Beiträge

Fliegen mit Kindern Kind sitzt auf Kofferband

Mit Kind und Kegel: Fliegen mit Kindern bei TUI fly

Wer kennt es nicht? Du freust dich schon seit Ewigkeiten, die Koffer sind seit drei Wochen gepackt und dann ist der Tag gekommen! Endlich Urlaub! Oma versorgt die geliebten Haustiere und du musst auf dem Weg zum Flughafen doch noch einmal umdrehen, weil du das Bügeleisen angelassen hast. Das ist aber kein Problem, denn du bist frühzeitig losgefahren und somit noch pünktlich für deinen Flug da. Am Flughafen selbst hat auch alles geklappt und jetzt sitzt du im Flugzeug. Ein bisschen abgehetzt, aber die Vorfreude überwiegt. In der Reihe vor dir: eine Familie mit kleinen Kindern. Hinter dir: eine Mutter mit einem Baby. Und neben dir? Du ahnst es. Na, das kann ja heiter werden!

Unterwegs mit der ganzen Familie

Aber es kann natürlich auch sein, dass du in genau der anderen Situation bist und selber Kinder hast. Vielleicht ist es der erste Urlaub mit deinem Kind, dann bist du selbstredend noch aufgeregter. Das Wichtigste ist: Ruhig bleiben! Mit Gelassenheit und ein bisschen Vorbereitung ist das alles halb so schlimm und sowohl du, als auch deine Mitreisenden können einen angenehmen Flug genießen. In diesem Blogartikel erklären wir dir, was es beim Thema Fliegen mit Babys und Kindern zu beachten gilt und außerdem haben wir ein paar wertvolle Tipps für dich, wie du die Reisezeit so stressfrei wie möglich gestaltest. Die beschriebenen Richtlinien, Gegebenheiten und Gebühren können bei anderen Airlines abweichen, weswegen wir dir raten, dich direkt dort zu erkundigen, wenn du nicht mit TUI fly fliegst.

In der Kürze liegt die Würze – in diesem Video gibt es alles Wissenswerte zum Thema Fliegen mit Baby und Kind bei TUI fly im Überblick:


Babys und Kinder an Bord

Jedes Kleinkind unter zwei Jahren muss auf dem Schoß eines Erwachsenen reisen und hat keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Dementsprechend kannst du jeweils nur ein Kind begleiten, was nebenbei bemerkt aus gesundheitlichen Gründen nicht jünger als sieben Tage sein darf. Auch bei älteren Kindern gilt: Jeder Erwachsene darf nur eine minderjährige Person begleiten.

Für die ganz Kleinen unter zwei Jahren wird eine Gebühr von 15 Euro pro Flugstrecke fällig, ab dem zweiten Geburtstag zahlen Kinder dann den vollen Flugpreis. Grundlage für die Berechnung des Kleinkindtarifs ist das Alter deines Kindes bei Reiseantritt, bei Hin- und Rückflügen gilt das Alter bei Antritt des Rückfluges.

Dein Kind hat immer die gleiche Freigepäckmenge wie du, also im Pure-Tarif keinen Anspruch darauf, im Perfect-Tarif 20 kg und bei Veranstalterbuchungen je nach Regelung deines Reiseveranstalters (die Angaben zum inkludierten Freigepäck findest du in deinen Reiseunterlagen). Wenn du ein Gepäckstück hinzubuchst, erhält dein Kind die gleiche Menge, wenn es dir entsprechend zugeordnet ist. Gegenstände, die du während des Flugs für die Babypflege benötigst, z.B. eine Wickeltasche, kannst du problemlos als Handgepäck mitnehmen.

Wenn es das zwölfte Lebensjahr vollendet hat und eine schriftliche Einwilligung eines Erziehungsberechtigten vorliegt, darf dein Kind ohne Begleitperson reisen. Für unbegleitete Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren bietet TUI fly einen besonderen Betreuungsservice an, den du telefonisch über unser Servicecenter buchen kannst. In einigen Ländern sind für allein reisende Kinder spezielle Formulare, Genehmigungen und Erklärungen nötig, die teils auch notariell beglaubigt sein müssen. Daher empfehlen wir dir, dich rechtzeitig nach den für das gewünschte Reiseland geltenden Bedingungen zu erkundigen.

