„Ich packe meinen Koffer“ – Der Pack-Guide für lange Reisen Gewinnspiel

Der ultimative Pack-Guide für längere Flugreisen

Wir kennen es alle: Spätestens dann, wenn der Kalender beim Umblättern auf den Monat Oktober das Bild einer herbstlichen Landschaft zeigt, wird uns bewusst, dass es Zeit wird, der warmen Jahreszeit vorerst „Adieu“ zu sagen. Die beste Lösung, um dem ungemütlicher werdenden Wetter in Deutschland vorübergehend zu entfliehen, bietet eine mehrwöchige Reise in warme Länder. In beliebten Zielen wie den Kapverden, Kanaren, Madeira und Co. endet ab Oktober die Hauptsaison und damit die Zeit, in der oftmals überlaufene Straßen und überfüllte Strände zu einem Ärgernis werden können. Die zweite Jahreshälfte bietet zahlreiche Möglichkeiten für eine längere Flugreise, die sowohl ein klassischer Badeurlaub als auch ein abwechslungsreicher Mix aus Entspannung und Aktivität sein kann. Zur Herausforderung wird dann das Packen, denn jede Airline hat eigene Richtlinien für das zulässige Koffergewicht. Doch keine Sorge: Mit unseren Tipps und Tricks fällt dir das Packen für deine längere Reise mit einer Dauer von zwei bis drei Wochen wesentlich leichter.

Clever packen in fünf Schritten – So geht’s!

Schritt 1: Über das Klima im Zielland informieren

Unabhängig davon, welche Art von Reise ansteht, solltest du dich zunächst über die klimatischen Verhältnisse in deinem Zielort informieren: Wie warm ist es durchschnittlich, wie lange scheint die Sonne am Tag und wie viele Regentage werden für den Monat prognostiziert? Wer vor der Reise gut recherchiert, erspart sich das Einpacken von unbrauchbarer Kleidung und schafft so Platz für Kleidung, die perfekt zum Wetter passt.

Clever packen in fünf Schritten – So geht’s!

So kreierst du mit einer Hose drei verschiedene Urlaubslooks.

Schritt 2: Reisetyp bestimmen

Was ins Gepäck gehört und was nicht, hängt auch von der Art und Weise ab, wie du deine Reise gestalten möchtest. Während es sich bei der Kleidung für den reinen Strandurlaub meist um leichte und luftige Sachen handelt, nehmen Wanderschuhe und andere Utensilien für den Aktivurlaub wesentlich mehr Platz und Gewicht ein. Ob und wie viel Zusatzgepäck angemeldet werden sollte, liegt also an deinen ganz persönlichen Plänen für die anstehende Auszeit.

Schritt 3: In der Unterkunft erkundigen

Ehe es an das Schreiben deiner Packliste geht, lohnt es sich, einen Blick auf die Hotel- oder Apartment-Ausstattung zu werfen, um festzustellen, ob gewisse Gegenstände des täglichen Gebrauchs kostenfrei angeboten werden. Handtücher, Bademäntel, Föhn, Pflegeprodukte und Hausschuhe sind häufig vor Ort bereits vorhanden, was zusätzlichen Platz im Koffer schafft.

Schritt 4: Packliste anfertigen

Mehrere Tage vor der Reise solltest du eine Packliste anfertigen, die du – handgeschrieben oder in digitaler Form – immer bei dir trägst und so stets durch spontane Einfälle ergänzen kannst. Kaum zu glauben, aber auch Reise- und Packerfahrene können wichtige Dinge vergessen. Eine Check-Liste schafft Abhilfe und ein gutes Gefühl vor dem Start in den wohlverdienten Urlaub. Must-Haves, die auf jede Liste gehören, sind:

  • Reise-Apotheke (z.B. Kopfschmerztabletten, Pflaster, After Sun Lotion)
  • Reisewaschmittel
  • Technisches Equipment (Ladekabel etc.)
  • Kulturtasche

Eine praktische Packliste zum Download findest du hier.

Breite deine Sachen vor dem Einpacken auf dem Boden aus und teste sie auf Kombinationsmöglichkeiten.

Maritime Poloshirts, ein Casual-Hemd und eine Basic-Shorts zaubern dir drei verschiedene Outfits.

Schritt 5: Platzsparend packen

Um die Kleidung platzsparend im Koffer unterzubringen, gibt es einige gute Tricks und Kniffe. Am besten breitest du die Outfits vor dem Einpacken auf dem Bett/Boden aus und testest verschiedene Kombinationsmöglichkeiten aus. Alles, was mit mindestens zwei Teilen kombiniert werden kann, darf mit. Jedes Kleidungsstück, das nur einmal zum Einsatz kommen könnte, bleibt lieber zu Hause. Das heißt jedoch nicht, dass nur eintönige, langweilige Mode mit in den Urlaub darf. Worauf es ankommt, ist,  aktuelle Modetrends (z.B. die Trendfarbe Gelb) aufzugreifen und sie mit praktischen Basics zu verbinden.

Ideal sind:

  • Basics in klassischen Unifarben wie Schwarz, Weiß, Dunkelblau und Beige
  • Wende-Kleidung (z.B. Kleider mit unterschiedlichen Prints auf jeder Seite)
  • Accessoires (Uhren, Ketten etc.) als Wandlungskünstler für schlichte Looks

Und so packst du:

  • Schwere Dinge (z.B. Bücher und Schuhe) nach unten legen
  • Kleidung rollen und nicht falten
  • Kleidung vakuumverpacken
  • Den Platz in Schuhen sinnvoll ausfüllen (z.B. mit Unterwäsche oder Socken)
  • Mit Probepackungen verreisen (100 ml Tuben)
  • Mit dem Reisepartner abstimmen: Was kann geteilt werden?
  • Eine faltbare Tasche für mögliche Errungenschaften einpacken
  • Platz für Urlaubsmitbringsel übrig lassen

 

Was in das Gepäck gehört und was nicht, hängt auch von der Art und Weise ab, wie du deine Reise gestalten möchtest.

Unser Tipp fürs Kofferpacken: Kleidung rollen und nicht falten.

Weitere hilfreiche Pack-Tipps findest du in diesem Beitrag.

Das Handgepäck

Das zugelassene Handgepäck-Gewicht bei TUI fly liegt bei maximal 6 kg mit den Trolley-Maßen 55cm x 40cm x 20cm. Ins Handgepäck gehören die notwendigsten Utensilien wie Reiseunterlagen, Impfpässe oder Kreditkarten. Für einen längeren Flug empfehlen wir dir, praktische Gegenstände wie ein Nackenkissen, Ohrenstöpsel, eine Schlafmaske oder einen Reiseführer zum Planen des Urlaubs im Handgepäck mitzunehmen. Weitere Informationen zum Handgepäck haben wir in diesem Artikel für dich zusammengestellt.

