Beiträge

TUI fly und TUI Deutschland rücken näher

TUI fly und TUI Deutschland rücken näher zusammen

Hannover, 13. November 2018

  • Geschäftsführer Oliver Lackmann wird Mitglied des Quellmarktboard der Zentralregion der TUI
  • Roland Keppler widmet sich neuen Aufgaben außerhalb des Konzerns
  • Personal- und Finanzbereiche der TUI fly berichten an Sybille Reiß und Mathias Kiep

Die TUI Group stärkt die Zusammenarbeit von TUI fly und der TUI Deutschland. In einem wettbewerbsintensiven Umfeld schafft TUI damit ein integriertes Management des Fluggeschäftes, sowohl auf Vermarktungs- als auch auf operationeller Ebene. Der 49-jährige Flugkapitän und bisherige Co-Geschäftsführer Oliver Lackmann wird alleiniger Geschäftsführer der TUIfly GmbH und Mitglied des Quellmarktboard der Zentralregion der TUI. Hier sollen zukünftig wichtige Entscheidungen für das Geschäft von Veranstalter und Airline getroffen werden. Roland Keppler hat sich nach zwei Jahren an der Spitze der beliebten Ferienfluggesellschaft entschieden, neue Aufgaben außerhalb der TUI Group zu übernehmen.

„Roland Keppler hat den Vorsitz der Geschäftsführung der TUI fly im Herbst 2016 unter sehr herausfordernden Umständen übernommen und das Unternehmen durch turbulente Zeiten navigiert. Er hat die Integration in die TUI Aviation vorbereitet und mit uns die Strategie für die engere Verzahnung zwischen Reiseveranstalter und Fluggesellschaft entwickelt, die wir jetzt umsetzen. Wir möchten uns ausdrücklich bei Roland Keppler für sein Engagement bedanken und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute“, sagt David Burling, CEO Märkte und Airlines der TUI Group.

Oliver Lackmann, der bereits seit März dieses Jahres als Geschäftsführer und Accountable Manager tätig ist, wird ab sofort im Quellmarktboard der Zentralregion vertreten sein, das gesamtverantwortlich durch den Vorsitzenden der Geschäftsführung der TUI Deutschland Marek Andryszak geleitet wird. Damit ist die TUI fly eng in alle Vereinbarungen des deutschen Veranstalters eingebunden, und TUI fly und TUI Deutschland treffen gemeinsame Entscheidungen. Die Personalfunktionen der TUI fly berichten ab sofort an Sybille Reiß als Mitglied des Quellmarktboard der Zentralregion, die Finanzfunktionen berichten an Mathias Kiep, ebenfalls Mitglied des Quellmarktboard.

Enger zusammen rücken auch die fünf Ferienfluggesellschaften der TUI Group. Im Rahmen von TUI Aviation werden wichtige Funktionen gebündelt und damit die Effizienz zwischen den Gesellschaften in Großbritannien, Belgien, den Niederlanden, Skandinavien und Deutschland gesteigert. Dieser Verbund erfährt ebenso eine Stärkung, da jetzt auch die Flugbetriebe enger zusammenarbeiten. Oliver Lackmann wird als ausgebildeter Pilot die gruppenweite Funktion des Director Flight Operations einschließlich des Compliance & Safety Managements verantworten und gleichzeitig auch die TUI fly im TUI Aviation Board vertreten. Er berichtet an Kenton Jarvis, den CEO von TUI Aviation.

Mittlerweile fliegen über 150 Flugzeuge für die TUI Group. Zu Beginn des Jahres wurde mit dem Erwerb von 72 Boeing 737 MAX (plus 48 Optionen) ein umfangreiches Flottenerneuerungsprogramm begonnen.

Über TUI fly
TUI fly ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der TUI Group, des weltweit führenden Touristikkonzerns, und ist im Sommer 2007 aus der Zusammenführung von Hapag-Lloyd Express (HLX) und Hapagfly hervorgegangen. TUI fly beförderte im vergangenen Jahr 7,9 Millionen Passagiere und fliegt für TUI und andere Reiseveranstalter zu den klassischen Urlaubsregionen rund um das Mittelmeer, auf die Kanarischen Inseln, auf die Kapverden, nach Madeira und Ägypten. Die Flotte der TUI fly besteht aus 39 Flugzeugen des modernen Typs Boeing 737. TUI fly bietet hohe Qualität zu fairen Preisen und steht für Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Sicherheit – daran arbeiten über 2400 Mitarbeiter. Im Rahmen einer umfangreichen Flottenerneuerung wird ab März 2019 die neue Boeing 737-MAX für das Unternehmen fliegen. Die MAX ist eine moderne Variante der Boeing 737 Familie mit geringerem Kerosinverbrauch und Emissionen sowie einem deutlich kleineren Lärmteppich.