Kinder, Kinder – Sitze, Wagen & Betten

Kindersitze und Kinderrückhaltesysteme können für Kinder bis sechs Jahre genutzt werden. Für ein Kinderrückhaltesystem, das du während des Flugs nutzen willst, musst du einen eigenen Sitzplatz buchen und die Nutzung bis zwei Tage vor Abflug telefonisch im Servicecenter anmelden. Dies muss schriftlich rückbestätigt werden und du musst eine Beförderungsgenehmigung erhalten. Leider kannst du jedoch nicht jedes System nutzen, sondern nur eines, das bestimmte Bedingungen erfüllt. Welche das sind, kannst du auf unserer Website unter der Rubrik Kindersitze im Flugzeug nachlesen. Im Reisegepäck werden Kindersitze kostenlos befördert und müssen nicht angemeldet werden.

Faltbuggys und Kinderwagen werden kostenlos im Frachtraum transportiert und es ist keine Anmeldung nötig. Du kannst sie in der Regel bis zum Einstieg mitnehmen und bekommst sie dann nach dem Aussteigen am Gate oder ansonsten in der Gepäckhalle zurück. Viele Flughäfen bieten zudem einen Ersatzbuggy-Service an und auch viele Hotels stellen Buggys zur Verfügung, es lohnt sich also immer, nachzufragen!

Ein Reisebettchen kann ebenfalls im Frachtraum mitgenommen werden, zählt aber zu eurem Reisegepäck, also wenn du dadurch ein zusätzliches Gepäckstück oder euer Maximalgewicht überschritten hast, fallen Gebühren an. Um Übergepäck zu vermeiden, solltest du deine Freigepäckmenge am besten vorab aufstocken.

Für Kinder gibt es auf dem Flughafen viel zu erkunden

Für Kinder gibt es auf dem Flughafen viel zu erkunden

Stressfreier Start in den Sommerurlaub

Wir haben einige Tipps und Tricks für dich, wie du deinen Flug mit Kind so angenehm wie möglich gestaltest. Zum Beispiel legen wir es dir nahe, ausreichend Kindernahrung mitzunehmen. Es ist erlaubt, so viel von dieser im Handgepäck mitzunehmen, wie dein Kind für den Flug braucht und sie kann auf Anfrage auch aufgewärmt werden. An Bord bietet TUI fly zwei Kids Menüs an, die du bis mindestens 48 Stunden vor Abflug buchen musst. Wenn du mit einer anderen Airline fliegst, empfiehlt es sich im Vorhinein dort anzufragen, ob und welche Kindermenüs angeboten werden.

Zudem ist es wichtig, dass du an die Reisedokumente von deinem Nachwuchs denkst. Mittlerweile können Kinder nicht mehr in den Pass der Eltern aufgenommen werden, sondern brauchen einen eigenen Kinder-Reisepass, den du in deinem zuständigen Bürger- oder Einwohnermeldeamt erhältst.

Damit dein Kind während des Flugs entspannt ist und weil es an Bord aus Platzgründen wenig Möglichkeit dazu gibt, raten wir dir und deinem Kind vor dem Abflug zu einer ganz bestimmten Sache: Toben! Dann sind die Kleinen ausgepowert und lassen sich während des Fluges mit eher ruhigeren Aktivitäten beschäftigen oder schlafen vielleicht sogar nach der ganzen Aufregung ein. Hier findest du weitere Tipps, wie du dein Kind während der Wartezeit am Flughafen beschäftigen kannst.

Zur Beschäftigung deines Kindes an Bord empfehlen wir dir Bücher, Mal- und Spielsachen, das Lieblingsspielzeug, Kissen, Kuscheldecken und auf jeden Fall das Lieblingskuscheltier mitzunehmen.