Pack-Tipps für den Strandurlaub

Zu den beliebtesten Reisezielen für einen längeren Strandurlaub im Herbst und Winter zählen aufgrund idealer Klimaverhältnisse Spanien (hier insbesondere die Kanaren), Griechenland, die Kapverden oder Hurghada in Ägypten. Temperaturen von über 22 Grad (außen und im Wasser), mindestens sieben Sonnenstunden und wenige Regentage bieten beste Voraussetzungen für eine erholsame Auszeit im Süden. Eingepackt werden müssen fast ausschließlich leichte Outfits, die bestenfalls echte Allrounder beinhalten. Zudem genügen bei einer Reise von zwei Wochen sieben Tages- und sieben Abendoutfits, denn mit den bereits genannten Tipps sollte jedes Teil mindestens zwei Mal zum Einsatz kommen können. Das gehört auf deine Packliste:

Setz auf Basic-Shirts in Unifarben oder mit maritimen Streifen, die du gut kombinieren kannst.

Mit unseren Packtipps sollte jedes Teil mindestens zweimal in deinem Urlaub zum Einsatz kommen.

Packliste für Frauen

  • Basic-Tops in Unifarben oder “klassischen“ Prints wie Streifen und Blumen
  • Basic-Shorts und Röcke aus Leinen oder Baumwolle
  • Eleganter Jumpsuit oder Kleid für den Abend
  • Luftige Bluse/Tunika
  • Leichte Jacke in Schwarz, Weiß oder Beige für den Abend
  • 2-3 Bikinis oder Badeanzüge
  • Cap/Hut
  • Praktische & modische Accessoires (Uhr, Armband, Sonnenbrille, Pareo-Tuch)
  • je 1 Paar Flip Flops (Strand), Sandalen (Abend) & Sneaker (Spaziergang/Sightseeing)
Eingepackt werden müssen fast ausschließlich leichte Outfits, die bestenfalls echte Allrounder beinhalten.

Trendige Accessoires wie ein Strohhut peppen die Outfits für den Herren auf.

Packliste für Herren

  • Basic-Shirts in Unifarben
  • Basic-Shorts
  • Luftige Hemden (z.B. aus Leinen)
  • Leichte Jacke für den Abend
  • 2-3 Badehosen
  • Cap/Hut
  • Praktische & modische Herren-Accessoires (Uhr, Sonnenbrille, Armband)
  • je 1 Paar Flip Flops (Strand), Espadrilles (Abend) & Sneaker (Spaziergang/Sightseeing)

Pack-Tipps für den Aktivurlaub

Du bist ein echter Abenteurer und tankst bei aufregenden Aktivitäten mehr Energie als beim Relaxen am Strand? Madeira – die „Insel des ewigen Frühlings“ – oder auch die Kanarischen Inseln laden vor allem ab Oktober zu anspruchsvollen Bergwanderungen, Mountainbike-Touren oder auch zum Wassersport ein. Ein längerer Urlaub in der freien Natur erfordert geeignete
(Funktions-)Kleidung, bei der hohe Qualität und Komfort eine größere Rolle spielen als eine top modische Optik.

Das sollte in dein Gepäck für den Aktivurlaub:

  • Lange, atmungsaktive Kleidung (Sonnen- und Moskito-Schutz)
  • Stichfeste und imprägnierte Kleidung (empfiehlt sich vor allem in (sub-)tropischen Gebieten)
  • Klassische Regenjacke oder alternativ wasser- und winddichte Multifunktionsjacke
  • Regenhose
  • Kopfbedeckung
  • Festes Schuhwerk (Wanderschuhe) und atmungsaktive Socken
  • Der Sportart angepasste Mode (z.B. Polo-Shirts für Golfurlaub, Radlerhosen für Bike-Touren)
  • Bademode für erfrischende Pausen am Strand
  • Elegante Mode für das Abendprogramm

Nimm jetzt an unserem Gewinnspiel teil!

Deine nächste längere Reise ist schon geplant und du würdest dich über einen kleinen Zuschuss freuen? Dann nimm an unserem Gewinnspiel teil und plane ein wenig Platz in deinem Koffer für deine neue Urlaubsmode von HoseOnline.de ein.

Wir verlosen drei Mal eine Kombination aus jeweils einem TUI fly Flug- sowie einem HoseOnline-Gutschein im Gesamtwert von je 150 Euro.

Um teilzunehmen, beantworte einfach folgende Frage unter Angabe deines Namens und deiner E-Mail Adresse unter diesem Blogbeitrag als Kommentar (die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht).

Was ist dein Geheimtipp fürs Kofferpacken?

Unter allen Kommentaren werden drei Gewinner per Losverfahren ermittelt und per Email benachrichtigt. Die Teilnahmebedingungen findest du hier.

Wir wünschen dir viel Glück!

Ähnliche Beiträge

Nicht ohne mein Fahrrad: Sport- und Sondergepäck bei TUI fly Manche Dinge passen alleine von der Größe nicht in einen Koffer und wieder andere würden zwar hineinpassen, müssen aber vorher angemeldet werden. Du m...
Dangerous Goods: Welche Gegenstände sind im Flugzeug nicht erlaubt? Auch wenn es manchmal lästig erscheint, im Flugzeug gelten bestimmte Transportbestimmungen, an die sich alle halten müssen. Wir richten uns dabei kons...
Reisegepäck bei TUI fly – Wissenswertes rund um Koffer & Co Was kann ich mitnehmen und wie mache ich das überhaupt? Der nächste Urlaub steht an und wie jedes Mal ist eine Frage allgegenwärtig: Was packe ich ei...
150 Kommentare
  1. Flugexperte
    Flugexperte sagte:

    Vielen Dank für eure rege Teilnahme! Das Gewinnspiel ist nun beendet. Die Gewinner werden direkt unter ihrem Kommentar und per E-Mail benachrichtigt. 🙂 Dennis – TUI fly Blog Team

    Antworten
  2. Daniel
    Daniel sagte:

    es wird alles in den Koffer gestopft, zuletzt kommt ein Handtuch drüber und wenns nicht passt, wird sich so lange auf den Koffer gesetzt, bis dieser zu geht 😀

    Antworten
  3. Melanie R
    Melanie R sagte:

    Ich rolle die Kleidung, dann ist sie weniger knitterig. Zerbrechliche und scharfe Sachen kommen jeweils in die MItte von einer Handtuchrolle

    Antworten
  4. Marie
    Marie sagte:

    Mein Tipp zum Kofferpacken: die Koffer-Waage griffbereit halten und den Koffer daheim wiegen – das spart Stress und Nerven beim Check-In am Flughafen. Zudem frühzeitig mit den Vorbereitungen beginnen. Die Kulturtasche beispielsweise genauso wie das Schminktäschchen, Sonnecremen oder Nagellack und Co. bereite ich schon in der Woche vor dem Urlaub nebenbei beim Fernsehen vor. Dann braucht man diese am Packtag nur noch schnappen und ab in den Koffer – spart enorm Zeit, da diese Kleinigkeiten immer besonders viel Zeit beanspruchen.

