Beiträge

Sommer, Sonne, Strand - wir zeigen dir die besten Badestrände für jeden Monat des Jahres.

Der ultimative Badekalender – Unsere Top-Strandtipps für jeden Monat

Es gibt Strände, die haben an jedem Tag des Jahres ihren ganz besonderen Reiz. Das Licht ist anders, der Wind, die Wellen, das Wasser und auch seine Besucher und die Tiere, die in diesem besonderen Lebensraum leben. Und doch sind wir natürlich besonders gerne am Meer, wenn die Wassertemperatur so ist, dass wir auch baden gehen können.

Natürlich ist das Temperaturempfinden bei jedem anders. Ich habe mich schon als Kind stundenlang im 17 Grad kalten Ostseewasser vergnügt – deswegen schrecke ich auch heutzutage nicht davor zurück, Anfang April ein Bad im Mittelmeer zu nehmen. Weil du es wahrscheinlich gerne etwas wärmer magst, haben wir für dich für jeden Monat des Jahres ein Ziel ausgewählt, an dem du ohne Britzeln auf der Haut im herrlich warmen Meer baden kannst und dabei natürlich außergewöhnlich schöne Strände gekürt – Lieblingsstrände fürs ganze Jahr eben!

Unsere Lieblingsstrände für jeden Monat des Jahres

Januar: Boa Vista/Kapverden

Wenn du im Winter bei angenehmen Temperaturen im warmen Meer baden und Sonne tanken willst, empfehlen wir dir einen Urlaub auf Boa Vista.

Mitten im Winter findest du auf Boa Vista traumhafte Bedingungen für einen entspannten Badeurlaub vor.

Wenn du im Winter bei angenehmen Temperaturen im warmen Meer baden und Sonne tanken willst, empfehlen wir dir einen Urlaub auf Boa Vista. Die Wüsteninsel im Atlantik bietet dir tolle Wassersportmöglichkeiten, abwechslungsreiche Dünenlandschaften und weite Strände. Im Januar ist der Atlantik wohlige 24 bis 25 Grad warm, so dass du dich gerne auch länger im Meer aufhalten kannst. Und, wenn du dich dann auf dein Handtuch fallen lässt, umschmeichelt dich die laue Luft genauso freundlich.

Boa Vista bietet dir 55 Kilometer feinste Strände. Die beiden schönsten befinden sich ganz im Süden: Der Praia da Varandinha liegt malerisch eingebettet zwischen Leuchtturm und Kalkfelsen. Der endlose Praia Santa Monica bietet ebenfalls fotogene Felsen und feinsten Sandstrand. Der 15 Kilometer lange Traumstrand verdankt seinem Namen dem berühmten Namensvetter in Los Angeles. Mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass du hier kaum einer Menschenseele begegnest und fast den ganzen Strand für dich alleine hast.

Februar: Sal/Kapverden

Was für Boa Vista gilt, gilt natürlich auch für die benachbarte Surfer-Insel Sal. Mitten im Winter findest du hier traumhafte Bedingungen für einen Badeurlaub vor. Santa Maria, das touristische Zentrum im Süden der Insel, bietet dir Unterkünfte in allen Kategorien – von einfachen Pensionen bis hin zum komfortablen Luxushotel. Der feinsandige Praia Santa Maria ist nicht nur so richtig schön lang und breit, sondern auch das glasklare und türkisfarbene Meer sucht seinesgleichen. Und wenn du dich vom Schwimmen oder Sonnenbaden erholen willst und Lust auf einen coolen Drink oder einen kleinen Snack hast, findest du entlang des Strandes jede Menge Bars und Restaurants. Du wirst dich fühlen wie im Paradies – versprochen!

Mehr über die Kapverdischen Inseln und ihre Besonderheiten erfährst du in diesem Beitrag.

März: Dominikanische Republik & Thailand

Wer im März nach einem langen Winter anstatt in der heimischen Badewanne endlich mal wieder im Meer baden will und auch gegen weißen Puderzuckerstrand und ein paar Kokospalmen nichts einzuwenden hat, fliegt einfach in die Karibik oder an den Indischen Ozean. Beides traumhaft schön, herrliche 26 Grad Wassertemperatur – wir konnten uns einfach nicht entscheiden! Im Norden der Dominikanischen Republik lockt der Cayo Levantado mit tief türkisgrünem Wasser und strahlend weißem Sand. Da kommt Bacardi-Feeling auf! Das Wasser ist so klar, dass du selbst in zehn Meter Tiefe noch bunte Fischschwärme erkennen kannst. Also Schnorchel, Sonnenbrille und Strohhut nicht vergessen.

Dominikanischen Republik Cayo Levantado ist nur per Boot erreichbar - z.B. von Puerto Carenero aus.

Der Cayo Levantado ist nur per Boot erreichbar – z.B. von Puerto Carenero aus.

Wie im Paradies kannst du dich auch auf der thailändischen Urlaubsinsel Koh Samui fühlen. Das Wasser im Golf von Siam bringt es auf erstaunliche 26 Grad. Wenn du aus dem tiefgrünen Wasser steigst, erwarten dich bis zu 34 Grad. Such dir also lieber ein schattiges Plätzchen! Kleiner Tipp: Spann deine Hängematte lieber nicht direkt unter einer Kokospalme auf – es werden jährlich ca. 150 Menschen von einer herunterfallenden Kokosnuss getroffen. Es gibt auf Koh Samui zahlreiche Bilderbuchstrände – viele, wie der Chaweng Beach oder der Lamai Beach, sind mittlerweile leider ziemlich überlaufen. Etwas ruhiger geht es am Silver Beach in der Chrystal Bay zu. Die wunderschöne Bucht bietet dir kristallklares Wasser und weichen Sand. Wenn du Ruhe suchst, empfehlen wir dir die weniger frequentierten Strände Mae Nam und Bo Phut Beach im Norden der Insel.

April: Hurghada/Rotes Meer

Während es im Mittelmeer im April noch zu kalt zum Baden ist, kannst du im Roten Meer schon bei 23 Grad ausgiebig im, auf und unter Wasser aktiv sein. Auch die Luft ist jetzt noch nicht so aufgeheizt, wie in den Sommermonaten. Schöne Strände mit einer guten Infrastruktur und tolle Schnorchel-und Tauch-Reviere gibt es viele – du hast also die Qual der Wahl. In Hurghada empfehlen wir dir vor allem den Mahamaya Beach: Feinster Sand, angenehme Atmosphäre, schöne Aussicht – was will man mehr? Etwas trendiger ist der Strand von Sahl Haseesh, der mit seinen angesagten Strandbars und Restaurants vor allem ein jüngeres Publikum anzieht. An dem 13 Kilometer langen Strand findet aber bestimmt jeder ein ruhiges Plätzchen.

Wenn du es gerne etwas wilder magst, besuchst du von Sharm el Sheik aus die Strände von Dahab auf der Sinaihalbinsel – feinste Sandstrände vor der Kulisse des Sinaigebirges. Die abgelegene Bucht von Tabea – auch Fjord Bay genannt – bietet einen malerischen Traumstrand und noch weitgehend unberührte Korallenriffe.

Baden an der Türkischen Riviera Antalya

Die Insel Sedir (auch Cleopatra Insel genannt) ist eines der wichtigsten Touristenziele in der Türkei. Es ist überliefert, dass der organische Sand von Schiffen aus dem Roten Meer speziell für Cleopatra gebracht wurde. Der Strand steht unter dem Schutz der Regierung, um zu verhindern, dass der Sand entfernt wird.

Mai: Antalya/Türkische Riviera

Im Mai heißt es: „Fly Türkei!“. Die Türkische Riviera bietet dir schon 20 Grad Wassertemperatur zum Anbaden und die Strände sind in der Vorsaison noch angenehm leer. Die Sonne scheint schon im Schnitt zehn Stunden am Tag und die Quecksilbersäule klettert oft schon bis auf 26 Grad. Beste Bedingungen also für Beach- und Poolvergnügen ohne Affenhitze!