Zum Abschluss noch eine kleine Checkliste für dein Handgepäck, wenn du mit Kind fliegst:

Für kleine Passagiere darf das Lieblingskuscheltier als Reisebegleiter an Bord nicht fehlen

Für kleine Passagiere darf das Lieblingskuscheltier als Reisebegleiter an Bord nicht fehlen

  • Lieblingskuscheltier
  • Spiel- und Malsachen
  • ausreichend Essen und Trinken
  • Schnuller
  • Decke und Kissen
  • Windeln und Feuchttücher
  • Wechselkleidung

 

Packe dazu noch Ruhe und Gelassenheit ein und der Urlaub kann kommen! TUI fly wünscht dir und deinem Kind allzeit einen guten Flug!

Die 10 schönsten Strände Europa

Die 10 schönsten Strände Europas

Du möchtest deinen nächsten Urlaub an einem idyllischen gelegenen Strand mit klarem Wasser verbringen? Dann aufgepasst! In diesem Artikel stellen wir dir 10 außergewöhnliche Strände und Buchten in Europa vor. Du erfährst, welche Aktivitäten du an welchen Stränden machen kannst und welche Besonderheiten es gibt.

1. Mallorca: Cala Fornells

Cala-Fornells-Mallorca

Auch wenn dieser Strand im Westen Mallorcas kein Geheimtipp mehr ist, ist es hier dank seiner abgeschiedenen Lage auch in der Hochsaison nicht zu überfüllt. Die traumhafte Bucht besteht aus felsigen Abschnitten und Sandflächen und bietet somit einige schattige Plätzchen. Die Felsvorsprünge eignen sich gut, um in das karibische Wasser zu hüpfen.

  • Strandtyp: Sandstrand und Felsen
  • Erreichbarkeit: Zu Fuß, Auto, Boot, ÖPNV
  • Aktivitäten: Schwimmen, Klippenspringen, Schnorcheln, Sonnenbaden
  • Familienfreundlich: Ja
  • Badebedingungen: Ruhiges Wasser
  • Verpflegung: Restaurant


2. Ibiza: Sa Caleta 

Sa-Caleta-Ibiza

Das klare türkisfarbene Wasser lädt Badenixen zum Planschen und Schnorcheln ein. Der kleine Strand ist etwa 20 Minuten von Ibiza-Stadt entfernt und wird auch gern von den Einheimischen besucht. Daher bietet es sich vor allem am Wochenende an, schon früh herzukommen, um sich noch einen tollen Platz zu sichern. In der malerischen Bucht kannst du dir umsonst die Ruinen der ersten Ansiedlung der Phönizier auf Ibiza von 654 vor Christus ansehen, die von der UNESCO zum “Erbe der Menschheit“ erklärt wurden.

  • Strandtyp: Sandstrand und Felsen
  • Erreichbarkeit: Zu Fuß, Auto, Boot, ÖPNV
  • Aktivitäten: Schwimmen, Schnorcheln, Kultur, Sonnenbaden
  • Familienfreundlich: Ja
  • Badebedingungen: Ruhiges Wasser
  • Verpflegung: Restaurant und Strandkiosk


3. Formentera: Playa de ses Illetes

Playa-de-ses-Illetes-Formentera

Die kleinste Balearen-Insel erreichst du von Ibiza aus mit der Fähre in etwa einer halben Stunde. Auf Formentera herrscht echtes Karibik-Feeling – Ein Badeparadies mit dem klarsten Wasser des Mittelmeeres. Vom feinsandigen Strand aus kannst du die weiter draußen ankernden Yachten beobachten. Während du den Sand zwischen den Zehen spürst, kannst du bei einem Spaziergang problemlos die 23 Kilometer lange Landzunge erkunden und den Anblick des klaren türkisen Wassers genießen.

  • Strandtyp: Feiner Sandstrand
  • Erreichbarkeit: Boot, Fähre
  • Aktivitäten: Schwimmen, Schnorcheln, Sonnenbaden, Spazieren gehen, Fahrrad fahren, Sehenswürdigkeiten
  • Familienfreundlich: Ja
  • Badebedingungen: Ruhiges, klares Wasser
  • Verpflegung: Restaurants und Beach-Bars


4. Korfu: Porto Timoni Beach

Porto-Timoni-Korfu

Die Zwillingsbucht von Porto Timoni ist das Highlight der Insel Korfu. Der etwas beschwerliche Abstieg lohnt sich und auch die Aussicht von oben ist den Ausflug wert! Kleiner Tipp: Festes Schuhwerk kann nicht schaden. Die Besonderheiten an diesem Ort sind nicht nur die zwei Buchten, die durch eine schmale Landzunge getrennt werden, sondern, dass die beiden Buchten unterschiedliche Wassertemperaturen haben. Und aufgepasst: Den atemberaubenden Sonnenuntergang darfst du dir nicht entgehen lassen.