    Antworten
  5. Carsten R.
    Carsten R. sagte:

    Wir rollen unsere Sachen, dann kann man sie in alle Ecken des Handgepäcks drücken und dann bleibt immer noch Platz für einen Fotoapparat, um die Winglets der TUIfly Flugzeuge zu fotografieren.🥰

    Antworten
  6. Andrea
    Andrea sagte:

    Früh genug anfangen, eine Liste machen, auf der man alles abhakt, damit man nichts vergißt und Jacken in einen Vakuumbeutel packen, damit die nicht soviel Platz wegnehmen. Außerdem
    statt „richtigen“. Büchern lieber das EBook mitnehmen

    Antworten
  7. Simone S.-S.
    Simone S.-S. sagte:

    Mein Tipp fürs Koffer packen ist, kleine Sachen und Sachen immer zum Schluss an den Rand quetschen. Zum Anschluss ein Strandhandtuch über alles drüber, dann hält alles 😉
    Viel Spaß beim Koffer packen 🌴🌸☀️

    Antworten
  8. Natalie
    Natalie sagte:

    Mein Geheimtipp für´s Koffer packen? Hmm…. Also ich bin generell ein Planungs,-Organisations und Recherchefreak und habe immer mein kleines Notizbuch, das ich praktisch in ein Reisebuch umwandle. Gleich als 1. kommt meine Checkliste hinein. Je nachdem wohin es geht und welche Jahreszeit ist, ist eben alles angepasst. Generell nehme ich auch nur das mit, was ich wirklich benötigen werde, was meist eh nicht viel ist, da ich bislang nur Wochenendtrips machen konnte. Was ich aber empfehlen kann ist, kein Last-Minute Koffer packen zu betreiben und man sollte Koffer-Tetris spielen 😉 Wenn man ein 2. Paar Schuhe mit hat, kann man dort z.B. Socken und Unterwäsche hinein stopfen. Man muss halt etwas rumprobieren. Einfach reinschmeißen wäre jedenfalls nicht so optimal 😉 Ach und zum Koffer wiegen reicht auch Wii Fit 😛 Bei meinem Koffer hatte es das exakte Gewicht angezeigt…. Sind jetzt nicht wirklich Geheimtips, aber naja 🙂 Egal…

    Antworten
  9. Markus Hartmann
    Markus Hartmann sagte:

    Gaaanz wichtig:
    Erstmal alles an Kleidung zusammentragen, von dem man meint, man bräuchte es und dann mindestens 1/3 davon zu Hause lassen, weil es sowieso zu viel war. Dann klappt es auch immer mit dem Koffergewicht. 👍🏼

    Antworten
  10. Andrea P.
    Andrea P. sagte:

    Mein Tipp: Weniger ist mehr. Ich lege mir ein paar Tage vor der Reise alles zurecht und packe dann mindestens 30 Prozent weniger ein. In den Koffer die Kleidung schön aufgerollt legen. Spart Platz und ist übersichtlich.

    Antworten
  11. Sandra
    Sandra sagte:

    Ich packe wirklich nur Sachen ein, die ich auch anziehen werde. Dazu lege ich gern alle Kleidungsstücke auf den Boden und schaue auch, was sich gut kombinieren lässt. Das spart wirklich einige Teile, die dann zu Hause bleiben können.
    Außerdem packe ich gern die „großen“ Dinge nach unten in den Koffer und rolle generell alles schön klein 🙂 Kleinkram wie Socken, Unterwäsche, etc. „stopfe“ ich in Schuhe oder in die Ecken 🙂
    Liebe Grüße,
    Sandra

    Antworten
  12. Michaela
    Michaela sagte:

    Ich lege Shirts etc in Nylon Bag Packs. Kleider bleiben auf dem Bügel, einmal zusammenklappen in den Koffer. Im Hotel gleich aufhängen Packs in den Schrank legen…. fettiiisch.

    Da wir mit der TUI Card Golf 30 Kilo Freigepäck haben, mache ich mir über das Gewicht des Koffers keine Sorgen

    Antworten
  13. Liliana Brückner
    Liliana Brückner sagte:

    da ich immer für 4 Personen packen muss und an einiges zu denken ist. Mache ich mir erst eine Checkliste und packe dann nach dieser ein und im Falle das mal ein Koffer verloren geht, packe ich in jeden Koffer von jedem etwas.

    Antworten
  14. Daniela Wendlandt
    Daniela Wendlandt sagte:

    Ich habe eine ‚Für-den-nächsten-Urlaub-Kiste‘. Immer wenn mir was in die Hände fällt, dass ich auf jeden Fall in den Koffer packen muss, kommt es in die Kiste. Das hat sich immer als sehr hilfreich erwiesen. Und dann mache ich vor dem Kofferpacken immer 3 Haufen: 1. Haufen = muss mit, 2. Haufen = kann mit, 3. Haufen = wenn noch Platz ist? Und ich muss früh genug anfangen, denn ich bin im Packen ein hoffnungsloser Fall. Trotz Planung brauche ich Ewigkeiten.

    Antworten
  15. Bibi G.
    Bibi G. sagte:

    Ich teile unser Gepäck immer auf beide Koffer auf. Falls mal ein Koffer nicht ankommt, haben wir trotzdem beide erstmal genug zum anziehen.

    Antworten
  16. Sabine Schwertner
    Sabine Schwertner sagte:

    Ob ich die Sachen fallte, oder rolle, mach ich vom Material abhängig. Ich packe die größeren Sachen nach unten und sehe zu, dass keine Lücken entstehen. Um Gewicht zu sparen, lasse ich meinen Fön zuhause, da in jedem guten Hotel einer vorhanden ist. Ausserdem nehme ich statt Bücher meinen Ebookreader mit. Dushgel bleibt auch zuhause, im Hotel ist auch dieses vorhanden. Alles andere an „Schmierzeug“ wird in kleine Töpfchen passend abgefüllt.

    Antworten
  17. Pia
    Pia sagte:

    Ich packe ganz einfach und recht schnell. Es wird nur das Nötigste mitgenommen. Jeder Platz wird genutzt, z.B. Socken kommen in die Schuhe. Schwere Dinge wie Kulturbeutel und Schuhe kommen nach unten im Koffer. Klamotten werden gerollt und um empfindliche Dinge abzupolstern, drumherum gelegt. 2-3 Mülltüten noch dazu legen, um die Schmutzwäsche zu sammeln. Fertig, das geht alles ratzfatz.
    Und wenn wirklich was fehlt, in jedem Land gibt es Einkaufsmöglichkeiten 😉

    Antworten
  18. Pia Ertner
    Pia Ertner sagte:

    Ich packe ganz einfach und recht schnell. Es wird nur das Nötigste mitgenommen. Jeder Platz wird genutzt, z.B. Socken kommen in die Schuhe. Schwere Dinge wie Kulturbeutel und Schuhe kommen nach unten im Koffer. Klamotten werden gerollt und um empfindliche Dinge abzupolstern, drumherum gelegt. 2-3 Mülltüten noch dazu legen, um die Schmutzwäsche zu sammeln. Fertig, das geht alles ratzfatz.
    Und wenn wirklich was fehlt, in jedem Land gibt es Einkaufsmöglichkeiten 😉

    Antworten
  19. Julia
    Julia sagte:

    Weniger ist mehr…man nimmt viel zu viel mit…haben einmal unseren Koffer verloren und mussten mit sehr wenig auskommen. Ging genauso😀

    Antworten
  20. Irene
    Irene sagte:

    Ich fertige vorher eine Liste an und stelle Farbkombinationen zusammen. Die Kleidung wird ģerollt und die Lücken mit Unterwäsche ausgefüllt die ich in kleine Beutel und Taschen vorher verpacke. Meine Packliste hat sich bisher immer als sinnvoll erwiesen .

