Maximale Flexibilität durch einen Mietwagen im Urlaub.

Mietwagen im Urlaub: Das musst du beachten

Bei der Urlaubsplanung stellt sich automatisch die Frage, wie du zu den schönsten Orten und Attraktionen in deinem Urlaubsland kommst. Immer gibt es viel mehr zu sehen, als dein eigentlicher Urlaubsort bieten kann. Ein Ausflug zu schönen Stränden, nahe gelegenen Städten oder spannenden Ausgrabungsstätten kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen, flexibler ist es allerdings, einen Mietwagen zu haben. Vielleicht planst du auch eine Rundreise? Dann ist ein Mietwagen unerlässlich. Deswegen geben wir dir heute wertvolle Tipps, was du dabei alles beachten solltest.

Auto mieten für den Urlaub – die Vorbereitung

Zuallererst musst du dir die Frage stellen, was du für einen Wagen brauchst.

Verreist du mit der Familie, brauchst du ein größeres Auto als für eine Rundreise zu zweit.

Zuallererst musst du dir die Frage stellen, was du für einen Wagen brauchst. Normalerweise gilt: Je kleiner der Wagen, umso günstiger ist er auch. Während für eine Rundreise zu zweit also ein Kleinwagen reicht, müssen Familien vielleicht auf einen Kombi oder Minibus zurückgreifen. Wir empfehlen dir, deinen Mietwagen bereits bei Buchung der Reise anzumieten. So bekommst du sicher den für dich passenden Wagen. Mietest du ihn außerdem aus Deutschland über eine deutsche Seite, hast du später auch einen möglichen Ansprechpartner in Deutschland und keine Sprachbarrieren.

Dabei gibt es einige Punkte, auf die du achten solltest:

  • Preis und Leistung
    Nur, weil ein Angebot günstig ist, muss es nicht das Beste sein! Deswegen schau genau, was enthalten ist und was Zusatzleistungen wie Kindersitze und weitere Fahrer kosten.
  • Fahreralter
    Bei vielen Vermietern zahlen Fahranfänger drauf. Außerdem gibt es eine Mindestzeit, die du im Besitz des Führerscheins sein musst, sowie ein Mindestalter. Unser Tipp: Oft bekommen Fahranfänger ein kleines Auto mit weniger Leistung einfacher und günstiger als ein großes Auto mit viel Leistung.
  • Zusatzfahrer
    Soll mehr als eine Person den Mietwagen fahren, können Zusatzkosten auf dich zukommen. Außerdem darf niemals ein nicht angemeldeter Fahrer das Fahrzeug fahren! Im Schadensfall zahlen sonst die Versicherungen nicht.
  • Kaution
    Wie hoch ist die Kaution und wie musst du sie hinterlegen?
  • Einwegmiete, mieten außerhalb der Öffnungszeiten, Stornierung, Umbuchung
    Viele Vermieter bieten an, dass du deinen Mietwagen an einer Station abholst und an einer anderen abgibst. Wenn dies für dich infrage kommt, dann schau, wie viele Kosten hierfür auf dich zukommen. Auch Abgabe oder Abholung außerhalb der Öffnungszeiten und Storno- oder Umbuchungskosten können entscheidend sein.
  • Tankregelung
    Hier können versteckte Kosten warten: Bei der sogenannten Full-to-Full-Regelung erhältst du den Wagen vollgetankt und gibst ihn so auch zurück. Teilweise werden auch Full-to-Empty-Regelungen angeboten. Dabei erhältst du den Wagen vollgetankt und gibst ihn leer zurück. Allerdings werden hierbei nicht die reinen Tankkosten berechnet, sondern auch eine Servicepauschale. Außerdem gibt man selten ein Auto mit einem fast leeren Tank ab. Deswegen raten wir dir immer zu einer Full-to-Full-Tankregelung.
  • Freikilometer
    Achte auf einen Mietwagen mit unbegrenzten Freikilometern. So ist es egal, wie viel du im Urlaub fährst. Hast du eine begrenzte Kilometeranzahl, kann es sonst bei der Rückgabe teuer werden.
  • Extras
    Kindersitze oder Navigationssysteme kannst du bei seriösen Anbietern dazu mieten. Hier lohnt sich ein Vergleich, da die Kosten sich schon sehr unterscheiden können.