Direkt in Antalya kannst du dich am Stadtstrand Konyaalti vergnügen oder du unternimmst endlose Strandspaziergänge am sauberen, kilometerlangen Lara Beach, den du von Antalya aus in wenigen Minuten mit dem Bus erreichst. Einige der schönsten Badebuchten der türkischen Riviera erwarten dich zwischen Antalya und Kemer: In Phaselis, rund 40 Kilometer von Antalya entfernt, liegen bezaubernd kleine Badebuchten mit glasklarem Wasser und Schattenplätzen vor der Kulisse antiker Ruinen. Des weiteren findest du viele feinsandige Strände bei Side. Südlich von Fethiye empfehlen wir dir die malerische Bucht von Ölüdeniz, die durch eine schmale Landzunge sehr geschützt liegt und daher oftmals spiegelglattes Wasser aufweist. Ideal für Stand Up Paddeling! Falls du mit deinen Kindern in die Türkei fliegen willst, findest du in diesem Beitrag tolle Tipps für erlebnisreiche Tage.

Juni: Kreta

Das Meer rund um Kreta hat sich im Juni schon auf angenehme 22 Grad erwärmt und die Sonne ist im Frühsommer auch noch sehr milde gestimmt. Auf Kreta gibt es viele tolle und einzigartige Strände: Neben den beiden bekannten Palmenstränden von Vai und Prevelli hat die größte griechische Insel auch eine Lagune mit weißem Sandstrand zu bieten, der mit einem Hauch von rosa überzogen ist. Für dieses zauberhafte Phänomen sorgen pulverisierte Muschelschalen. Den abgeschiedenen Elafonisi Strand erreichst du bei ruhiger See zu Fuß über eine Sandbank. Er liegt im äußersten Südwesten der Insel und ist besonders am Nachmittag zu empfehlen, wenn sich viele der Besucher schon wieder auf den Heimweg machen.

Ein weiterer etwas abgelegener Traumstrand ist der Strand von Falassarna etwa eine Autostunde westlich von Chania. Der Hauptstrand ist ungefähr einem Kilometer lang und etwa 150 Meter breit. Dort kannst du Liegen mit Sonnenschirm für circa 6 Euro mieten. Der Strand fällt relativ flach ins Meer ab und ist somit gut für Kinder geeignet – auch, weil es im Wasser so gut wie keine Steine gibt.

Juli: Mallorca

Auf Mallorca erwarten dich im Juli wohlige 25 Grad Badetemperatur und viele Sonnentage. Malerische kleine Buchten und kilometerlange feine Sandstrände stellen dich vor die Qual der Wahl. Wer auf naturbelassene Dünenstrände steht, wird wohl den Playa Es Trenc zu seinem Traumstrand küren. Zweieinhalb Kilometer weißer Sand und weite Dünen sorgen für ein unverbautes Naturerlebnis, drei „Strandhütten“  für das leibliche Wohl. Wer etwas mehr als Sand und Sonne zu seinem Wohlbefinden braucht, trifft mit dem Playa de Alcudia, der mit dem benachbarten Playa de Muro Mallorcas größten Strand bildet, eine exzellente Wahl. Feiner heller Sand, flaches Wasser und eine Promenade mit einer großen Auswahl an Tapas-Bars und Restaurants machen das Stranderlebnis perfekt.

Daneben findest du auf Mallorca eine Vielzahl von kleinen felsgerahmten Calas, die dir auch im Juli ein ruhiges Badeerlebnis bieten. Merke: Je abgelegener und abgeschiedener der Strand – desto weniger Besucher und Infrastruktur. Probier doch mal die Cala Varques aus – klares Wasser, entspannte Strandatmosphäre und ein paar Hippies, die leckere Snacks verkaufen.

August: Jerez de la Frontera/Andalusien

Mondäne Badeorte wie Marbella oder Malaga oder weite Surferstrände mit meterhohen Wellen wie Tarifa – Andalusien bietet dir auf rund tausend Küstenkilometern viele abwechslungsreiche Strände.

In Andalusien hast du die Qual der Wahl – westlich von Gibraltar badest du im etwas frischeren Atlantik – östlich vom „Affenfelsen“ im wärmeren Mittelmeer.

In Andalusien hast du die Qual der Wahl – westlich von Gibraltar badest du im etwas frischeren Atlantik – östlich vom „Affenfelsen“ im wärmeren Mittelmeer.

Im August erwartet dich der Atlantik an der Costa de la Luz mit angenehmen 22 Grad. Wenn du es noch wärmer magst, wählst du einen der Mittelmeerstrände an der Costa del Sol, an denen die Wassertemperatur im Hochsommer auch schon mal bis zu 25 Grad betragen kann. In Andalusien hast du nämlich die Qual der Wahl – westlich von Gibraltar badest du im etwas frischeren Atlantik – östlich vom „Affenfelsen“ im wärmeren Mittelmeer. Wenn du also gerne mit den Wellen spielst, bist du in Tarifa besser aufgehoben, wenn du das Meer lieber etwas sanfter magst, dann in Estepona und anderen Badeorten der andalusischen Sonnenküste. Sowohl die Costa de la Luz als auch die Costa del Sol erreichst du bequem und am besten mit dem Mietwagen von unserem Zielflughafen Jerez de la Frontera!

September: Lagos/Algarve

Die portugiesische Algarve bietet dir spektakuläre Steilküsten, flache Sandstrände und traumhaft schöne Badebuchten. Besonders rund um Lagos findest du einige der schönsten Strände der Algarveküste, die sich allesamt auf den ersten Podestplätzen der besten Postkartenmotive tummeln. Die Ponta da Piedade verzaubert mit pittoresken Felsbögen, Grotten, Höhlen und kleinen Badebuchten wie der Praia da Boneca oder der Praia do Camilo, deren zwei kleine Strände du nur über eine Holztreppe erreichen kannst. Auch die Praia Dona Ana südöstlich von Lagos bietet eine atemberaubende Felskulisse und türkisgrün schimmerndes Wasser. Nach einem ausgiebigen Sonnenbad kannst du dich im September in den noch 21 Grad warmen Atlantik stürzen.

Ende September werden die Strände an der Algarve immer leerer und das Licht immer schöner. Ein wunderbarer Monat, um die vielen tollen Strandperlen der Algarveküste zu entdecken! Am besten, du startest deine Algarve-Tour von Faro aus und fährst mit dem Mietwagen immer weiter gen Westen – bis zum sagenumwobenen und windumtosten Cabo de Sao Vincente – dem südwestlichsten Zipfel Europas…

Warum sie findet, dass die Algarve besonders im Herbst und Winter eine Reise wert ist, erzählt dir TUI fly Bloggerin Anna in diesem Beitrag.

Oktober: Zypern 

Den Strand von Konnos erreichst du ganz einfach zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto.

Den Strand von Konnos erreichst du ganz einfach zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto.

Wenn du den Sommer bis Ende Oktober verlängern willst, solltest du Zypern auf dem Zettel haben. Im südöstlichen Mittelmeer ist das glasklare Meer, aus dem einst Aphrodite entstiegen sein soll, noch bis zu 25 Grad warm – die Luft hat angenehme 28 Grad. Perfekte Bedingungen für unbeschwertes Beachvergnügen! Die Gewässer vor der Küste der sonnenverwöhnten Insel werden regelmäßig wegen ihrer ausgezeichneten Wasserqualität von der Europäischen Umweltagentur ausgezeichnet! Und auch die Strände im griechischen Teil Zyperns sind von außergewöhnlicher Schönheit. Wir möchten dir den Strand von Konnos unweit von Agia Napa ans Herz legen, der zwar nicht sehr groß, jedoch besonders idyllisch gelegen ist. Mehr über diesen und weitere Top-Strände auf Zypern erfährst du hier.