    Antworten
  21. Lea G.
    Lea G. sagte:

    Mein Tipp ist es, nur das nötigste mitzunehmen. Ich rolle meine Kleidung meistens und spare dadurch viel Platz. In Schuhen leg ich zb Sonnencreme rein und nutze jeden Stauraum.

    Antworten
  22. Nadja
    Nadja sagte:

    Frühzeitig alles zusammensuchen, dann nochmal selektieren. Einige Kleidungsstücke rollen, einiges in Vakuumbeutel verpacken.
    Evtl. Kleidung einpacken, welche vor Ort bleiben kann oder entsorgt werden kann – so ist Platz für Souvenirs oder neue Kleidung auf dem Rückflug.
    Aber im Endeffekt hat man immer viel zu viel mit 😀

    Antworten
  23. Matthias
    Matthias sagte:

    Ich nutze jeden Winkel im Koffer effektiv aus. Schuhe werden mit Socken gefüllt, sensible Gegenstände mit Shirts eingehüllt, Sachen (gerade auf der Rückreise) nach Möglichkeit ordentlich getrocknet (gerade Badesachen) um auch hier Gewicht zu sparen.

    Antworten
  24. Tine
    Tine sagte:

    Ich sammele immer die Shampoo und Duschgel sowie kleine Seifen im Hotel ein. Die nehme ich statt großer Flaschen mit und spare viel Platz.

    Antworten
  25. Thomas Baier
    Thomas Baier sagte:

    ich richte alles erstmal zusammen und schaue, dass ich Socken in die Hosentaschen oder Schuhe stopfe um so jeden cm auszunutzen. Und wenn ich was vergessen habe, es gibt überall auch alles zum kaufen. Meine Erfahrungen sind, dass man eh immer zuviel mit in den Urlaub nimmt 🙂

    Antworten
  26. Julia Böttger
    Julia Böttger sagte:

    Alles zusammenrollen was geht und Socken in die Schuhe stopfen. Eigentlich passt immer alles rein, nur mit dem Gewicht hapert es manchmal 🤣

    Antworten
  27. Chris Bommer
    Chris Bommer sagte:

    Mein Geheimtipp ist die Kleider zu rollen und z.B. Socken in die Schuhe rein zu machen um Platz zu sparen. Auf dem Rückweg kann man vlt. auch ein kleines Souvenir in den Schuhen verstauen 🙂

    Antworten
  28. Lisa
    Lisa sagte:

    Immer etwas Kosmetik und Kleidung ins Handgepäck, sollte der Koffer verloren gehen. Und ich nehme immer etwas weniger mit, da ich vor Ort immer noch lokale Sachen kaufe.

    Antworten
  29. Johanna Wolf
    Johanna Wolf sagte:

    Ich bin der Typ, bei dem trotz aller guter Vorsätze das Packen zuletzt doch immer wieder die große Improvisation ‚auf den letzten Drücker‘ wird…
    Und immer ist zuviel dabei!
    Vielleicht ist dies ein Trost für all jene, denen es auch so geht 🙂

    Antworten
  30. Dennis Mayer
    Dennis Mayer sagte:

    Den Koffer immer vorher Zuhause wiegen und einen ordentlichen Puffer planen Sodas man beim Rückflug Souvenirs mitnehmen kann und sich keine Sorgen am Flughafen machen muss das der Koffer Zuviel wiegt
    Und nicht quetschen das man den Koffer leicht öffnen und Ohne Hektik schließen kann

    Antworten
  31. Vera
    Vera sagte:

    Wir nehmen einen großen und einen kleinen Koffer.
    Der große Koffer ist meiner, dort kommen außer meinen Hosen, T-Shirts, Blusen, Schuhe (in Plastiktüten verpackt), – und Badesachen auch die Kulturtaschen mit Duschgel, Shampoo, Sonnenbalsam und Aftersun – Balsam rein. Eine leichte Jacke ziehe ich schon auf dem Flug an, falls es im Flieger kühl wird.
    Der kleine Koffer ist für die Sachen meines Mannes.

    Antworten
  32. Alex
    Alex sagte:

    Vor dem Packen lege ich mir verschiedene Kleidungsstücke zur Auswahl bereit, um zu schauen, welche Teile ich wirklich für den Urlaub benötige. Cremes und andere Flüssigkeiten fülle ich in kleinere Behältnisse um. Schließlich muss für den Rückflug noch etwas Platz für Souvenirs und lokale Leckereien sein. 😉

    Antworten
    • Flugexperte
      Flugexperte sagte:

      Das ist natürlich ein guter praktischer Tipp, um vorab Platz für die Souvenirs zu reservieren. 🙂 Viel Glück, Dennis – TUI fly Blog Team

      Antworten
  33. Petra
    Petra sagte:

    Damit man den Urlaub direkt genießen kann, packe ich Wechsel- und Badesachen schon vorher ins Handgepäck. So kann der erste Strandtag beginnen, auch wenn das Hotelzimmer noch nicht fertg ist. 🙂

    Antworten
  34. Olga
    Olga sagte:

    Wenn wir zu zweit verreisen, nehmen wir immer 2 Koffer. Im größeren Koffer haben wir immer Kleidung, im kleinen – Schuhe, die wir in Stofftüten legen, und Kulturbeutel. Ein Pullover darf nie fehlen, egal, ob wir warmes oder kaltes Wetter haben. Nur das Wichtigste, sodass unser großer Koffer nur 14-16 kg für 2 Personen wiegt. In Europa gibt es alles. Man muss kein „Haus“ mitschleppen:)

    Antworten
  35. P. D.
    P. D. sagte:

    Na klar informiere ich mich über das Wetter und die Kleidungsbedingungen meines Reiseziels! Ich schreibe immer eine Packliste vorab, die kann ich dann erweitern, falls etwas vergessen wurde oder natürlich auch reduzieren! So weiß ich genau, was einzupacken ist! Während des Packens dann die letzte Entscheidung, was wirklich in den Koffer kommt, so reduziere ich noch ein Mal! Ja, Rollen tue ich auch! Cremes oder Lotionen packe ich sicherheitshalber in eine Tüte, falls während des Transports mit dem Gepäck doch mal etwas ruppiger umgegangen wird, so ist die Kleidung vor dem Auslaufen dieser geschützt (ist mir leider schon passiert!)! Außerdem habe ich gleich für Schmutzwäsche oder nasse Sachen eine Tüte parat! Ansonsten stopfe auch ich Lücken mit Unterwäsche bzw. Schmutzwäsche aus bzw. polstere damit Mitbringsel ab!