  • Strandtyp: Kieselsteine
  • Erreichbarkeit: Zu Fuß, Boot
  • Aktivitäten: Schwimmen, Schnorcheln, Sonnenbaden, Wandern, Tauchen
  • Familienfreundlich: Bedingt (beschwerlicher Weg)
  • Badebedingungen: Ruhiges, klares Wasser
  • Verpflegung: Restaurant in einiger Entfernung, besser Selbstverpflegung


5. Kreta: Elafonissi Pink Beach

Elafonissi-Pink-Beach

Du wolltest schon immer mal in den Genuss eines pinken Strandes kommen? Dann musst du gar nicht so weit weg reisen. Im Südwesten Kretas kannst du das Farbspiel von pink, türkis und blau bewundern. Korallen sorgen für pink und golden glitzernden Sandstrand, der in das seichte flache Wasser übergeht. Früh morgens sind noch nicht so viele Touristen anzutreffen, dann hast den Strand fast für dich allein. Liegen und Sonnenschirme sind gegen ein paar Euro zu mieten, sodass du keiner Gefahr läufst, dir einen Sonnenbrand zu holen.

  • Strandtyp: Sandstrand
  • Erreichbarkeit: Zu Fuß, Bus, Auto
  • Aktivitäten: Schwimmen, Schnorcheln, Sonnenbaden, Wandern
  • Familienfreundlich: Ja
  • Badebedingungen: Ruhiges, klares, flaches Wasser
  • Verpflegung: Bars und Restaurants


6. Fuerteventura: Corralejo Beach

Fuerteventura-Corralejo-Beach

Dieser weitläufige Sandstrand auf Fuerteventura bietet eine unendliche Weite und beeindruckt mit seiner außergewöhnlichen Dünenlandschaft. Hier ist es auch in der Hochsaison nicht zu überlaufen. Ein Highlight sind die vielen Surfer, die hier perfekte Wind- und Wellenbedingungen vorfinden. Wasserratten aufgepasst: Bitte beachte, dass in einigen Monaten nur ein eingeschränktes Baden möglich ist oder sogar ein Badeverbot aufgrund der hohen Wellen herrschen kann.

  • Strandtyp: Sandstrand, Dünen
  • Erreichbarkeit: Zu Fuß, Bus, Auto, Fahrrad
  • Aktivitäten: Surfen, Schwimmen, Schnorcheln, Sonnenbaden, Wandern, Drachen steigen lassen
  • Familienfreundlich: Ja
  • Badebedingungen: Unruhiges, türkises aber klares Wasser mit (hohen) Wellen
  • Verpflegung: Strandkiosk und Bars


7. Algarve: Praia de Benagil

Praia-de-Benagil

An diesem ungewöhnlichen Strandabschnitt hat das Meer an der Algarve tiefe Höhlensysteme ins Gestein gespült, die dir jetzt einen besonderen Blick aufs Meer ermöglichen. Von der Bucht aus kannst du tolle Höhlentouren unternehmen. Die Benagil Höhle ist eine von der Natur geschaffenen Felsformation am Strand und hat als Besonderheit ein Loch in der Decke, das bei Sonne ein wunderschönes Licht in die Höhle wirft. Um die Höhle zu erreichen, musst du eine Strecke von etwa 100 Metern schwimmen. Doch keine Sorge – du brauchst kein Profi-Schwimmer zu sein, um diese Strecke zurückzulegen.