November: Fuerteventura

Im November findest du optimale Bedingungen für Sun & Fun auf der zweitgrößten Kanarischen Insel Fuerteventura. Das Meer hat noch lauschige 21 Grad und die milde Sonne erwärmt die Luft tagsüber auf moderate 25 Grad. Darüber hinaus sind die langen Sandstrände, traumhaften Dünenlandschaften und herausragenden Surfspots überzeugende Argumente, der Novembertristesse im grauen Deutschland zu entfliehen. Wie wäre es mit einem ausgedehnten Strandspaziergang am 20 Kilometer langen Strand von Jandía im Süden der Insel? Dabei kannst du dir ganz bestimmt vom Wind den Kopf mal so richtig freipusten lassen und dich zwischendurch in die erfrischenden Atlantikwellen stürzen. Und falls du mit den Elementen spielen willst, empfehlen wir dir die Surfspots im Norden der Insel, z.B. den Playa Corralejo oder die einsamen Naturstrände rund um das verträumte Örtchen El Cotillo mit seinen lässigen Strandcafés und authentischen Fischrestaurants.

Wenn du eher Lust auf Surfen als Baden hast, kannst du hier nachlesen, was Deutschlands bekanntester Surfblogger Julian Siewert an Fuerteventura so faszinierend findet, dass er jedes Jahr gleich mehrere Wochen auf der sonnenverwöhnten Insel verbringt.

Dezember: Teneriffa

Palmenstrand und Piña Colada statt Punsch und Plätzchen? Kein Problem! Wenn du die dunklen Tage im Dezember etwas aufhellen möchtest, tankst du einfach eine ordentliche Portion Wärme und Vitamin D unter der sanften Sonne Teneriffas. Und bei 20 Grad Wassertemperatur kannst du auch noch wunderbar im Meer baden. Schöne Strände dafür gibt es reichlich auf Teneriffa. Unser Lieblingsstrand ist der Playa de las Teresitas im Nordosten Teneriffas. Hellgelber Sand, türkisfarbenes Wasser und viele Palmen sorgen für Karibikfeeling – vorgelagerte Wellenbrecher für geschütztes Badevergnügen. Und das Beste: der Playa de las Teresitas ist nur an den Wochenenden richtig voll, wenn die Einheimischen aus dem nahen Santa Cruz den Strand bevölkern. Unter der Woche ist der Strand dann erstaunlich leer.

Falls du dich lieber auf dem Surfbrett austoben oder lange Strandspaziergänge unternehmen willst, ist der Playa el Médano – der längste Naturstrand der Insel – genau der richtige Beach für dich. Neugierig geworden? Weitere Teneriffa-Insidertipps hat unsere Flugbegleiterin Franziska für dich parat.

 

Unser Fazit: Es gibt einfach zu viele schöne Strände, um nur im Sommer wegzufliegen. Gerade in der Nebensaison und im Winter lohnt es sich, mal ein paar Tage Sonne in wärmeren Gefilden zu tanken. Denn: Irgendwo ist immer Strandsaison! Wer weiß, vielleicht feierst du ja deinen nächsten Geburtstag unter Palmen am Strand… 😉

Das TUI MAGIC LIFE ist eine weitläufige Adults Only Anlage direkt am Strand

Von Nürnberg ins TUI MAGIC LIFE Candia Maris auf Kreta

Die TUI fly-Presse-Reise für meinen Blog WELCOMESPY führt mich Anfang Juni vom Albrecht Dürer Airport Nürnberg auf die griechische Insel Kreta. Dort empfängt mich das wunderschön gelegene TUI MAGIC LIFE Candia Maris mit typisch griechischer Gastfreundschaft. Begleite mich auf dieser erlebnisreichen Reise!

Albrecht Dürer Airport Nürnberg

Seit Mai 2019 hat TUI fly am Albrecht Dürer Airport Nürnberg  eine eigene Maschine stationiert. An zwei Tagen in der Woche (ab Sommer 2020 sogar an drei) können Passagiere von Franken aus in den Urlaub auf die vielfältige Insel Kreta starten. Und das tun sie gerne: Nach Antalya und Palma de Mallorca steht Heraklion an dritter Stelle der beliebtesten Flugziele ab Nürnberg.

Bevor es losgeht, darf ich mich in der Albrecht Dürer Lounge umsehen und meine Zeit bis zum Boarding in entspannter Atmosphäre genießen.

Die Albrecht Dürer Lounge am Nürnberger Flughafen bietet Snacks in chilliger Athmosphäre.

Chillen in der Airport Lounge

Bevor es losgeht, darf ich mich in der Albrecht Dürer Lounge umsehen und meine Zeit bis zum Boarding in entspannter Atmosphäre genießen. Hier können zum Beispiel Businessreisende vor dem Abflug noch schnell ein paar E-Mails bearbeiten, die Präsentation für den Geschäftstermin finalisieren oder einfach in Ruhe Zeitung lesen. Für kleine Snacks sowie kalte und warme Getränke ist ebenfalls gesorgt. Während ich an einer Brezel knabbere, füttert mich der Kommunikationschef vom Flughafen Nürnberg, Christian Albrecht, mit ein paar interessanten Fakten zu „seinem“ Flughafen. Ich erfahre zum Beispiel, dass im Jahr 2018 rund 100.000 Passagiere von den insgesamt knapp 4,5 Mio. Fluggästen des Airports nach Heraklion geflogen sind. Für mich geht es jetzt auch los. Dingdong, Boarding.

Die in den typischen blauen TUI-Farben lackierte Maschine macht sofort richtig Lust auf Urlaub.

Kreta, ich komme: Anna Stella Bonin mit dem Flugkapitän der Pressereise nach Kreta.

Currywurst in 8.000 Metern Höhe

Die in den typischen blauen TUI-Farben lackierte Maschine macht sofort richtig Lust auf Urlaub. Die Abfertigung läuft reibungslos, jeder Sitzplatz ist belegt. Und dabei sind noch nicht mal Ferien! Die Stimmung an Bord ist super – Servus, Nürnberg. Kreta, ich komme!

Nachdem wir unsere Reisehöhe erreicht haben, macht sich ein leichtes Hungergefühl bei mir breit. „Jetzt eine Currywurst!“ ist normalerweise nicht mein erster Gedanke. Vielmehr muss ich zugeben, dass ich den Hype um das „deutsche Nationalgericht“ nie auch nur ansatzweise verstanden habe. Eine Currywurst wäre normalerweise etwas, das ich in einem Restaurant oder Imbiss als Allerletztes bestellen würde. Hier fragt mich aber – zum Glück! – niemand: TUI fly-Kommunikationschef Aage Dünhaupt hat bereits für mich bestellt und eine fröhliche Flugbegleiterin stellt mir eine ziemlich lecker duftende Schale auf den Tisch. Da kann ich natürlich nicht nein sagen, das wäre ja unhöflich. Also opfere ich mich aus Recherchegründen – und bin absolut positiv überrascht! Die Wurst schmeckt würzig, die Soße ist fein süß-sauer-scharf abgestimmt und kann mit Currypulver noch weiter gepimpt werden. Auch die Kartoffelspalten sind wenig fettig und haben den an Bord doch recht kniffligen Garprozess richtig gut überstanden. Ich bin begeistert! Später erfahre ich, dass die Currywurst exklusiv für TUI fly in einer mittelständischen Produktion im Rheinland hergestellt wird. Wer mehr dazu erfahren will, kann sich den Blogbeitrag „Die Currywurst aus dem Zentrum Europas“ dazu einmal ansehen.

Kalispera Kreta!

Nach rund drei Stunden bei bestem Flugwetter und einem wunderschönen Landeanflug komme ich auf dem Flughafen in Heraklion an. Das Klima ist angenehm und mit 27 Grad nicht zu heiß. Die frische Brise vom Meer her duftet salzig und erfrischt mich herrlich. Hach, ich kann es kaum erwarten, auf der Insel eine intensive, wenn auch recht kurze Zeit zu verbringen. Was ich in den knapp drei Tagen meiner Pressereise alles zum Thema Nachhaltigem Tourismus erlebe, lest ihr übrigens hier. Jetzt geht’s erst mal ins Hotel und ich freue mich auf ein paar sportliche Runden im Pool.

Das TUI MAGIC LIFE erwartet seine Gäste mit drei eigenen Restaurants sowie drei Bars.

Das stylishe Spezialitätenrestaurant „The Flavour“ verwöhnt mit dem Besten aus den Küchen der TUI MAGIC LIFE Länder.