    Antworten
  36. Irma
    Irma sagte:

    Sind schon super Tipps dabei, schwierig da noch was hinzuzufügen 🙂
    Ich packe im Handgespack noch ein wenig Wechselwäsche ein (Unterhosen, Shirt etc) Seit mir vor Jahren mal mein Koffer abhanden gekommen ist und ich zweit Tage darauf warten musste, bin ich für so einen Notfall zumindest vorübergehend gerüstet.

    Antworten
  37. Bianca
    Bianca sagte:

    Vor der Reise Verbrauchsstoffe wie Kosmetik etc. wiegen und kleine Schilder auf die Verpackungen kleben. Ist die Flasche/Tube leer weiß man wieviel „Luft“ man für Mitbringsel hat und vorallem wieviel man tatsächlich in einem Urlaub benötigt. T-Shirts; Hosen, Röcke zählen und notieren, ob man alle angezogen hat und wie oft. Dieses „Packtagebuch“ hilft bei der nächsten Urlaubsplanung Gewicht einzusparen.

    Antworten
  38. Karla
    Karla sagte:

    Als sehr praktisch haben sich faltbare Ballerinas erwiesen, die ich anziehe, wenn die schönen Schuhe beim Stadtbummel drücken. Sie
sind so klein, dass sie in die Handtasche passen.
    Viele Grüße

    Antworten
  39. Sabine
    Sabine sagte:

    Auf jeden Fall wichtige Dinge ins Handgepäck wie Ladekabel,Foto usw. und kein Geld in den Koffer. Uns wurde mal Geld, Zigaretten und Ladekabel aus dem Koffer entnommen, als dieser auf dem Rückflug nicht kam und 1 Tag später dann zugestellt wurde.

    Antworten
  40. Silke
    Silke sagte:

    Na, das sind ja schon ganz schön viele praktische Tipps fürs Kofferpacken.
    Hier käme noch ein weiterer: Je nach Flugzeit packe ich ins Handgepäck von uns allen schon mal Flip Flops und Badesachen, sowie je 1 T-Shirt und Shorts, falls wir am Reiseziel noch nicht gleich aufs Zimmer können. So müssen wir nicht noch den halben Tag vor uns hin schwitzen sondern können gleich am Strandleben teilnehmen. 🙂

    Antworten
  41. Karo
    Karo sagte:

    Ich packe immer Outfits ein nie bloß einen Koffer.
    Basicteile, die sich gefühlt mit allem kombinieren und layern lassen. Damit man nicht dem Klischee eines schlecht angezogenen, deutschen Urlaubers entspricht.

    Antworten
  42. Holger Rischmüller
    Holger Rischmüller sagte:

    Wenn man weiß, das der Kaffee am Reiseziel nicht schmeckt, dann welchen mitnehmen. Machen wir gerne für Gran Canaria. Dort gibt es oft eine Kaffeemaschine im Bungalow oder Apartement.

    Antworten
  43. Gabi
    Gabi sagte:

    Lege zwischen Blusen, Hemden und T-Shirts gerne Seidenpapier, das die Feuchtigkeit aufnimmt und auch knitterfrei hält, wenn die Koffer beim Einladen im Regen stehen. Wichtig ist auch, kleine Tüten für Cremes etc. sowie nasse Badesachen zu verstauen, wenn man spät zurückfliegt und morgens am Abflugtag noch schwimmen möchte.

    Antworten
  44. Joachim
    Joachim sagte:

    Wenn man eine Packliste macht hilft es einem auf jeden Fall
    und auch rechtzeitig packen
    damit man alles nochmals durchdenken kann

    Antworten
  45. Celina
    Celina sagte:

    Hallo liebe Urlauber,
    ich als Tourismuskauffrau gebe meinen Kunden immer auf den Weg in den Urlaub mit:
    Klamotten so einpacken damit diese öfters mal kombinieren kann. Reiseapotheke ein MUSS!
    Und mein persönlicher Geheimtipp kauft euch kleine Taschen „Fächer“ zum sortieren — gibt es extra für die Koffer, so könnt Ihr die „dreckige“ Wäsche gleich abteilen und Ihr kennt Euch gleich viel besser in Eurem Koffer aus !!

    Antworten
  46. Sarah
    Sarah sagte:

    Shirts und Tops gut einrollen.
    Unterwäsche, Socken und kleinere Dinge in die Schuhe und in die Ecken stopfen 😊
    funktioniert super 😉
    Ich wäre wieder soweit – holidays 💘

    Antworten
  47. simone
    simone sagte:

    Ich nehme Rei – Reisewaschmittel und Wäscheklammern mit… Ich habe immer
    saubere Kleidung und muss nicht soviel Kleidung mitnehmen.
    LG simone

    Antworten
  48. Thomas L.
    Thomas L. sagte:

    Weniger ist mehr! Da in den meisten warmen Urlaubsgebieten günstige Klamotten angeboten werden, nehme ich erst gar nicht so viel mit!

    Antworten
  49. Demet
    Demet sagte:

    Hallo liebe Reisefreunde,
    auf jeden Fall Mikrofaser Strand/Handtücher einpacken, die sind schön leicht und nehmen kaum Platz ein (oder ganz weglassen, die meisten Hotels haben ja welche).
    Shampoos und ähnliche Artikel nehme ich meist nur die Probepackungen mit bzw. fast leere und lasse sie dann da – da leer.
    Und wenn irgendwas an Kleidung fehlen sollte, habe ich einen Grund mehr mir etwas hübsches zu kaufen … genug Platz hat man dann ja auch 🙂

    Antworten
  50. Elsa Arnedo
    Elsa Arnedo sagte:

    Meine Geheimtipps fürs packen sind:
    – alles in der selben Farben Palette packen damit man untereinander kombinieren kann
    – die größten/schwersten Schuhe und Jacke auf dem Flug anziehen
    – T-shirts rollen
    – Socken in die Lücken stecken

    Antworten
  51. Christine
    Christine sagte:

    Ich beginne immer, die Klamotten vorher auf einen Tisch zu legen und dann nochmals zu sortieren, was wirklich mit muss. Erst dann wird eingepackt.

    Antworten
  52. Heike
    Heike sagte:

    Dank meiner TUI Card Gold habe ich mehr Kilo Frei. Vakuumiere die Kleidung und wenn was fehlt kaufe ich es mir. Dank der Karte 💳 die Weltweit einsetzbar ist. 😃

    Antworten
    • Jan
      Jan sagte:

      Unabhängig vom gebuchten Tarif profitieren Inhaber der TUI CARD Gold, TUI CARD Titan oder airtours CARD von immer 30 kg Freigepäck pro Person! Dank dir Heike und viel Glück! Jan – TUI fly Blog Team

      Antworten
  53. Christin
    Christin sagte:

    Ich packe meinen Koffer sehr großzügig, lege mir alles hin oder
    schon gleich in den Koffer und dann gehe ich nochmal drüber,
    und überlege mir, was ich wirklich brauche, ein Viertel oder die Hälfte
    bleibt dann zu Hause (-:
    Ich schaue mir auch Bilder vom letzten Urlaub an und packe z.B. meine
    Lieblingsfreizeitsachen mit ein.