Gut abgesichert in den Urlaub – welche Versicherungen brauchst du?

Wichtig ist vor Allem das Versicherungspaket.

Gut abgesichert kannst du unbeschwert deine Reise antreten!

Was muss ein gutes Angebot enthalten? Wichtig ist hierbei vor allem das Versicherungspaket. Da es gerade in anderen Ländern oft anders zugeht auf den Straßen und du beruhigter fahren kannst, wenn du gut abgesichert bist, empfehlen wir dir immer eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung. Du kannst deinen Mietwagen auch mit einer geringen Selbstbeteiligung versichern lassen, oft ist es aber nur unwesentlich teurer, eine Versicherung ohne Selbstbeteiligung abzuschließen.

Grad wenn du abseits der großen Straßen fahren möchtest, lohnt es sich zu schauen, ob Reifen-, Glas-, Dach- und Unterbodenschäden mitversichert sind. Ansonsten raten wir dir, diese noch hinzu zu buchen. Des Weiteren sollte die abgeschlossene Haftpflichtversicherung eine Deckungssumme von mindestens 1 Million Euro haben. Auch gegen Kfz-Diebstahl solltest du dich absichern. Bei TUI Cars sind die genannten Versicherungen übrigens im Preis schon inbegriffen.

Die Abholung – auf zur Mietwagenrundreise!

Kontrolliere das Auto auf Schäden oder starke Verschmutzung und lasse sie im Übernahmeprotokoll schriftlich festhalten.

Nach dem Ausfüllen des Übergabeprotokolls kann es endlich losgehen!

Wenn du die vorher genannten Punkt berücksichtigst, kannst du mögliche Probleme schon im Vorfeld ausschließen. Am Tag der Abholung solltest du auf folgende Dinge achten:

  • Welche Dokumente brauchst du zur Abholung? Diese sind normalerweise dein Führerschein, Personalausweis oder Reisepass, der Voucher sowie deine Kreditkarte. Achtung: Der Fahrer muss in den meisten Fällen auch der Inhaber der Kreditkarte sein.
  • Du bist in deinem Urlaubsland angekommen, hast dein Gepäck eingesammelt und möchtest am liebsten gleich losfahren!? Dabei solltest du das Übergabeprotokoll aber nicht vergessen. Kontrolliere das Auto auf Schäden oder starke Verschmutzung und lasse sie im Protokoll schriftlich festhalten. Gibt es Schäden am Lack, geht das Licht, Blinker, Scheibenwischer, gibt es Schäden an Reifen oder Glas? Zuletzt solltest du überprüfen, ob der Tank voll ist. Bei größeren Schäden, wie beispielsweise Rissen im Glas, solltest du dir einen Ersatzwagen geben lassen.

Unser Fazit: Ein Mietwagen ist im Urlaub eine tolle Möglichkeit, das ganze Land kennen zu lernen. Wenn du vorher unsere genannten Punkte berücksichtigst, kannst du ganz unbeschwert in deinen Traumurlaub aufbrechen.

2 Kommentare
  1. Dirk Oehlschläger
    Dirk Oehlschläger sagte:

    Ich habe auf Teneriffa TUI Cars gebucht, der Mietpreis ist sogar günstiger als bei anderen Anbietern vor Ort. 👍

    • Jan
      Jan sagte:

      Moin Dirk,
      ich hoffe du hattest eine schöne Zeit auf Teneriffa und konntest die Insel gut erkunden! Viele Grüße, Jan – TUI fly Blog Team.

Kommentare sind deaktiviert.

Ähnliche Beiträge

Entspannt fliegen – mit unseren Top 12 Flug-Tipps

Du hast eine Flugreise gebucht und fragst dich, wie du dich am besten darauf vorbereiten kannst? Um sich das Fliegen so angenehm wie möglich zu gesta...

Rezept des Monats Oktober: Kürbis-Orangen-Suppe

Der Herbst ist da – und mit ihm unser liebstes Herbstgemüse – der Kürbis! Mal etwas anders zubereitet, wird dir diese frische und fruchtige ...

Andere Länder, andere Dresscodes

„Kleider machen nicht nur Leute“, sondern spiegeln zugleich die Traditionen, Sitten und Lebensstile unterschiedlicher Kulturen wider. Mode ist ver...