Cluburlaub am Traumstrand

Das TUI MAGIC LIFE Candia Maris ist mein Zuhause für die nächsten drei Tage und liegt am weitläufigen Sandstrand Ammoudara Beach, unweit der Inselhauptstadt Heraklion entfernt. Der Transfer vom Flughafen ist mit rund zwanzig Minuten super kurz. Auch die Nachbarhotels wie beispielsweise das Agapi Beach Resort bieten Gästen hier einen traumhaften Urlaub inmitten von großzügig angelegten Grünflächen und Gärten. Angekommen im TUI MAGIC LIFE Candia Maris muss ich gleich die schwierigste Entscheidung der ganzen Reise treffen: Pool oder Meer?

Gleich geht die Sonne unter, auch dieses Himmelsspektakel kann ich vom Balkon aus beobachten.

Urlaubsfeeling pur: Ich genieße den Blick von meinem Balkon bei Sonnenuntergang.

Großzügige Zimmer

Auf einer Pressereise sind die Termine eng getaktet. So habe ich nach der Ankunft und einem schnellen Sprung in den Pool nur kurz Zeit, mein Zimmer in der zweiten Etage zu begutachten. Ich freue mich riesig über den weitläufigen Blick über den Ruhepool bis aufs Meer. Gleich geht die Sonne unter, auch dieses Himmelsspektakel kann ich vom Balkon aus beobachten. Was gibt es Schöneres? Das riesige Bett zum Beispiel oder das stylishe, ebenfalls sehr große Bad. Im Schrank hängt ein flauschiger Bademantel. Den würde ich jetzt gerne anziehen und bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang vom Balkon aus genießen. Vielleicht mache ich das morgen, denn heute stehen noch viele Termine an.

Cluburlaub für Paare und Singles

Das TUI MAGIC LIFE Candia Maris ist ein Adults only-Hotel. Hier ist ideal aufgehoben, wer ohne Kinder das Club-Erlebnis aus Sport, Unterhaltung und Party sucht und Wert auf gutes Essen sowie eine hochwertige Zimmerausstattung legt. Von Beach Volleyball über Fußball, Fitness und geführte Radtouren über die Insel ist hier alles möglich. Schade, dass ich diesmal keine Zeit habe, das umfangreiche Angebot auszutesten. Ich muss also unbedingt noch einmal wiederkommen. Dann werde ich mich auch ausgiebig durch die drei Restaurants und Bars des Hotels durchprobieren. Vielleicht findet ja auch eins meiner nächsten Meetings in einem der drei Konferenzräume der Anlage statt. Ich könnte mir wenig schönere Orte zum Arbeiten vorstellen.

In den Hauptrestaurants vom TUI MAGIC LIFE und dem Agapi Beach Resort steht ein Tisch mit regionalen Gerichten bereit, die man unbedingt probieren sollte.

Der „Cretan Table“ im Aagapi Beach Resort präsentiert ausschließlich regionale und nachhaltige Produkte Kretas.

Köstlichkeiten aus Kretas Küche

In den Hauptrestaurants vom TUI MAGIC LIFE und dem Agapi Beach Resort steht ein Tisch mit regionalen Gerichten bereit, die man unbedingt probieren sollte. Kretas Küche mit vielen Kräutern, Schafs- und Ziegenkäse sowie reichlich Gemüse und Olivenöl schmeckt nicht nur phantastisch, sondern zählt auch zu den gesündesten der Welt. Ob mit gefüllten Weinblättern, eingelegten Oliven oder selbst gebackenem Brot – hier kann man bei der Auswahl nichts falsch machen. Mein absoluter Tipp für das Frühstück ist übrigens der gehaltvolle griechische Joghurt mit viel Protein und einem Fettanteil von rund zehn Prozent. Ein paar Früchte dazu und der Tag geht gesund und erfrischend los. Der Joghurt schmeckt übrigens auch als Dip zu herzhaften Speisen oder mit griechischem Honig und ein paar Walnüssen als Dessert. Es gibt auch eine fettarme Joghurtzubereitung. An das Original reicht sie allerdings nicht heran, was aber auch irgendwie klar war.

Am zweiten Abend lädt das TUI MAGIC LIFE Candia Maris die Teilnehmer der Pressereise zu einer Weinprobe mit traditionellen Weinen der Insel ein.

Die Einnahmen der Weinproben spendet das TUI MAGIC LIFE Candia Maris an eine Stiftung für krebskranke Kinder.

Weinproben mit regionalen Produkten

Am zweiten Abend lädt das TUI MAGIC LIFE Candia Maris die Teilnehmer der Pressereise zu einer Weinprobe mit traditionellen Weinen der Insel ein. Unter freiem Himmel erwartet uns eine großzügig eindeckte und stilvoll dekorierte Tafel. Liebevoll zubereitete Snacks aus regionalen Zutaten harmonieren perfekt mit den edlen Tropfen, die wir unter fachkundiger Anleitung erst ganz genau im Glas betrachten, schwenken, riechen und dann endlich probieren dürfen. „Wir wollen möglichst viele Gäste für kretische Weine begeistern, um die lokale Wirtschaft zu fördern und natürlich, weil sie einfach phantastisch schmecken“ erklärt mir Clubchef Serafim Karouzakis. Die Weinprobe kostet für Hotelgäste nur fünf Euro pro Person – und die werden für krebskranke Kinder gespendet. Noch ein Grund mehr für mich, einmal wiederzukommen.

Über mich

Mein Name ist Anna Stella Bonin. Als freier Corporate Blogger erstelle ich Blogbeiträge für Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Dabei schaue ich neugierig hinter die Kulissen, frage nach und erlebe so manche Überraschung. Die spannendsten Themen schaffen es in meinen Blog WELCOMESPY. Schaut doch mal rein.

Text: Anna Stella Bonin
Fotos: Anna Stella Bonin

Eine typisch griechische Brotzeit mal anders: Biologisch, nachhaltig.

Nachhaltiger Tourismus auf Kreta

Auf Kreta am Strand zu liegen ist toll, keine Frage! Wer sich aber im Urlaub für mehr als Sun and Beach interessiert, kann aktiv zu einer nachhaltigen Entwicklung vor Ort beitragen. Auf einer TUI fly-Pressereise für meinen Blog WELCOMESPY erfahre ich, wie sich nachhaltiger Tourismus auf der griechischen Insel entwickelt und was die TUI Care Foundation damit zu tun hat. Kommt mit mir nach Kreta und lest selbst …

Konventionelle Landwirtschaft weit verbreitet

Wie fast überall auf der Welt begannen viele Bauern auf Kreta im Zuge der Globalisierung, ihre Betriebe wirtschaftlich zu optimieren: Sie tauschten nur auf der Insel beheimatete Rebsorten durch international nachgefragte Trauben aus. Jahrhundertealte Olivenbäume ersetzten sie durch junge, die höhere Erträge lieferten. Pflanzenschutzmittel und Dünger machten einheimischen Kräuter, Insekten und Bodenorganismen das Leben schwer. Monokulturen belasteten schließlich die Umwelt. Die Standardisierung von Lebensmitteln führte so zu einer Verarmung der Artenvielfalt. Kretas ursprüngliche Küche mit viel Gemüse, Olivenöl und einheimischen Kräutern drohte in Vergessenheit zu geraten. Und dabei zählt sie doch zu den gesündesten der Welt!

Einige Hotels auf Kreta besinnen sich bewusst auf das traditionelle Inselleben: Im Agapi Beach Resort gibt es Zimmer, die von lokalen Innenarchitekten unter Verwendung von regionalen Materialien eingerichtet wurden

Im Agapi Beach Resort keine Ausnahme mehr, sondern Standard: Alle Speisen aus regionaler, nachhaltiger Küche und Anbau

Nachhaltigkeit im Trend

Zum Glück hat früh genug eine Zeit des Umdenkens begonnen und der weltweite Trend nach Ursprünglichkeit, ökologischer Landwirtschaft und Umweltschutz auch Kreta erreicht. Einen Beitrag zu dieser wichtigen Entwicklung können wir alle selbst leisten, indem wir im Urlaub auf regional  angebaute Nahrungsmittel Wert legen und das ursprüngliche Reiseerlebnis suchen. Auch die TUI sieht sich in der Verantwortung, die weltweiten Destinationen in ihrer nachhaltigen Entwicklung zu unterstützen.