    Antworten
  54. Claudia
    Claudia sagte:

    Immer die Anzahl der Tshirts und Hosen aufschreiben, die man mitnimmt und wieviele man zum Schluss gar nicht anzieht. Dann bei der nächsten Reise dementsprechend weniger mitnehmen.

    Antworten
  55. Rainer
    Rainer sagte:

    Probleme gab es in der Vergangenheit immer eher aufgrund der Überschreitung des zulässigen Gewichts. Deshalb ein neuer und extrem leichter Koffer, der sogar größer ist als der alte. Jetzt passt alles auch wild durcheinander in den Koffer gepackt hinein und Zeit wird zusätzlich gespart 🙂

    Antworten
  56. Jörg Witte
    Jörg Witte sagte:

    Ich packe für tagsüber nur Teile ein, die sich gut mit der Hand waschen lassen. Am besten athmungsaktiv Materialien, dazu Waschmittel und Alubügel und ein paar Wäscheklammern zum Aufhängen. In manchen Hotels gibt es einen kleinen Wäscheständer. Ausserdem muss man den Mut haben Lieblingsteile auch mal zu Hause zu lassen, wenn der Koffer schon voll ist.
    Die Schuhe fülle ich immer mit kleinen Sachen oder auch zerbrechlichen Sachen. Socken helfen zum Füllen der Zwischenräume.

    Antworten
  57. Sally
    Sally sagte:

    Before you pack your suitcase lay everything together then reduce your tops/tshirts, shorts/jeans and underwear by 1-2 pieces depending on the length of your holiday. I find that I always return with something that I haven’t worn. Also make sure that all of your clothing is interchangeable so that you have more flexibility.

    Antworten
  58. Ute
    Ute sagte:

    Die Koffer werden geteilt gepackt. So ist in jedem Koffer die Hälfte von meinem Mann und mir. Falls mal ein Koffer verloren geht hat man wenigstens einen Teil seiner Kleidung.
    Wenn man im Urlaub aus dem Koffer lebt finde ich es sinnvoll Socken, Unterwäsche usw. in Beutel zu verpacken. Hält Ordnung im Koffer.

    Antworten
  59. TomLD
    TomLD sagte:

    Ich packe wie gewohnt alles zusammen, lege alles auf einen Tisch und nehme nur die Hälfte der Sachen mit. Hat bisher immer geklappt.

    Antworten
  60. Sabrina Wessel
    Sabrina Wessel sagte:

    Da ich fast ausschließlich mit einem großen Reise-Rucksack unterwegs bin, nutze ich ‚packing cubes‘, um den Überblick zu behalten und nicht im ganzen Rucksack wühlen muss, wen ich etwas benötige. Dies ist besonders praktisch, wenn man in hostels absteigt, wo der Platz begrenzt ist.

    Antworten
    • Flugexperte
      Flugexperte sagte:

      Ordnung in einem Rucksack ist viel wert – man spart sich Zeit und Nerven 😀 Viel Glück, Dennis – TUI fly Blog Team.

      Antworten
  61. Tim
    Tim sagte:

    Hallo. Also mein Geheimtipp fürs Kofferpacken ist es die Kleidung zu rollen (Hosen und Tshirts). Das spart viel Zeit und Nerven. Ansonsten kann ich nur jedem empfehlen frühzeitig zu packen um unnötigen Stress zu vermeiden 🙂 VG

    Antworten
  62. Hui
    Hui sagte:

    Für den Urlaub in warme Gegenden nehm ich nur Badesachen und solche Sachen mit die untereinander gut kombiniert werden können. Meistens wird im Urlaub immer was zum Anziehen gekauft. So ist auf dem Hinflug immer etwas Platz. Aber den tollsten Tipp, den ich hab ist: Wasch-Seifen und Haarseifen benutzen! Die sind leicht, sparen Platz und können selbst im Handgepäck verstaut werden! Es gibt mittlerweile sehr viel Angebot auf vielen Online Shops! 😜
    Für die Reise in kalte Gegenden, z. B. Island, Norwegen etc. : am besten die Winterkleidung schon auf dem Weg dahin anziehen, also Skihose, Skijacke, kann man ja dann alles ausziehen im Flughafen 😝. So bleibt im Koffer Platz für die Schuhe, Unterwäsche und Klamotten.
    Danke für das Gewinnspiel! 😍

    Antworten
  63. alex27101977
    alex27101977 sagte:

    Ich mache mir kurz vor meinem Urlaub eine hilfreiche Packliste um kurz vor meinen Urlaubsantritt nochmals drüber zuschauen und dann nach und nach abzuhaken, damit ich auch jaaa nichts vergesse !!!!

    Antworten
  64. Regina Janssen
    Regina Janssen sagte:

    Auf der Rückreise kann die schmutzige Wäsche wunderbar die entstehenden Lücken beim Packen füllen. Ich nehme wenige Schuhe mit sondern kaufe mir am Urlaubsort gerne als Erinnerung ein Paar neue, landestypische.

    Antworten
  65. Janina P.
    Janina P. sagte:

    Immer nach persönlich erstellter Packliste packen…und wenn bei einer Reise mal etwas fehlt, die eigene Packliste ergänzen. Und immer mit mind. 1-2 Kilo unter des maximal zugelassenen Gepäckgewichtes packen…zurück ist der Koffer oft schwerer (Sand…Mitbringsel…).

    Antworten
    • Jan
      Jan sagte:

      Es kommt noch besser: unabhängig vom gebuchten Tarif profitieren Inhaber der TUI CARD Gold, TUI CARD Titan oder airtours CARD von immer 30 kg Freigepäck pro Person. (bei mehreren Personen ist eine Familien-Card erforderlich). Viel Glück, Jan – TUI fly Blog Team.

      Antworten
    • Jan
      Jan sagte:

      Vergleichbar nicht vergessen! Sonst hat man nachher noch die Skiausrüstung im Sommerurlaub mit 😉 Viel Glück, Jan – TUI fly Blog Team

      Antworten
  66. Melanie
    Melanie sagte:

    Mein Geheimtipp ist mit meinem Ehemann und meinen beiden grossen Söhnen zu verreisen. In deren Koffer ist meistens noch viel Platz für meine Sachen, so kann ich immer alles mitnehmen 😜😉

    Antworten
  67. Marianna Weber
    Marianna Weber sagte:

    versuche ein so leicht wie möglich trolley zu nehmen. Shuhe stecke ich voll mit socken und unterwachse, rolle die kleidung. Reiseunterlage für die abreise im trolley unter die Reißverschluss.

    Antworten
  68. Beatrice
    Beatrice sagte:

    Auf jeden Fall den Koffer soweit möglich nicht erst am letzten Tag packen, so hat man noch Zeit rechtzeitig Dinge zu kaufen. Wenn es in die Sonne geht nehmen wir viel Sonnencreme und Aftersun mit das es am Urlaubsort sehr teuer ist. Wenn was übrig ist wird der Rest verschenkt und man spart Platz und Gewicht für Souvenirs im Koffer.
    Ins Handgepäck nehme ich eine leere 0.5 Liter Flasche aus Plastik, die kann man durch den Zoll nehmen und danach auf der Toilette mit Wasser füllen und braucht nicht das überteuerte am Flughafen zu kaufen.