TUIfly GmbH

Aage Dünhaupt
Director Corporate Communications TUI fly
Head of Communications & PR TUI Aviation
Tel. +49 511 9727 124
aage.duenhaupt@tuifly.com

Sören Ladehof
Manager External Communications TUI fly
Tel. +49 511 9727 621
soeren.ladehof@tuifly.com

TUI und TUI fly jetzt mit komplettem Winterflugplan ab Leipzig/Halle

TUI und TUI fly jetzt mit komplettem Winterflugplan ab Leipzig/Halle

Hannover, 22. November 2018

  • TUI fly übernimmt von Januar bis April die Urlaubsflüge
  • Kanarische Inseln und Ägypten direkt aus Mitteldeutschland
  • 30.000 Sitzplätze insbesondere zu den Winter- und Osterferien

Die TUI hat die Planungen für den Winterflugplan am Flughafen Leipzig/Halle abgeschlossen. TUI fly wird vom 19. Januar bis zum Ende der Ferienflug-Wintersaison am 30. April 2019 vom mitteldeutschen Airport aus auf die Kanarischen Inseln und nach Ägypten fliegen. Insgesamt werden in dem Zeitraum knapp 30.000 Sitzplätze zu den Sonnenzielen und zurück angeboten.

„Der Luftverkehr ist in diesem Jahr von vielen Veränderungen geprägt. Deshalb freue ich mich, dass es TUI und TUI fly gelungen ist, auch in Leipzig/Halle ein Angebot für den Rest der Wintersaison zu erstellen. Heute haben wir gute Nachrichten für alle Reisenden aus Mitteldeutschland, denn mit Fuerteventura, Teneriffa, Gran Canaria, Hurghada und Marsa Alam bieten wir fünf Topdestinationen zum Entspannen an. Die Flüge sind natürlich im Paket oder auch als Einzelplatz über tuifly.com buchbar“, sagt Oliver Lackmann, Geschäftsführer der TUIfly GmbH und verantwortlich für das Fluggeschäft im Quellmarktboard Zentral.

„Die Rückkehr der TUI fly ist eine sehr gute Nachricht für den Leipzig/Halle Airport. Die Entscheidung des renommierten Reiseveranstalters TUI, die Vielzahl seiner attraktiven Flugziele noch im laufenden Winterflugplan über seine eigene Tochter-Fluggesellschaft anzubieten, unterstreicht den hohen Stellenwert unseres Standorts“, sagt Götz Ahmelmann, Vorstandsvorsitzender der Mitteldeutschen Flughafen AG.

Eingesetzt wird auf der Strecke ein moderner Airbus A321 des TUI fly-Partners White Airways, der bereits im Sommerflugplan erfolgreich für den Konzern geflogen ist. Die Flüge im laufenden Winterflugplan bis zum 18. Januar werden durch andere Fluggesell-schaften dargestellt, bei denen TUI entsprechende Kontingente eingebucht hat.

Je nach Tarif sind Snacks und Getränke an Bord inkludiert. Darüber hinaus steht für alle Fluggäste im TUI fly Café ein breit gefächertes Angebot an Speisen und Getränken zur Verfügung, die an Bord erworben werden können. Dazu zählt auch die Currywurst, die sich über die letzten Monate hinweg zum Verkaufserfolg entwickelt hat. Für den großen Hunger hält das TUI fly Bistro leckere Menüs bereit, die bis 48 Stunden vor Abflug unter TUI fly Bistro & TUI fly Café zu attraktiven Preisen hinzugebucht werden können.

Über TUI fly
TUI fly ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der TUI Group, des weltweit führenden Touristikkonzerns, und ist im Sommer 2007 aus der Zusammenführung von Hapag-Lloyd Express (HLX) und Hapagfly hervorgegangen. TUI fly beförderte im vergangenen Jahr 7,9 Millionen Passagiere und fliegt für TUI und andere Reiseveranstalter zu den klassischen Urlaubsregionen rund um das Mittelmeer, auf die Kanarischen Inseln, auf die Kapverden, nach Madeira und Ägypten. Die Flotte der TUI fly besteht aus 39 Flugzeugen des modernen Typs Boeing 737. TUI fly bietet hohe Qualität zu fairen Preisen und steht für Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Sicherheit – daran arbeiten über 2400 Mitarbeiter. Im Rahmen einer umfangreichen Flottenerneuerung wird ab März 2019 die neue Boeing 737-MAX für das Unternehmen fliegen. Die MAX ist eine moderne Variante der Boeing 737 Familie mit geringerem Kerosinverbrauch und Emissionen sowie einem deutlich kleineren Lärmteppich.