 TUI Care Foundation

Um nachhaltigen Tourismus zu fördern, hat der weltweit größte Reisekonzern vor einigen Jahren die TUI Care Foundation ins Leben gerufen. Sie ist weltweit aktiv und engagiert sich für faire Lebens- und Arbeitsbedingungen vor Ort, nachhaltige Beziehungen zu Mitarbeitern und Zulieferern sowie für den Tierschutz. Das Engagement der TUI Care Foundation fokussiert sich auf Kreta vor allem auf regionale Produkte für die Hotelgastronomie wie Gemüse, Obst, Käse, Joghurt, Wein und Olivenöl. Langfristige Verträge mit lokalen Bauern sichern diesen ein geregeltes Einkommen. Wir als Hotelgäste können uns wiederum über ökologisch und nach strengen Qualitätskriterien angebaute Produkte freuen. Und auch die Umwelt profitiert: Durch regionale Produktion entfallen lange Transportwege und Umweltgifte sind beim Anbau verboten.

Himmlische Unterstützung

Bei einem Besuch im idyllischen Epanosifi-Kloster bei Heraklion erfahre ich von Mönch Athinagoras, dass es gar nicht so einfach ist, die kretischen Bauern von ökologischer Landwirtschaft zu überzeugen

Das Epanosifi-Kloster ist eines der größten Kretas, stammt aus dem 17. Jahrhundert und wird heute noch von knapp 40 Mönchen bewohnt

Bei einem Besuch im idyllischen Epanosifi-Kloster bei Heraklion erfahre ich von Mönch Athinagoras, dass es gar nicht so einfach ist, die kretischen Bauern von ökologischer Landwirtschaft zu überzeugen. Der Geistliche entschied sich nach seinem PhD-Studium an der kalifornischen Stanford University für ein Leben im Dienste der griechisch-orthodoxen Kirche. Seitdem ist er im Kloster zuständig für die Photovoltaikanlage und den nachhaltigen Gemüse- und Obstanbau. Als Vorreiter in Sachen Umweltschutz steht er in einem engen Austausch mit den Bauern der Insel: „Viele sind leider immer noch sehr von konventioneller Landwirtschaft überzeugt. Ich arbeite daran, sie auf die ökologische Seite zu ziehen.“

Der Mönch Athinagoras entschied sich nach seinem PhD-Studium an der kalifornischen Stanford University für ein Leben im Dienste der griechisch-orthodoxen Kirche

Der Mönch Athinagoras setzt sich unermüdlich für das Thema ökologischen Anbau in seiner Region ein und nimmt damit eine wichtige Vorreiterrolle ein

Die TUI Care Foundation hat mit Athinagoras einen Verbündeten vor Ort gefunden. Genau das ist auch die Philosophie der Organisation: Sie tritt nicht mit fertigen Konzepten auf die Menschen in der Urlaubsregion heran und erwartet, dass sie übernommen werden. Die Aufgabe der TUI Care Foundation ist es vielmehr, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete lokale Initiativen, Unternehmen oder Projekte in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Seit 1962 produzieren die Michalakis-Brüder in rund 600 Metern Höhe Weine und schaffen Arbeitsplätze in der Region

Bestandteil der TUI Care Foundation: Das Weingut Michalakis

Nachhaltiges Weingut Michalakis

Ich mache einen Ausflug zum Weingut Michalakis, einem erfolgreichen Projekt der TUI Care Foundation. Seit 1962 produzieren die Michalakis-Brüder in rund 600 Metern Höhe Weine und schaffen Arbeitsplätze in der Region. Die Weinproduktion erfolgt dabei nach höchsten Standards der Lebensmitteltechnologie. Michalakis-Weine gewinnen regelmäßig Preise und sind mittlerweile auch im Internet erhältlich. Die TUI Care Foundation unterstützt das Weingut unter anderem bei der Vermarktung, indem die Weine in einigen TUI Hotels ausgeschenkt werden. Zudem können Besucher bei einem Ausflug zum Michalakis-Weingut mit Führung und Weinprobe alles über den Weinanbau auf Kreta erfahren.

Einige Hotels auf Kreta besinnen sich bewusst auf das traditionelle Inselleben: Im Agapi Beach Resort gibt es Zimmer, die von lokalen Innenarchitekten unter Verwendung von regionalen Materialien eingerichtet wurden

Das Agapi Beach Resort stellt uns seine nachhaltigen Aktivitäten vor

Umweltbewusste Hotels auf Kreta

Einige Hotels auf Kreta besinnen sich bewusst auf das traditionelle Inselleben: Im Agapi Beach Resort gibt es Zimmer, die von lokalen Innenarchitekten unter Verwendung von regionalen Materialien eingerichtet wurden. Strom und Warmwasser werden in den Sommermonaten komplett mit Solarenergie erzeugt. Im Garten des Hotels werden Kräuter und Gemüse nach ökologischen Richtlinien angebaut. Dass Fastfood und Nachhaltigkeit kein Widerspruch sein muss, können Gäste an der Snackbar erleben: Geschirr und Besteck sind aus Bambus und recyceltem Plastik hergestellt.

Gleich nebenan bietet das TUI Magic Life Candia Maris Weinproben mit regionalen Produkten an. Unter professioneller Anleitung können Hotelgäste hier edle Tropfen der Insel verkosten. Die von der Küche liebevoll zubereiteten Snacks aus regionalen Zutaten harmonieren perfekt dazu. Übrigens: Um möglichst viele Gäste für kretische Weine zu begeistern, kostet die Teilnahme an der Weinprobe nur fünf Euro pro Person. Und die spendet das Hotel für krebskranke Kinder!

Nachhaltige Urlaubserlebnisse auf Kreta

Wissbegierige Reisende wie ich kommen im Urlaub auf der vielfältigen Insel Kreta überall auf ihre Kosten. Zeugnisse des reichen kulturhistorischen Erbes gibt es viele zu entdecken. Zum Beispiel in der antiken Ausgrabungsstätte Knossos oder im Nikos Kazantzakis-Museum, das sich ganz dem bedeutenden griechischen Schriftsteller widmet.

Einen phantastischen Eindruck von der reichen Kulturgeschichte Kretas bekomme ich in Knossos

Die Ausgrabungsstätte Knossos ist das beste Beispiel für naturbewusste Architektur der Antike

Antike Ausgrabungsstätte Knossos

Einen phantastischen Eindruck von der reichen Kulturgeschichte Kretas bekomme ich in Knossos. Rund fünf Kilometer von der Inselhauptstadt Heraklion entfernt, finde ich hier beeindruckende Spuren der Siedlungshistorie, die bis ins siebte Jahrtausend vor Christus zurückreicht. Tipp: Mit dem Augmented Reality-Tablet von TUI steht man beim Ausflug mitten drin im antiken Knossos. Hier wurde schon damals nachhaltig gebaut: Holzbalken verliehen den Wänden bei den nicht selten auftretenden Erdbeben zusätzliche Stabilität. Die in den Fresken verwendeten Farben wurden aus Mineralien, Pflanzen und Tieren wie der Purpurschnecke gewonnen. Eine der Hauptattraktionen ist der rekonstruierte Nordeingang des minoischen Palastes. Auch der Thronsaal ist noch gut erhalten.

Im Museum sind viele Gegenstände aus Kazantzakis Privatbesitz ausgestellt und im kleinen Kinosaal informiert ein Film über das Schaffen des großen griechischen Schriftstellers

Vom Streben nach Freiheit und Furchtlosigkeit: Das Kazantzakis Museum in Myrtia

Kazantzakis Museum

Nikos Kazantzakis, Autor des Buches „Alexis Zorbas“, zählt zu den berühmtesten griechischen Schriftstellern der Gegenwart. Das Kazantzakis Museum in Myrtia bei Heraklion zeigt sein reiches Leben, das geprägt war vom Streben nach Freiheit und Furchtlosigkeit. Im Museum sind viele Gegenstände aus Kazantzakis Privatbesitz ausgestellt und im kleinen Kinosaal informiert ein Film über das Schaffen des großen griechischen Schriftstellers.