  • Strandtyp: Sandstrand
  • Erreichbarkeit: Auto, per Bootstour, Kajak
  • Aktivitäten: Schwimmen, Schnorcheln, Sonnenbaden, Wandern, Höhlentouren, Stand Up Paddling
  • Familienfreundlich: Bedingt
  • Badebedingungen: Klares, ruhiges Wasser
  • Verpflegung: Restaurant in der Nähe


8. Algarve: Praia da Marinha

Algarve-Praia-da-Marinha

An diesem Strand herrschen auch im Winter angenehme Temperaturen, da die Bucht, eingebettet von Steinfelsen, vor dem Nordwind geschützt ist. Du findest hier eine malerische Kulisse, die zum Wandern entlang der Felsklippen oder einfach zum Entspannen am feinsandigen Strand einlädt. Wenn du das Abenteurer suchst, solltest du die nahe gelegenen Grotten besuchen. Das türkisfarbene Wasser lädt zum Schwimmen oder Schnorcheln ein.

  • Strandtyp: Feiner Sandstrand, Felsstrand
  • Erreichbarkeit: Auto, per Bootstour, zu Fuß, Fahrrad
  • Aktivitäten: Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Sonnenbaden, Wandern, Grottentour, Tretboot fahren
  • Familienfreundlich: Ja
  • Badebedingungen: Klares, ruhiges Wasser und wenig Wind
  • Verpflegung: Restaurants und Beachbars


9. Zypern: Nissi Beach

Nissi-Beach-Zypern

Dieser Strand befindet sich im Südosten Zyperns und ist einer der beliebtesten Strände der ganzen Insel. Der goldene Sand und das azurblaue Wasser sind nicht alles, was diesen Ort zu etwas Besonderem macht. Eine Sandbank verbindet die Bucht mit einer kleinen Insel, die viele Besucher sowie Einheimische anlockt. Hier kommt jeder auf seine Kosten – egal, ob Sonnenanbeter, Wasserratte oder Naturforscher!

  • Strandtyp: Feiner Sandstrand
  • Erreichbarkeit: Auto, per Bootstour, zu Fuß, Fahrrad, Bus
  • Aktivitäten: Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Sonnenbaden, Wassersportarten
  • Familienfreundlich: Ja
  • Badebedingungen: Ruhiges, sauberes Wasser
  • Verpflegung: Restaurants, Beachbars und Cafés


10. Zypern: Kap Greco

Zypern-Kap-Greco

Auch wenn du hier keinen typischen Strand vorfindest, hat diese Bucht einiges zu bieten und ist definitiv einen Ausflug wert. Auf 385 Hektar unberührter Naturlandschaft erstreckt sich der Cape Greco National Forest Park. Hier gibt es neben einer Profi-Radstrecke auch eine Reihe von Naturpfaden zum Erkunden. Außerdem bieten dir die Kalksteinklippen einen atemberaubenden Blick über das kristallklare Meer. Die vielen kleinen Höhlen werden gern auf kleinen Bootstouren besichtigt und für Tauchgänge genutzt. Du kannst sie auch zu Fuß über eine kleine Treppe erreichen. Also auf nach Zypern!

  • Strandtyp: Kalksteinklippen
  • Erreichbarkeit: Auto, per Bootstour, zu Fuß, Fahrrad
  • Aktivitäten: Schnorcheln, Tauchen, Wandern, Fahrrad fahren, Kultur
  • Familienfreundlich: Bedingt
  • Badebedingungen: Glasklares Wasser, Felsgestein
  • Verpflegung: Selbstverpflegung


Wie erreichst du die Traumstrände am einfachsten?

Informiere dich am besten vor der Urlaubsbuchung, wie weit dein Hotel von den entsprechenden Stränden entfernt ist, die du dir ansehen möchtest. In einigen Zielgebieten werden Strand-Shuttle angeboten, in anderen nicht. Um möglichst flexibel und unabhängig zu sein empfehlen wir dir einen Mietwagen. Insbesondere auf Inseln wie Mallorca oder Kreta gibt es zahlreiche wunderschöne Orte, die es anzusehen lohnt. In anderen Zielgebieten hast du vielleicht sogar das Glück in deinem Hotel direkt an einem tollen Strand untergebracht zu sein. Dies ist zum Beispiel auf Fuerteventura in Corralejo oder auf Mallorca in Calvia möglich.

TUI fly wünscht dir eine unvergessliche Zeit an deinem persönlichen Traumstrand! Und nicht vergessen: ,,The smell of the ocean never gets old“.