malle oder in eine Metropole mit einer spannenden Clubszene oder Kneipenkultur. Falls der Bräutigam schon etwas älter ist, könnt ihr euch auch auf den schottischen Wiskey-Trail begeben und einige Destillerien besuchen. Du und deine Mädels wollen nochmal mit reichlich Prosecco und im Schlabberlook eure Lieblingskomödien schauen? Einfach ein Haus mit Sauna und Pool in Dänemark buchen und ab aufs Sofa…

Fazit

Für einen gelungenen Junggesellenabschied gibt es einiges zu berücksichtigen und zu bedenken. Eine gute Planung ist deshalb das A und O. Aber wenn du die Parameter Zeit und Geld erstmal glattgezogen hast und ihr einen passenden Termin gefunden habt, sind deiner Phantasie für eine unvergessliche Tour mit deinen Buddies/deinen Girlfriends keine Grenzen gesetzt. Und auch wenn es dir vielleicht im Moment noch nicht so bewusst ist: Wenn später erstmal die Familienplanung voran geschritten ist und Kinder in den Beziehungen dazu gekommen sind, wird es so eine freie und selbstbestimmte gemeinsame Zeit für euch vermutlich nie wieder geben… Also genießt das Leben hier und jetzt!

Persönliche Anmerkung

Der Autor dieses Artikels wurde wenige Tage vor seiner großen Zelthochzeitsfeier mit 150 Gästen von seinen Kumpels auf ein Goa-Trance-Festival in die Mecklenburgische Pampa entführt. Wir haben dort derbe gefeiert und es ordentlich krachen lassen. Ich saß aber wegen meiner bevorstehenden Hochzeitsfeier und den blank liegenden Nerven meiner Liebsten dermaßen auf heißen Kohlen, dass ich vorzeitig alleine mit dem Zug nach Hause bin, um noch die letzten Vorbereitungen zu treffen. Heute kann ich sagen, dass sowohl mein Junggesellenabschied als auch meine Hochzeitsfeier legendäre Feste waren und zu unvergesslichen Ereignissen in meinem Leben geworden sind.

Ähnliche Beiträge

Ostern mal anders – wie Spanien Ostern feiert

Spanien ist für seine großen, pompösen Feiern bekannt und macht diesem Namen auch zu Ostern alle Ehre! In der heiligen Woche, auch bekannt als Sema...

Andalusien Rundreise: So entdeckst du alle Highlights Südspaniens in nur 11 Tagen!

Andalusien – das klingt nach strahlender Sonne, feurigem Flamenco und maurischen Kulturdenkmälern. Und genau dieses Versprechen hält die südlichs...

Familienurlaub in der Türkei – hier könnt ihr was erleben!

Herzlich willkommen zu unserer neuen Familienreihe! Wir haben uns in den TUI fly Urlaubsgebieten nach besonders kinderfreundlichen Stränden oder Buch...