Voller Eindrücke und mit einer Menge neuem Wissen rund um nachhaltigen Tourismus und die TUI Care Foundation genieße ich den letzten Sonnenuntergang, mit dem mich Kreta verabschiedet. Schon geht’s mit meinen Freunden TUI fly zurück nach Nürnberg. Ein Abschied, der nicht für immer sein wird, denn ich komme garantiert wieder!

Über mich

Team und Teilnehmer der TUI fly Pressereise zum Thema Nachhaltigkeit auf Kreta, Anna Stella Bonin ganz rechts im Bild

Mein Name ist Anna Stella Bonin. Als freier Corporate Blogger erstelle ich Blogbeiträge für Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Dabei schaue ich neugierig hinter die Kulissen, frage nach und erlebe so manche Überraschung. Die spannendsten Themen schaffen es in meinen Blog WELCOMESPY. Schaut doch mal rein.

Text & Fotos: Anna Stella Bonin

 

Welcher Griechenland-Reisetyp bist du?

Ein Traum am Mittelmeer. Der Sommerurlaub steht bevor und wieder kommt die Frage nach dem Wohin auf. Die Entscheidung für das perfekte Reiseziel kann sich manchmal als nervenaufreibend entpuppen. Deswegen helfen wir dir im TUI fly Blog, deinen Traumurlaub wahr werden zu lassen: in Griechenland! Das Land am Mittelmeer lässt Urlauberherzen nicht nur wegen seiner ausgiebigen Sonnenstunden höher schlagen, auch die Herzlichkeit der Griechen, die herzhafte Küche und die abwechslungsreiche Landschaft begeistern. Ob Städtereise, Strand-, Tauch- oder Wanderurlaub, finde jetzt heraus, welcher Griechenlandurlaub zu dir passt!

Am weitläufigen Elafonissi-Beach kannst du ausgedehnte Strandspaziergänge genießen und der Sand leuchtet nicht nur strahlend weiß, sondern durch Sedimentablagerungen sogar rosa.

Der Sand des Elafonissi-Strandes, der seine Farbe von Millionen zerbrochenen Muscheln erhielt, leuchtet an vielen Stellen rosa. Außerdem perfekt für Kinder: eine natürliche, flache Lagune bietet einen geschützten Rahmen zum Planschen!

Sonnenanbeter – du wünschst dir einen entspannten Strandurlaub?

Dann ist Griechenland dein Reiseziel. Die vielen Inseln im Mittelmeer punkten mit spektakulären Stränden, an denen man ausspannen, die Sonne genießen, im kühlen Meer plantschen und ein süßes Eis schlecken kann – wie wunderbar!

Wer die Ursprünglichkeit der Natur liebt, sollte auf Rhodos die unbeschreiblich schöne Anthony-Quinn-Bucht an der Ostküste besuchen. Das glasklare Wasser wird von einer felsigen, unberührten Bucht eingerahmt und weckt definitiv den Entdeckergeist in dir.

Wenn du Urlaub auf Kreta machst, dann besuche den Elafonissi Beach. Am weitläufigen Strand kannst du ausgedehnte Strandspaziergänge genießen und der Sand leuchtet nicht nur strahlend weiß, sondern durch Sedimentablagerungen sogar pink. Ein Highlight sind auch die wunderschönen, zum Wasser auslaufenden Sanddünen. Außerdem herrschen hier herrliche Bedingungen für Wind- und Kitesurfer. Also rein in die Wellen!

Die Kalithea Therme ist eine Wellnessoase, in der du deine Seele baumeln lassen kannst. Direkt am Meer gelegen, kannst du in den Badepausen das stille Glitzern des Ozeans betrachten, durch die liebevoll angelegte Rosenallee schlendern oder die leckeren Köstlichkeiten in der Strandbar probieren.

Schon Hippokrates und Augustus wussten um die heilende Wirkung der Schwefelquellen und seit Fertigstellung der Restauration im Jahr 2012 erstrahlen die Kalithea Thermen in neuem Glanz

Wellnessgenießer – du möchtest dich in einer heilenden Therme erholen?

Nahe der Stadt Rhodos erwartet dich die wundervolle Kalithea Therme, die wegen ihres gesundheitsfördernden Schwefelwassers schon in der Antike von Hippokrates und Kaiser Augustus besucht wurde. Ein ausgiebiges Bad darin soll gegen viele Krankheiten Wunder wirken. Mindestens genauso heilend wie das Thermalwasser, ist die Ruhe, die man hier genießen kann. Die Kalithea Therme ist eine Wellnessoase, in der du deine Seele baumeln lassen kannst.

Direkt am Meer gelegen, kannst du in den Badepausen das stille Glitzern des Ozeans betrachten, durch die liebevoll angelegte Rosenallee schlendern oder die leckeren Köstlichkeiten in der Strandbar probieren. Wenn du die Unterwasserwelt liebst, dann solltest du außerdem deine Schnorchelausrüstung mitnehmen und im seichten Küstengewässer auf Erkundungstour gehen.

Stiller Beobachter – du möchtest Rhodos-Stadt von einem geheimen Aussichtspunkt erleben?

Wir empfehlen dir das Loungecafé auf dem Dach der Pension Minos in der Altstadt von Rhodos. Nach aufregenden Besichtigungen der vielen Sehenswürdigkeiten erwartet dich hier ein echter Geheimtipp: wenige Touristen, eine gemütliche Terrasse mit umwerfendem Ausblick über die Stadt, leckerer Kaffee und fruchtiges Eis. So hoch oben kannst du dich dem bunten Treiben der antiken Stadt für einen Moment entziehen und ihren Charme aus einer neuen Perspektive entdecken.

Wildwanderer – du willst die unberührte Natur durchwandern?

Wenn ja, könnte die Begehung des Corfu Trails dein perfekter Urlaub sein! Über 220 Kilometer schlängelt sich der Wanderweg über die gesamte Insel. Du durchwanderst fast ausschließlich kleine Dörfchen, malerische Buchten mit steilen Klippen, Olivenhaine und ständig wechselnde Landschaftspanoramen. Dabei werden die touristischen Regionen umgangen, wodurch du die Natur in ihrer ganzen Pracht in dir aufsaugen kannst. Aufgrund der sehr guten Ausschilderung eignet sich der Corfu Trail auch für Spontanurlauber. Wenn du einen passenden Flug nach Korfu suchst, schau bei TUI fly.

Du durchwanderst auf dem Corfu Trail fast ausschließlich kleine Dörfchen, malerische Buchten mit steilen Klippen, Olivenhaine und ständig wechselnde Landschaftspanoramen.

Der Corfu Trail ist ein Wanderweg abseits des Massentourismus und umfasst etwa 220 Kilometer, von den weißen Klippen bei Arkoudillas im Süden Korfus bis hin zum Cape Agia Ekaterini im äußersten Norden.

Passionierter Taucher – dich begeistert die Unterwasserwelt?

In zahlreichen Küstengewässern der griechischen Inseln kannst du die traumhafte Welt erleben, die das Mittelmeer unter Wasser verbirgt. Schnorchel- und Tauchurlauber sind daher in Griechenland perfekt aufgehoben.

Besonders eindrucksvoll sind die Riffe, Höhlen und unzähligen Fische, die du um Korfu herum entdecken kannst. Erkunde beispielsweise die vorgelagert Felsinsel Bobby Fels im Westen, die für ihren Reichtum an Meeresbewohnern bekannt ist.

Auch um Kreta entfaltet sich im Meer eine zerklüftete Landschaft, die insbesondere bei Nacht zum Leben erwacht. Entlang der gesamten Küste teilst du das Meer mit Rochen, Schildkröten, Seesternen, riesigen Fischschwärmen und bunten Korallen. Anfänger können übrigens in den vielen Tauchschulen auf Kreta und Korfu das Tauchen erlernen.

Architekturbewunderer – moderne Meisterwerke und prachtvolle historische Bauten faszinieren dich?

