Beiträge

Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck

Dangerous Goods: Welche Gegenstände sind im Flugzeug nicht erlaubt?

Auch wenn es manchmal lästig erscheint, im Flugzeug gelten bestimmte Transportbestimmungen, an die sich alle halten müssen. Wir richten uns dabei konsequent nach den EU-Richtlinien, um die Sicherheit unserer Passagiere an Bord zu gewährleisten und bitten im Vorfeld um dein Verständnis bei eventuellen Wartezeiten bei der Sicherheitskontrolle. Damit diese so kurz wie möglich gehalten werden können, sollten sich alle Passagiere rechtzeitig vor Flugantritt umfassend informieren und vorbereiten. In diesem Beitrag erfährst du, welche Gegenstände im Hand- und teilweise auch im Reisegepäck nicht erlaubt sind – so dass du gut vorbereitet und ohne Unanehmlichkeiten in deinen Urlaub starten kannst!

Allgemein verbotene Gegenstände

Zu den im Hand- als auch Reisegepäck grundsätzlich verbotenen Gegenständen zählen unter anderem Spreng-, Brand- und explosive Stoffe wie Feuerwerkskörper oder Leuchtraketen, Gase wie auch Camping-Gas, brennbare Flüssigkeiten und Feststoffe wie Benzin, Methanol, Fackeln oder Feueranzünder, radioaktive, toxische oder ätzende Stoffe. Eine genaue Auflistung der verbotenen Gegenstände findest du in den allgemeinen TUI fly Beförderungsbedingungen.

Auch die Mitnahme von Feuerzeugen im Gepäck ist nicht erlaubt. Raucher dürfen lediglich ein Feuerzeug oder eine Packung Streichhölzer am Körper mitführen. Das Rauchen im Flugzeug ist ohnehin strikt verboten. Für medizinisches Gepäck und die Mitnahme von Medikamenten gelten gesonderte Transportregelungen. Zusätzlich musst du am Check-In auf Anfrage ein ärztliches Attest vorlegen können.

Einige Gegenstände sind sowohl in deinem Hand- wie auch in deinem Reisegepäck gänzlich verboten.

Bitte beachte die gesonderten Transportregelungen für Medikamente & medizinisches Gepäck.

Weiterhin können auch keine Batterien sowie elektrische, batteriebetriebene Geräte transportiert werden, die beschädigt sind und/oder vom Hersteller zurückgerufen wurden. Bitte informiere dich daher rechtzeitig vor deinem Flug beim Gerätehersteller, ob dein Gerät von einem Rückruf betroffen ist. Für den einwandfreien Zustand der mitgenommenen Geräte bist du als Passagier selbst verantwortlich.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Gegenständen, die wir transportieren, für die strenge Beförderungsbedingungen gelten. Bitte informiere dich vorab gewissenhaft, sodass du deine Reise entspannt antreten und den Flug genießen kannst.

Verbotene Gegenstände im Reisegepäck

Du bist verpflichtet, Gegenstände, die du dringend benötigst, immer in deinem Handgepäck zu transportieren. Dazu zählen wichtige Medikamente und medizinische Hilfsmittel wie Brillen, Zahnspangen und Hörgeräte, aber auch Schlüssel, Ausweispapiere und andere Dinge, die unabdinglich sind. Weiterhin gehören zerbrechliche und besonders wertvolle Gegenstände, aber auch verderbliche Lebensmittel ausschließlich ins Handgepäck und sind im Reisegepäck verboten.

Darüber hinaus darfst du in deinem Reisegepäck keine Powerbanks oder einzelne Lithium-Batterien oder -Akkus verstauen. Diese sind nur im Handgepäck erlaubt, wobei du lediglich zwei einzelne Lithium-Batterien oder -Akkus mit einer Wattleistung bis 100 Wh mitnehmen kannst. Wir bitten dich außerdem, alle deine elektronischen Geräte im Handgepäck zu transportieren.