TUIfly GmbH

Aage Dünhaupt
Director Corporate Communications TUI fly
Head of Communications & PR TUI Aviation
Tel. +49 511 9727 124
aage.duenhaupt@tuifly.com

Sören Ladehof
Manager External Communications TUI fly
Tel. +49 511 9727 621
soeren.ladehof@tuifly.com

Ab jetzt den Winterurlaub 2019/2020 bei TUI fly buchen

Ab jetzt den Winterurlaub 2019/2020 bei TUI fly buchen

Hannover, 20. Dezember 2018

  • Zum Buchungsstart erhalten Frühbucher 20% Rabatt
  • Nordafrika: Ausbau des Angebots nach Hurghada und Agadir
  • Kanarische Inseln bleiben beliebteste Destination im Streckennetz
  • Mallorca, Madeira und Kapverdische Inseln runden Programm ab
  • Cateringangebot wird erweitert – Menüs können vorbestellt werden

Der TUI fly Winterflugplan 2019/2020 steht zur Buchung bereit. Ab sofort haben Fluggäste die Möglichkeit, ihren Urlaub für die nächste kalte Jahreszeit zu planen und bis zum 1. Januar von 20% Frühbucherrabatt zu profitieren. Pro Woche wird die beliebte Ferienfluggesellschaft 170 Mal gen Süden abheben und 13 Sonnenziele in Spanien, Portugal, Ägypten und Marokko ansteuern. Mit einer Kapazität von fast 400.000 Sitzplätzen sind die Kanarischen Inseln derweil wieder Topdestination der Urlaubsspezialisten aus Hannover.

„Nicht nur die Kanaren stehen hoch im Kurs auch unsere Ziele in Nordafrika erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Daher haben wir flexibel reagiert, den Flugplan kurzerhand angepasst und bieten jetzt im Winter 2019/20 zusätzliche Frequenzen nach Hurghada an. Neu sind zudem die wöchentlichen Flüge von Düsseldorf und Frankfurt nach Agadir, womit wir unser Angebot dorthin verdreifacht haben“, sagt Oliver Lackmann, Geschäftsführer der TUIfly GmbH.

Die Tickets für den Reisezeitraum zwischen Anfang November 2019 und Ende April 2020 sind ab sofort auf dem Flugportal www.tuifly.com, im Reisebüro oder über das TUIfly.com Servicecenter unter 0511 2200 4321 buchbar.

Diesen Monat hat TUI fly auch das Cateringangebot erweitert: Für den großen Hunger hält das TUI fly Bistro neue Menüs bereit, die bis 48 Stunden vor Abflug unter TUI fly Bistro und TUI fly Café zu attraktiven Preisen hinzugebucht werden können – dazu zählt jetzt auch die TUI fly Currywurst, die sich zum Bestseller entwickelt hat. Grundsätzlich sind je nach Tarif bereits Snacks und Getränke an Bord inkludiert. Darüber hinaus steht für alle Fluggäste im TUI fly Café ein breit gefächertes Angebot an Speisen und Getränken zur Verfügung, die an Bord erworben werden können.

Über TUI fly
TUI fly ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der TUI Group, des weltweit führenden Touristikkonzerns mit Sitz in Hannover und Berlin. Die TUI Group betreibt neben TUI fly in Deutschland fünf weitere Fluggesellschaften in Europa mit insgesamt 150 Flugzeugen.

TUI fly (Deutschland) beförderte im vergangenen Jahr 7,9 Millionen Passagiere und fliegt für TUI und andere Reiseveranstalter zu den klassischen Urlaubsregionen rund um das Mittelmeer, auf die Kanarischen Inseln, auf die Kapverden, nach Madeira und Ägypten. Die TUI fly Flotte besteht aus 39 Flugzeugen des modernen Typs Boeing 737. TUI fly bietet hohe Qualität zu fairen Preisen und steht für Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Sicherheit – daran arbeiten über 2400 Mitarbeiter. Auch die Nachhaltigkeitsstrategie ist weiterhin auf Erfolgskurs: Die unabhängige Klimaschutzorganisation atmosfair hat TUI fly im Jahr 2018 zum wiederholten Mal als klimaeffizienteste Fluggesellschaft Deutschlands ausgezeichnet – im internationalen Wettbewerb rangiert TUI fly unter den Top 5. Im Rahmen einer umfangreichen Flottenerneuerung wird zudem ab März 2019 die neue Boeing 737 MAX für das Unternehmen fliegen. Die MAX ist eine moderne Variante der Boeing 737 Familie mit geringerem Kerosinverbrauch und Emissionen sowie einem deutlich kleineren Lärmteppich.