Dann solltest du mit TUI fly auf die Peloponnes fliegen und die Hafenstadt Patras besuchen. Hier treffen wunderschöne, traditionelle Gebäude auf modernes, schlichtes Design, was Patras unter anderem den Titel zur Kulturhauptstadt Europas verschaffte. Ein beeindruckendes neobyzantinisches Highlight ist beispielsweise die Agios Andreas, eine monumentale Kirche mit prachtvollen Verzierungen in der Nähe des Hafens. In der gesamten Stadt finden sich alte neoklassizistische Gebäude, aufwendige Fresken und verzierte Säulen und das aufmerksame, architekturverliebte Auge entdeckt dazwischen die hellenischen und römischen Überreste längst vergangener Tage.

Für den Aufbruch in die Moderne steht die Rio-Andirrio-Brücke, die längste Hängebrücke der Welt und ein Meisterwerk der heutigen Architektur und Technik. Die mächtige, fast drei Kilometer lange Brücke spannt sich über die Meerenge von Rio-Andirrio und ist eine der Top Sehenswürdigkeiten in Patras.

Um 776 v. Chr. fanden hier die ersten Olympischen Spiele statt. Heute erhebt sich die einst heilige, sportliche Kultstätte in Form von beeindruckenden, grünbewucherten Ruinen.

Olympia, im Nordwesten der Peloponnes gelegen, war das Heiligtum des Zeus und Austragungsort der Olympischen Spiele der Antike.

Sportlicher Archäologe – Olympia begeistert dich?

Dann besuche die Geburtsstätte der weltweit wichtigsten Sportveranstaltung und tauche ein in das antike Olympia auf der griechischen Halbinsel Peloponnes. Um 776 v. Chr. fanden hier die ersten Olympischen Spiele statt. Heute erhebt sich die einst heilige, sportliche Kultstätte in Form von beeindruckenden, grünbewucherten Ruinen. Du kannst durch die Überreste der riesigen Zeus- und Hera-Tempel streifen und das Stadion entlangschreiten, welches nach den Ausgrabungen wieder hergerichtet wurde. Faszinierend ist außerdem das dazugehörige archäologische Museum, welches aufwendige Statuen und rekonstruierte Nachbauten des alten Olympias zeigt und einen umfassenden, spannenden Einblick in die Geschichte dieses bedeutenden Ortes gewährt.

Lässiger Mopedfahrer – dich reizt die Erkundung einer Insel mit dem Moped?

Kos scheint für dich genau das Richtige zu sein! Die griechische Insel in der östlichen Ägäis ist optimal für kleine Rundfahrten und entspannte Mopedtouren über mehrere Tage. Fliege mit TUI fly günstig nach Kos und leihe dir direkt am Flughafen oder in Kos-Stadt ein Moped. Wenn du möchtest, kannst du beispielsweise eine Rundfahrt mit Kos-Stadt als Start- und Zielort unternehmen. Auf 110 Kilometern erkundest du so die gesamte Insel. Besuche unbedingt die wildromantische Burgruine vor und die alte Windmühle in dem Dörfchen Antimachia. Lerne die herzlichen Bewohner des ursprünglichen Inseldorfs Kefalos im Westen kennen und bestaune die wunderschöne Basilika Agios Stefanos. Schlendere durch das beschauliche Pyli, bestaune Kunsthandwerk und raste in einer der zahlreichen, gemütlichen Tavernen. Bei Badepausen kannst du den klaren Ozean genießen, besonders schön ist beispielsweise der Paradise Beach.

Egal wohin es dich auf Kos zieht, mit dem Moped kannst du frei und spontan die Insel entdecken und hast die Chance, entlegene Orte zu erleben. Versuche früh loszufahren, da die Straßen dann noch nicht so voll sind. Außerdem ist ein ruhiger Morgen in den Bergen mit einem Becher Kaffee und frisch gepflückten Trauben und Feigen zum Naschen von seltener Schönheit!

Griechenlands Urlaubsvielfalt gleicht einem unerschöpflichen Potpourri. Das Land mit seinen zahlreichen Inseln im Mittelmeer ist deswegen definitiv nicht nur eine Reise, sondern mehrere wert! Egal ob Kos, Kreta, Rhodos, Korfu, die Peloponnes oder die großen Städte, hoffentlich hast auch du im TUI fly Blog deine Traumreise in Griechenland gefunden. Der Sommerurlaub wartet auf dich, genieße ihn!

Griechenland Top 10 Sehenswürdigkeiten

Griechenlands Top 10 Sehenswürdigkeiten

Griechenland gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Kein Wunder! Das Land am Mittelmeer mit seinen vielen Inseln ist nicht nur wegen seiner warmen Temperaturen und seiner traumhaften Strände ein wahrer Urlaubsrenner. Die monumentalen Bauten sowie die außergewöhnlichen, architektonischen Meisterleistungen des antiken Griechenlands verzaubern bis heute.

Wir zeigen dir unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten Griechenlands und erkunden dabei Orte, die fernab der Akropolis von Athen liegen und die sich völlig zu Unrecht einer weniger großen Aufmerksamkeit erfreuen. Denn Griechenlands Erlebnisvielfalt gleicht einem Kaleidoskop der Möglichkeiten und es gibt viel zu entdecken!

Suche nach dem Seepferdchen- und dem Eulenbrunnen oder schlendere durch die schmalen, verwinkelten Wege des türkischen Viertels

Lass dich von dem bunten Treiben in den kleinen Lädchen und dem trubeligen Leben in den verwinkelten Altstadtgassen anstecken und mitreißen!

1. Altstadt von Rhodos – zauberhafte Antike

Atmosphärische, labyrinthartige Gassen, bunte Plätze, auf denen das pure Leben pulsiert und wunderschöne, antike Gebäude. Kleine Cafés laden zum Verweilen und Restaurants zu landestypischer Verköstigung ein. Es ist nicht verwunderlich, dass die Altstadt der Stadt Rhodos zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die zahlreichen architektonischen Sehenswürdigkeiten scheinen sich gegenseitig übertreffen zu wollen und auch nach mehreren Tagen gibt es immer noch viele unentdeckte Orte. Suche nach dem Seepferdchen- und dem Eulenbrunnen, schlendere durch die schmalen, verwinkelten Wege des türkischen Viertels und lasse den Abend am Mandraki-Hafen mit Blick auf das Meer ausklingen.

2. Akropolis von Lindos – prähistorische Ruinen

Eine Autostunde entfernt von der Stadt Rhodos findet sich das wunderschöne Örtchen Lindos, in dessen Stadtkern sich auf einem Felsen eine geheimnisvolle Burgruine erhebt: die Akropolis von Lindos.

Eine Autostunde entfernt von der Stadt Rhodos findet sich das wunderschöne Örtchen Lindos, in dessen Stadtkern sich auf einem Felsen eine geheimnisvolle Burgruine erhebt: die Akropolis von Lindos

Den 166 m hohen Festungsberg der Akropolis von Lindos kannst du zu Fuß oder per Esel erklimmen.

Der Ort setzt sich aus kleinen, weißen Häuschen zusammen und in den engen Gassen begegnen Besucher herzlichen Einwohnern mit ihren Eseln. Wenn du den Weg zur Akropolis nicht zu Fuß bewältigen möchtest, dann lasse dich auf dem Rücken eines Esels nach oben schaukeln. Auf dem alten Burggelände angekommen tauchst du ein in längst vergangene Zeiten. Ein prähistorischer Geist umfängt die Ruinen der weitläufigen Burg. Viel Spaß bei deiner historischen Entdeckungstour!

Übrigens fliegst du mit TUI fly günstig aus verschiedenen deutschen Städten auf die griechische Insel Rhodos.

 

Im Nordwesten der griechischen Insel Korfu erwartet Urlauber ein beeindruckendes Naturschauspiel: die Kalksteinfelsen des Kap Drasti

Von dem kleinen Dorf Peroulades aus kannst du Kap Drasti in 30 Minuten erwandern oder du wechselst die Perspektive und unternimmst eine kleine Bootstour rund um das Cap.

3. Kap Drastis – eindrucksvolle Klippenaussicht

Im Nordwesten der griechischen Insel Korfu erwartet Urlauber ein beeindruckendes Naturschauspiel: die Kalksteinfelsen von Kap Drastis. Die Felsformation schmiegt sich um eine romantische Bucht, in der das blaue Wasser des Mittelmeers glitzert.

