Beiträge

Flugzeug-Knigge: Welche Benimmregeln solltest du an Bord beachten?

Flugzeug-Knigge: Welche Benimmregeln solltest du an Bord beachten?

Wie überall im Leben, wo Menschen zusammentreffen, gibt es natürlich auch an Bord eines Flugzeugs bestimmte Umgangsformen und Benimmregeln. Wir wollten genau wissen, was die absoluten No-Gos sind und haben deshalb eine Flugbegleiterin befragt. Mit diesem kleinen Flugzeug-Knigge bist du für deinen nächsten Flug bestens gewappnet.

Beim Boarding

Die Crew und den Sitznachbarn höflich grüßen

Beim Betreten der Maschine wirst du von den Flugbegleitern freundlich begrüßt. Diese freuen sich ebenfalls über ein freundliches „Hallo“ oder zumindest einen kurzen Blickkontakt. Das Gleiche gilt für deinen Sitznachbarn, mit dem du die nächsten Stunden auskommen musst.

Handgepäck schon vorab sortieren

Das Boarding mit dem Aufsuchen des Sitzplatzes und Verstauen des Handgepäcks sollte möglichst zügig vonstatten gehen, damit der Flieger pünktlich starten kann. Sortiere deshalb dein Handgepäck schon vor dem Flug und lege die Dinge, die du während des Fluges benötigst, möglichst nach oben, um nicht unnötig lange danach suchen zu müssen. Denn wenn jemand während des Boardings lange den Gang blockiert, kommt schnell Hektik auf.

Schreiende Kinder im FlugzeugDie Grenzen des Gepäckfachs akzeptieren

Falls du ein großes Handgepäck-Stück hast oder noch einige Tüten aus dem Duty Free Shop verstauen möchtest, solltest du besser nicht als Letzte(r) an Bord gehen, denn dann ist die Kapazität der Gepäckfächer oft schon ausgereizt. Falls dort kein Platz mehr ist, sprich die Flugbegleiter an, ob in einem anderen Bereich des Flugzeuges eventuell noch mehr Stauraum vorhanden ist. Schwere Gegenstände haben im Gepäckfach grundsätzlich nichts verloren. Verstaue diese aus Sicherheitsgründen besser unter deinem Sitz.

Umsetzen bitte nur auf Nachfrage

Auch wenn die Durchsage „Boarding completed“ ertönt, bitte nicht gleich losstürmen und umsetzen. Bitte frag beim Kabinenpersonal nach, ob der leere Platz wirklich noch frei ist. Oftmals sind freie Plätzte schon anderweitig vergeben, z.B. um einer Familie das Zusammensitzen zu ermöglichen oder für eventuelle Nachzügler.

Während der Durchsagen leise sein

Unabhängig davon, ob man selbst die Sicherheitsdurchsage schon kennt oder nicht, ist es den anderen Fluggästen gegenüber fair, leise zu sein. Es gibt bestimmt einige Urlauber an Bord, die die Sicherheitsanweisungen gerne hören wollen, weil sie ihnen noch nicht so geläufig sind, oder die Interesse an den Sonderangeboten aus dem Bordshop haben.

Flugzeugknigge_beim_Boarding

Während des Fluges

Umgang mit dem Sitznachbarn

Mit deinem Sitznachbarn solltest du eine Koalition auf Zeit eingehen, damit für euch alle der Flug so angenehm wie möglich verläuft. Höflichkeit und Rücksicht sind dabei das A und O. Dann sollte es auch mit gemeinsam genutzten Armlehnen oder dem Aufstehen beim Toilettengang klappen. Wer an Smalltalk nicht interessiert ist, setzt sich am besten Kopfhörer auf oder vertieft sich in seine Bordlektüre.

Die Rückenlehne nicht abrupt zurückklappen

Natürlich darf jeder Fluggast seine Rückenlehne zurückklappen, wenn ihm danach ist. Aber auch hier ist ein gewisses Maß an Rücksicht geboten. Also am besten nicht allzu abrupt zurücklehnen und nach Möglichkeit auch nicht, wenn der Hintermann gerade isst oder randvolle Getränkebecher auf seinem Tisch stehen hat.