    Antworten
  69. Kerstin K.
    Kerstin K. sagte:

    Mein Geheimtipp: Für jeden einzelnen Tag ein Outfit raus suchen und dies dann einzeln für jeden Tag einrollen und in den Koffer packen. So kann man sich dann jeden Tag ein neues gerolltes Outfit aus dem Koffer nehmen 🙂

    Liebe Grüße 🙂

    Antworten
    • Flugexperte
      Flugexperte sagte:

      Ein sehr guter Geheimtipp! Das Einrollen der Tagesoutfits bringt Ordnung in den Koffer und erspart Zeit das perfekte Outfit im Urlaub rauszusuchen. Viel Glück, Dennis – TUI fly Blog Team.

      Antworten
  70. Kirill Weber
    Kirill Weber sagte:

    Ich nehme mir grundsätzlich nur einfarbige klammoten mit und nutze den Platz in den Schuhen für Socken und meine Uhren . Eine faltbare Sporttasche, kommt immer oben drauf😝

    Antworten
  71. Kerstin
    Kerstin sagte:

    Ich rolle meine Klamotten immer. Das spart Platz und die Kleidung hat beim Auspacken nicht so viele Falten. Danke fürs Gewinnspiel! 🙃

    Antworten
  72. Gisela Beckendorf
    Gisela Beckendorf sagte:

    1 kleine Tube Rei reist bei mir immer mit, damit kann man bei längeren Reisen auch mal Unterwäsche oder T-Shirts wieder auffrischen. Manchmal nehme ich auch ältere Unterwäsche oder Schlafanzüge mit, die ich am Urlaubsort entsorge. Das gibt Platz für Urlaubsmitbringsel.

    Antworten
  73. Eberhard Kakuschke
    Eberhard Kakuschke sagte:

    Wir brauchen erst ab einer Woche großes Gepäck. Darunter reichen 2x 6 Kg.Board Case.
    Meistens bringt man nicht getragene Sachen wieder mit nach Hause.

    Antworten
  74. Monika Kruchen
    Monika Kruchen sagte:

    Gewinnspiel ist super!!!Ich packe in den Schuhen die ich mitnehme immer die kleinen Sachen wie z.b.Bikinis,Slips und Socken.Die T-Shirts rollle ich auf,so bleiben sie nach dem Auspacken glatt.Fuer kühle Abende eine Hose,oder auch zwei.Natuerlich darf ein Jaeckchen nicht fehlen.Shampoo,Deo wird vor Ort gekauft.Fuer den Flug selber ein Tuch,weil es immer einbisschen kühl ist im Flieger.Nicht zu vergessen die Schuhe ausziehen,damit man sie immer schön kreisen kann.Bequeme Kleidung ist ein absolutes Muss.

    Antworten
  75. Katharina
    Katharina sagte:

    Hallo,

    ich stelle im Vorfeld immer die Outfits zusammen, die ich tragen möchte und mache mir so bewusst, für wie viele Urlaubstage die Kleidung ausreicht, die ich ausgewählt habe. So kann ich bei einer übermäßigen Auswahl wieder aussortieren. Auch entscheide ich mich für Teile, die ich unterschiedlich kombinieren kann, da so weniger Kleidungsstücke benötigt werden.

    Lg

    Antworten
  76. Anna
    Anna sagte:

    Mein Geheimtipp ist eine Liste mit allem was mit muss ! So hab ich alleine schon die Übersicht und nicht Angst etwas zu vergessen . Dazu Raum der Verfügung steht auch nutzen , zb Sachen in Schuhe rein tun

    Antworten
  77. Rebecca
    Rebecca sagte:

    Ich nehme auch gern Probiergrößen aus der Drogerie mit oder bei Shampoo, Duschgel und Co. angefangene Flaschen, die ich dann am Zielort am Ende entsorgen kann. Ich benutze keinen Kulturbeutel mehr sondern verpacke die Bad-Artikel sicher in kleinen Tüten. Alles wird erstmal aufs Bett gelegt und dann auf die Koffer aufgeteilt. Lücken füllen wir mit Socken oder sonstigem Kleinkram.

    Antworten
    • Flugexperte
      Flugexperte sagte:

      Erst einmal einen Überblick verschaffen bevor es eingepackt wird – ein guter Tipp! 🙂 Viel Glück, Dennis – TUI fly Blog Team.

      Antworten
  78. Susanne Ullmann
    Susanne Ullmann sagte:

    Mein Geheimtipp : schon bei der Anreise weniger mitnehmen, damit bei der Rückreise Platz und Gewicht für die vielen schönen Mitbringsel ist, wie zBsp Parfüm, Alkoholische Andenken, und natürlich landestypische Mode 🍾💄👗

    Antworten
  79. Maximilian
    Maximilian sagte:

    Ich empfehle sämtliche Flüssigkeiten (Körperpflege, Zahnpasta, Deo, Sonnencreme etc.) in einer wasserdichten Tüte zu verpacken. Sollte der Koffer einmal zu hart aufprallen, bleibt der Kofferinhalt verschont.

    Sind Schuhe im Koffer, so fülle die Schuhe komplett aus, z. B. mit Socken oder kleinen Gegenständen.

    Gute Reise 😉

    Antworten
  80. Kirsten
    Kirsten sagte:

    Ich lege immer zuerst mein großes Handtuch (Für die Liege ) in den Koffer… die Enden lasse ich überstehen – ist alles verstaut schlage ich die Enden über die Klamotten. Ein schönes Paket ! Ich mag zb Handtücher aus Mikrofaser…Sie trocknen die Haut sehr gut ..nehmen viel Flüssigkeit auf…sind fix trocken .. super leicht und brauchen im Koffer wenig Platz . Die Duschhauben aus dem Hotel sind prima um seine Schuhe darin zu “ verpacken “ …so bleibt alles im Koffer sauber …ach da kommt wieder Reiselust auf.

    Antworten
  81. Anke
    Anke sagte:

    Bei mir ist es sehr einfach. Alles auf das Bett legen und mein Mann packt alles in den Koffer 😊 Er ist ein wahrer Tetris-Künstler und bekommt immer alles unter😍

    Antworten
  82. Daniel
    Daniel sagte:

    Mit den Koffer Organizer oder Taschen schön klein zusammen packen und ordentlich in den Koffer verstauen. Anschließend kann ich nach dem auspacken gleich meine schmutzig Wäsche zusammenlegen und wieder darin verstauen. Es hilft ungemein😅! Auch ich hatte mich anfangs dagegen gewährt 😂👍

    Antworten
  83. Bettina Hintenaus
    Bettina Hintenaus sagte:

    Gürtel und Strümpfe verstaue ich in den Schuhen. Als oberste Lage packe ich Blusen und Kleider in den Koffer, über die mein kleines Daunenkissen, dass bei keiner Reise fehlen darf, platziert wird. So werden alle feinen Sachen, die zum Knittern neigen, wunderbar geschützt.