Der Ausblick von den Klippen ist atemberaubend schön und der frische Wind des Ozeans weht dir die Haare aus dem Gesicht. Von der Aussichtsplattform aus erreichst du nach einem halbstündigen Spaziergang abwärts den Strand. In ganz Griechenland gibt es selten so klares, frisches Wasser. Genieße den Badespaß umgeben von einer berauschend schönen Küstenlandschaft.

4. Festung Angelokastro – imposante Burgruine

Nur etwa 45 Minuten von Kap Drastis entfernt liegt die historische Verteidigungsanlage Angelokastro, die Engelsburg. Hoch auf einem Felsen erhebt sich die monumentale Ruine über die Adria. Die alten Steinmauern flüstern ihre Geschichten, wenn du an ihnen vorbeischreitest und in der kleinen dazugehörigen Kapelle sowie in der Kirche des Erzengels Michael kannst du bunte Wandmalereien bestaunen.

Hoch auf einem Felsen erhebt sich die monumentale Ruine von Angelokastro über die Adria

Die Engelsburg Angelokastro war jahrhundertelang die wichtigste Verteidigungsanlage von Korfu und besticht heute durch seine imposante Lage und seine Wandbemalungen aus dem 18. Jahrhundert

Fast noch imposanter ist der Ausblick, den du von der Engelsburg aus genießen kannst. Von hier überblickst du fast gesamt Korfu und du kannst viele kleine Inseln in der Ferne entdecken.

5. Unser Tipp: Stille Bergdorf-Romantik

Neben unserer Top 3 und 4 findet sich auf Korfu noch ein weiteres Urlaubshighlight, welches vielen nicht bekannt ist: das kleine Bergdorf Chlomos im Süden der Insel. Hier scheint die Zeit still zu stehen. Eine Handvoll gedrungener Häuser, oftmals bewachsen mit Blumen und Kletterpflanzen, verstecken sich hier in den Bergen. Die 350 Einwohner leben von dem, was die Natur ihnen schenkt. Wenn du das ursprüngliche Leben der Korfioten abseits der Touristenströme erleben möchtest, dann solltest du Chlomos unbedingt besuchen. Schlendere durch die engen Gassen und koste traditionell zubereitete Speisen in der kleinen Dorftaverne. Von deren Terrasse hast du außerdem einen atemberaubenden Blick über den Ozean.

Das Asklepieion ist heute die bedeutendste archäologische Fundstätte der Insel Kos

Im Asklepieion von Kos wurde einst der Gott der Heilkunst verehrt und in der Antike moderne Heilkunst gelehrt und ausgeübt

6. Asklepieion von Kos – antikes Heiligtum

Mit TUI fly kannst du nicht nur nach Korfu, sondern auch nach Kos in der östlichen Ägäis fliegen. Hier findet sich die Top 6 Griechenlands, eine antike Heilstätte auf einem von Zypressen bewaldeten Anhöhe. Das Asklepieion von Kos wurde einst gebaut, um den griechischen Gott der Heilkunst zu ehren und um Kranke an diesem Ort gesund zu pflegen. Heute ist das Asklepieion die bedeutendste archäologische Fundstätte von Kos.

7. Unser Tipp: Wunderbare Weinwelt

Nahe der griechischen Hafenstadt Patras findet sich ein wahrer Geheimtipp: ein historisches Weingut, welches einst 1861 von einem Deutschen namens Gustav Clauss erbaut wurde. Auf dem Weingut Achaia Clauss kannst du bei einer spannenden Führung auf deutsch oder englisch das atmosphärisch-anmutige Gebäude mit der traditionellen Weinkellerei besichtigen. Außerdem werden dir die Besonderheiten der hiesigen Rebsorten und der aufwändigen Weingewinnung erklärt. Im Anschluss kannst du natürlich die ungewöhnlichen Weine kosten, die teils weit über 100 Jahre alt sind. Tauche ein in die faszinierende Welt des Weins!

Auf dem Weingut Achia Clauss kannst du bei einer spannenden Führung auf deutsch oder englisch das atmosphärisch-anmutige Gebäude mit der traditionellen Weinkellerei besichtigen

1861 baute der Bayer Gustav Clauss in der Nähe von Patras erstmals seinen berühmten Dessertwein „Mavrodaphne“ an

8. Lagune von Balos – atemberaubendes Panorama

Top 8 bis 10 führen uns nach Kreta. Wer die größte Insel Griechenlands mit ihrer atemberaubend schönen Naturkulisse bereisen möchte, findet bei TUI fly einen günstigen Flug in die Hauptstadt Heraklion.

Eines von Kretas einzigartigen Natur-Highlights ist definitiv die Lagune von Balos an der Nordwestküste, auch Balos Beach genannt. Der strahlend weiße Muschelsand der Bucht bricht sich mit dem seichten, türkisblauen Wasser und die stetige Meeresbrise bringt den Geruch des klaren Ozeans mit sich. Die Lagune von Balos scheint einem wundervollen Tagtraum entsprungen. Sie liegt in einer wilden Felslandschaft, die sich der zauberhaften Kulisse in einer spannenden Laune der Natur entgegensetz. Damit zählt Balos unumstritten zu den spektakulärsten Landschaften im ganzen Mittelmeerraum.

9. Palast von Knossos – kunstvoller Königspalast

Auf Kreta erwarten dich nicht nur ungewöhnliche Landschaftspanoramen, sondern auch große archäologische Fundstätten, wie die historischen Überreste der Stadt Knossos, einst Zentrum der frühen europäischen Hochkultur.

Der Palast von Knossos wurde rekonstruiert, wodurch seine ursprüngliche Pracht erneut in einem antiken Glanz erstrahlt

Die bunten Fresken und Malereien im Palast von Knossos erzählen dir aus dem Alltag der antiken Bewohner

Der Palast von Knossos wurde rekonstruiert, wodurch seine ursprüngliche Pracht erneut in einem antiken Glanz erstrahlt. Besonders die bunten Fresken, welche die Geschichten der frühen Bewohner Knossos erzählen, ziehen einen in ihren Bann. Auch dich wird die Kraft dieses geschichtsträchtigen Orts umfangen. Die Vorstellung, dass hier schon tausende Jahre vor Christus Menschen gelebt haben, ist überwältigend.

Tipp: Für einen Aufpreis von einem Euro kannst du ein Kombiticket kaufen, mit dem du nicht nur Knossos, sondern auch das nahe Archäologische Museum in Heraklion besuchen kannst.

 

In den Felshöhlen an der Küste der verschlafenen Fischerbucht lebten in den 1960er und 1970er-Jahren Hippies aus der ganzen Welt und gründeten eine Kommune

Nach dem griechischen Mythos ging Zeusin Matala als Stier mit der entführten phönizischen Prinzessin Europa an Land

10. Unser Tipp: Seltener Hippiezauber

Im Süden Kretas versteckt sich Matala, ein Ort mit einer ungewöhnlichen Geschichte: In den Felshöhlen an der Küste der verschlafenen Fischerbucht lebten in den 1960er und 1970er-Jahren Hippies aus der ganzen Welt und gründeten eine Kommune. Heute stehen die Wohnhöhlen unter Denkmalschutz, können aber besichtigt werden. Wer ein Faible für das Aussteigerleben hat, ist hier genau richtig. Am Strand kannst du ein Sonnen- oder Meeresbad genießen und griechische Köstlichkeiten bietet die kleine, nahegelegene Taverne.

Im Juni findet außerdem jährlich das Matala Beach Festival statt. Für fünf Euro kannst du hier Open-Air am Strand zu Live-Musik im Sand tanzen. Lass dich vom Hippiezauber umfangen!

Unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten Griechenland kennst du nun. Unsere Reise im TUI fly Blog führte uns über das Festland und die Inseln Korfu, Kos und Kreta. Uns begegneten malerische Landschaften, archäologische Highlights und Orte, erfüllt von ungewöhnlichen Geschichten. Damit bleibt nur noch eine Frage offen: Wann bereist du das aufregende Land am Mittelmeer mit seinen zahlreichen Inseln? Erlebe (d)ein aufregendes Griechenland-Abenteuer!