Licht und Lärm

Das subjektive Empfinden jedes Menschen, was Lichtempfindlichkeit und Lärm angeht, ist höchst unterschiedlich. Genauso wie das Schlafverhalten. Während der Eine während des Fluges gerne liest, möchte der Andere vielleicht lieber schlafen. Nimm dir am besten Ohrstöpsel oder Kopfhörer und eine Schlafbrille mit, wenn du über den Wolken gerne Schäfchen zählen willst.

Flugzeugknigge_während_des_Fluges

Geruchsbelästigung vermeiden

Auch wenn die Versuchung noch so groß sein sollte, lass bitte deine Schuhe an. Oder trage zumindest frische Socken. Ein absolutes No-Go ist es, barfuß zur Toilette zu gehen oder die Füße auf den (Vorder-)Sitz zu legen. Wer zum Transpirieren neigt, sollte sich ein Deo ins Handgepäck legen. Bei der Dosierung des Parfums gilt die goldene Regel: weniger ist oft mehr!

Mit den Flugbegleitern respektvoll umgehen

Jeder Flugbegleiter kümmert sich um 50 Passagiere und ist neben dem Service auch für die Sicherheit an Bord verantwortlich. Um die Aufmerksamkeit der Flugbegleiter auf sich zu lenken, reicht ein dezentes Handzeichen oder ein einfaches „Entschuldigen Sie bitte“. Wenn du etwas zu essen oder zu trinken bestellen möchtest, informiere dich am besten schon einmal vorab in der Menü-Karte darüber, welche Auswahl es an Bord gibt. Du erwartest im Restaurant ja auch nicht, das dir der Kellner die Speisekarte vorliest.

Umgang Sitznachbarn LehneDie Serviceklingel mit Bedacht einsetzen

Entgegen landläufiger Meinung ist der Serviceknopf nicht dazu gedacht, Getränkebestellungen loszuwerden oder die herbeieilenden Flugbegleiter zu fragen, wie lange der Flug noch dauert. Vielmehr sollte der Knopf dazu dienen, bei ernsthaften Anliegen schnelle Hilfe zu bekommen. Sprich: bei gesundheitlichen oder sonstigen schwerwiegenden Problemen.

Füße nicht in den Gang stellen

Falls du deine Beine doch einmal in den Gang stellst, nimm diese rechtzeitig wieder beiseite, wenn jemand vorbei möchte. Bedenke: Der Gang ist der Arbeitsbereich der Flugbegleiter und ein Unfall mit einem der Servicewagen (nach dem Motto: kleiner Zeh wird vom Servicewagen überrollt) ist wirklich schmerzhaft…

Nicht einfach den Vorhang öffnen

Der Vorhang zur Bordküche ist wie eine Tür zu betrachten. Dahinter ist das Bordpersonal damit beschäftigt, beispielsweise den Servicewagen neu zu bestücken oder macht vielleicht auch gerade eine kurze Pause. Einfach einen Moment warten oder, wenn es eilt, freundlich fragen, ob man eben zur Toilette durchhuschen kann.

Flugzeugknigge_beim_Boarding

Nach der Landung

Sitzen bleiben bis die Anschnallzeichen erlöschen

Auch wenn du froh bist, aufstehen zu können – bleibe solange sitzen, bis der Flieger steht und die Anschnallzeichen erlöschen. Du kannst auf dem Rollfeld ohnehin nicht aussteigen und musst vermutlich noch lange im Gang rumstehen. Spätestens am Gepäckband sehen sich alle Passagiere eh wieder!

Gepäckfächer vorsichtig öffnen

Dieser Hinweis gilt nicht nur nach der Landung, sondern auch während des gesamten Fluges. Die Gepäckfächer sind vorsichtig zu öffnen, damit keine verrutschten Gepäckstücke und Gegenstände herunterfallen und schlimmstenfalls andere Passagiere am Kopf verletzen können.

Den Platz sauber hinterlassen

Essensreste unter dem Sitz, Zeitungsschnipsel auf dem Boden – manche Menschen hinterlassen an ihrem Platz ein Bild der Verwüstung. Verlass deinen Platz immer so, wie du ihn selbst vorfinden möchtest. Deinen Müll kannst du schon vor der Landung beim Kabinenpersonal loswerden, alles andere nimmst du bestenfalls einfach mit.