    Antworten
  84. Eva-Maria Lott
    Eva-Maria Lott sagte:

    Ich packe unsere Koffer grundsätzlich so, dass in beiden Koffern ein komplettes Outfit, sowohl für den Tag und für den Abend für jeden enthalten ist. Sollte mal ein Koffer später ankommen, hat man nicht so viel Stress und kann seinen Urlaub genießen. Eine Liste habe ich schon seit Jahren gespeichert und die mir wichtigen Sachen immer mit dabei. Klappt super.

    Antworten
  85. Agnes Altvater
    Agnes Altvater sagte:

    Ich fange immer früh genug an zupacken, wenn mein Schatz noch außer Reichweite ist und nicht sieht was ich so alles in meinem Koffer mitschleppe. 😂 Außerdem werden bei mir alle Tuben mit Creme, Bodylotion usw. und auch Rasierschaum mit Tesafilm zugeklebt, damit ich nicht gleich im Hotel beim auspacken eine böse Überraschung erlebe. 😄

    Antworten
  86. Deborah
    Deborah sagte:

    Defintiv vorher eine Liste schreiben. Ich habe für alle Reisen schon ein vorgefertigtes Word-Dokument, welches ich je nach Reise nur ein wenig abändere. UND natürlich früh genug anfangen, damit man noch weiß, ob man ggf. nochmal vorher waschen muss und man nicht in Hektik verfällt.

    Antworten
  87. Tessa Schunder
    Tessa Schunder sagte:

    Wir legen alles immer erstmal aufs Bett, wenn dann alles beisammen ist gehts los… Socken und kleinere Teile von den Kindern kommen meist zuletzt um auch die letzte freie Ecke im Koffer zu nutzen 😊
    Bis jetzt hat so immer alles prima in die Koffer gepasst!

    Antworten
  88. Maria L.
    Maria L. sagte:

    Hallo,
    gute Vorbereitung ist meiner Meinung wirklich nach das Wichtigste. Ich habe mir vor kurzem ein Word-Dokument angelegt, indem wirklich jede einzelne Sache gelistet ist, die ich für’s Reisen mitnehmen muss. Das macht es so viel entspannter, Liste abhaken und fertig. Gerade als Frau hat man so einiges für die Kulturtasche… 😉 Ausserdem nehme ich immer 3 Plastiküten mit, eine für meine Dreckwäsche und zwei für meine Schuhe. Und ich nutze den Platz komplett aus, also packe Kleinkram auch in meine Handtasche, die im Koffer mitkommt, (Rucksack als Handgepäck) sowie in die Schuhe. Medikamente und die nötigsten Schminksachen immer ins Handgepäck, falls der Koffer verloren geht.

    Antworten
  89. Kirstin
    Kirstin sagte:

    Nach der Packliste erst einmal alles auf dem Bett vorsortieren. Dann ab in den Koffer; immer die großen Teile zuerst. Zum Schluss die Lücken mit Schuhen, Socken etc. füllen. Klappt immer!

    Antworten
  90. Claudia
    Claudia sagte:

    Einen Satz Unterwäsche, Shirt und Zahnputzzeug ins Handgepäck packen, für den Fall, dass der Koffer unterwegs verschütt geht. Das Vergnügen hatte ich letztes Jahr. Und Plastiktüten für schmutzige Kleidung und schuhbeutel mitnehmen. Damit die Schmutzeäsche nicht in direktem Kontakt mit dem Koffer kommt. Auch Sonnencreme, Shampoo, Bodylotion in extra Tüten einpacken. Wer will denn eine Sauerei, falls was ausläuft? Die Tüten nehme ich zuhause dann für Katzenstreu.

    Antworten
  91. Agnes
    Agnes sagte:

    Ich hab so Packnetze in verschiedenen Grössen, eins für Shirts, eins für Wäsche usw. , so herrscht schon mal Ordnung im Koffer, auch wenn man eine Rundreise macht und man gut vorbereiten. Dann geht das Kofferpacken fix.

    Antworten
  92. Juliane
    Juliane sagte:

    Ich packe viele meiner Sachen und Schuhe in Stofftüten. So liegt nichts loses im Koffer, lässt sich leichter auspacken und man hat Ordnung. Positiver Nebeneffekt: ich habe direkt Tragematerial am Urlaubsort für Shoppingausflüge. Handtücher nehme ich nur als Microfaser mit. Sind leicht, platzsparend und trocknen sehr schnell. Shampoo etc. kaufe ich mir vor Ort, nehme ich von hier gar nicht mehr mit.

    Antworten
    • Flugexperte
      Flugexperte sagte:

      Hey Juliane, mit den Stofftüten schlägst du natürlich zwei Fliegen mit einer Klappe! 🙂 Ein sehr guter und praktischer Tipp. Viel Glück, Dennis – TUI fly Blog Team

      Antworten
  93. Alexandra Schnackenberg
    Alexandra Schnackenberg sagte:

    Wir haben eine wunderbare Arbeitsteilung. Ich plane und buche unseren Urlaub und alles was eingepackt werden muss, lege ich ins Schlafzimmer und mein Mann packt dann sehr organisiert alles ein. So ist ein entspannter Urlaubsbeginn garantiert 🙂

    Antworten
    • Flugexperte
      Flugexperte sagte:

      Liebe Alexandra, herzlichen Glückwunsch 🎉 Du hast erfolgreich am Gewinnspiel teilgenommen. Dennis – TUI fly Blog Team.

      Antworten
  94. Sven
    Sven sagte:

    Socken zum Schluß einpacken, die kann man dann nämlich noch super in die restlichen Lücken stopfen, was auch wiederum eine gute Polsterung bei der Rückreise bietet, zB wenn man sich ein Glas oder Tasse gekauft hat.
    Zum anderen auch ein dünnes Handtuch einpacken, so kann man im Koffer dann bei Abreise noch die saubere von der dreckigen Wäsche gut trennen (saubere nach unten, Handtuch dazwischen, dreckige darüber, vorzugsweise noch in einem extra Stoffbeutel) und sich somit das Waschen derer sparen, schont dann auch wieder die Umwelt 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Reisegepäck bei TUI fly – Wissenswertes rund um Koffer & Co Was kann ich mitnehmen und wie mache ich das überhaupt? Der nächste Urlaub steht an und wie jedes Mal ist eine Frage allgegenwärtig: Was packe ich ei...
Nicht ohne mein Fahrrad: Sport- und Sondergepäck bei TUI fly Manche Dinge passen alleine von der Größe nicht in einen Koffer und wieder andere würden zwar hineinpassen, müssen aber vorher angemeldet werden. Du m...
Dangerous Goods: Welche Gegenstände sind im Flugzeug nicht erlaubt? Auch wenn es manchmal lästig erscheint, im Flugzeug gelten bestimmte Transportbestimmungen, an die sich alle halten müssen. Wir richten uns dabei kons...