Einen informativen Überblick zum Thema Reisegepäck bekommst du in diesem Beitrag.

Verbotene Gegenstände im Handgepäck

Im Handgepäck sind grundsätzlich sämtliche Gegenstände untersagt, die potenziell einen Menschen verletzen könnten. Dazu zählen Waffen, Betäubungsgeräte, zu denen auch beispielsweise Pfefferspray gehört, und sämtliche scharfe und spitze Gegenstände einschließlich Rasierklingen sowie Messer und Scheren mit einer Klingenlänge von mehr als 6 cm. Ferner können im Handgepäck weder Gegenstände wie Baseballschläger, die sich als Schlagwaffen eignen, noch Werkzeuge wie Sägen, Bohrer, Brecheisen und ähnliches befördert werden.

Du bist verpflichtet, Gegenstände, die du dringend benötigst, immer in deinem Handgepäck zu transportieren.

Versteht sich eigentlich von selbst: Alles, was einen anderen Passagier verletzten kann, darf nicht mit ins Handgepäck.

Eine genaue Auflistung aller im Handgepäck untersagten Gegenstände findest du ebenfalls in unseren allgemeinen Beförderungsbedingungen. Wenn du Flüssigkeiten im Handgepäck mitführen möchtest, dann beachte bitte, dass sich diese in Einzelbehältnissen von je maximal 100 ml Füllmenge befinden und diese in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit maximal 1 l Füllmenge transportiert werden können. Für Medikamente sowie Spezial- und Babynahrung gelten gesonderte Ausnahmeregelungen. Genauere Informationen dazu findest du auf unserer Website. Mehr zum Thema Handgepäck erfährst du hier.

Elektronische Geräte an Bord

Musikhören, ein spannendes eBook lesen oder einen Film schauen – das gehört für viele zum Fliegen dazu. Allerdings müssen wir dich beim Gebrauch von elektronischen Geräten an Bord auf einige Sicherheitsmaßnahmen hinweisen.

Musikhören, ein spannendes eBook lesen oder einen Film schauen – das gehört für viele zum Fliegen dazu.

Dein Smartphone darfst du während des Fluges gern im Flugmodus nutzen.

Wenn dein Gerät zwar eine Sende- und Empfangsfunktion besitzt, jedoch keinen Flugmodus bietet, dann ist dessen Nutzung an Bord leider nicht gestattet. Ferner ist die Nutzung von Bluetooth-Geräten (gilt auch für Kopfhörer!) nicht erlaubt sowie der Betrieb von Radio- und Fernsehempfängern, Funkgeräten und ferngesteuerten Spielzeugen an Bord aller TUI fly Flugzeuge untersagt. Falls du dir unsicher bist, ob du dein Gerät an Bord nutzen darfst oder nicht, frag bitte vorab bei unserem Bordpersonal nach.

Andere elektronische Geräte wie Smartphones, eBook-Reader, Tablets und Laptops darfst du während des Fluges nutzen, sofern sie sich im Flugmodus befinden. Auch Kameras, MP3-Player, DVD- und CD-Player sowie Spielkonsolen sind erlaubt. Bitte beachte, dass sie während des Flugzeugstarts und der Landung sicher verstaut werden müssen.

Safety first!

Sicherheitseinweisungen zu Beginn deiner jeden Flugreise sind elementar für dich und deine Mitreisenden.

Safety first: Unsere Flugbegleiter geben dir vor jedem Start eine Sicherheitseinweisung.

Abschließend möchten wir dich noch darauf hinweisen, dass die Sicherheitseinweisung unserer Flugbegleiter elementar für dich und deine Mitreisenden ist, damit jeder Einzelne im Ernstfall schnell und richtig handeln kann. Bitte höre daher aufmerksam zu und nutze deine elektronischen Geräte erst im Anschluss. Während des Fluges wirst du noch genug Zeit dafür haben.

Wir bedanken uns für deine Aufmerksamkeit und wünschen dir allzeit einen guten & sicheren Flug mit TUI fly! 😇