Tickets sind auf dem Flugportal www.tuifly.com, im Reisebüro oder über das TUIfly.com Servicecenter (Tel.: 0511 2200 4321) buchbar.

TUIfly GmbH

Aage Dünhaupt
Director Corporate Communications TUI fly
Head of Communications & PR TUI Aviation
Tel. +49 511 9727 124
aage.duenhaupt@tuifly.com

Sören Ladehof
Manager External Communications TUI fly
Tel. +49 511 9727 621
soeren.ladehof@tuifly.com

Final Call: Tannenbaum kostenlos als Sondergepäck

Final Call: Jetzt noch bei TUI fly den Weihnachtsbaum kostenlos als Sondergepäck anmelden und aufgeben

Hannover, 11. Dezember 2018

  • TUI Gäste müssen auf den Kanarischen Inseln oder in Ägypten nicht auf den beliebten Weihnachtsbrauch verzichten
  • Allein an den Weihnachtstagen starten über 150 Flüge in Richtung Süden

TUI fly bietet auch dieses Jahr allen Fluggästen an Bord ihrer Flugzeuge die Möglichkeit an, einen Weihnachtsbaum von bis zu zwei Meter Länge ohne weitere Kosten mitzunehmen. Ein Anruf beim Servicecenter unter 0511 2200 4321 bis zu 48 Stunden vor Abflug genügt und der Baum kann eingecheckt werden. Das Traditionsgewächs muss lediglich platzsparend in ein Netz verpackt werden.

„An Heiligabend und den beiden Weihnachtstagen werden über 400 Kolleginnen und Kollegen von TUI fly im Dienst sein und unsere 25.000 Gäste auf die Kapverdischen bzw. Kanarischen Inseln oder nach Ägypten fliegen. Unser längster Flug an diesen Tagen wird übrigens nach Dubai abheben, um Gäste zu den Kreuzfahrtschiffen an den Golf zu bringen“, sagt Oliver Lackmann, Geschäftsführer der TUIfly GmbH.

„Die Weihnachtsbaumtradition führen wir gern fort – letztlich kann man sich somit ein Stück Heimat in die Sonne mitnehmen. Unseren Crews stellen wir es an diesen Tagen frei, die Uniformen mit ein paar weihnachtlichen Accessoires zu ergänzen, schließlich ist es ja schon etwas Besonderes, die Festtage in der Luft zu verbringen“, ergänzt Lackmann, der im Quellmarktboard Zentral für das Fluggeschäft verantwortlich ist.

Das Cateringangebot an Bord verändert sich zu den Festtagen übrigens nicht. Je nach Tarif sind Snacks und Getränke an Bord inkludiert. Darüber hinaus steht für alle Fluggäste im TUI fly Café ein breit gefächertes Angebot an Speisen und Getränken zur Verfügung, die an Bord erworben werden können. Dazu zählt auch die Currywurst, die sich über die letzten Monate hinweg zum Verkaufserfolg entwickelt hat. Für den großen Hunger hält das TUI fly Bistro spezielle Menüs bereit, die bis 48 Stunden vor Abflug zu attraktiven Preisen hinzugebucht werden können.

Über TUI fly
TUI fly ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der TUI Group, des weltweit führenden Touristikkonzerns, und ist im Sommer 2007 aus der Zusammenführung von Hapag-Lloyd Express (HLX) und Hapagfly hervorgegangen. TUI fly beförderte im vergangenen Jahr 7,9 Millionen Passagiere und fliegt für TUI und andere Reiseveranstalter zu den klassischen Urlaubsregionen rund um das Mittelmeer, auf die Kanarischen Inseln, auf die Kapverden, nach Madeira und Ägypten. Die Flotte der TUI fly besteht aus 39 Flugzeugen des modernen Typs Boeing 737. TUI fly bietet hohe Qualität zu fairen Preisen und steht für Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Sicherheit – daran arbeiten über 2400 Mitarbeiter. Im Rahmen einer umfangreichen Flottenerneuerung wird ab März 2019 die neue Boeing 737-MAX für das Unternehmen fliegen. Die MAX ist eine moderne Variante der Boeing 737 Familie mit geringerem Kerosinverbrauch und Emissionen sowie einem deutlich kleineren Lärmteppich.

Tickets sind auf dem Flugportal www.tuifly.com, im Reisebüro oder über das TUIfly.com Servicecenter (Tel. 0511 2200 4321) buchbar.

TUIfly GmbH

Aage Dünhaupt
Director Corporate Communications TUI fly
Head of Communications & PR TUI Aviation
Tel. +49 511 9727 124
aage.duenhaupt@tuifly.com

Sören Ladehof
Manager External Communications TUI fly
Tel. +49 511 9727 621
soeren.ladehof@tuifly.com