Rezept Mai BBQ Hotdog Sucuk

Rezept des Monats Mai: Sucuk Hotdog

Der Mai ist gekommen, die ersten warmen Sonnenstrahlen erwecken die Frühblüher. Wir stellen die Gartenmöbel auf die Terrasse und bepflanzen den Balkon. Aber das wichtigste im Monat Mai: Für die meisten von uns startet die Grillsaison! Der Grill wird kurz geputzt, Nackensteak und Bratwurst finden wieder ihren Platz. Ich zeige hier eine kleine Grill-Abwechslung zur üblichen Grillfackel und als Hannoveraner bietet sich ein schneller Hotdog doch an. Hannoveraner und Hotdog?

Der Hotdog, wie man ihn kennt, wurde 1867 auf Coney Island vom deutschen Migranten Charles Feltman gegrillt. Der Hannoveraner kam 1856 als Kuchenverkäufer nach Brooklyn. Er ließ sich einen Handkarren mit Herdplatten bauen und steckte eine Grillwurst in ein Brötchen. So ähnlich werden wir das jetzt auch machen.

Hotdog mit Sucuk, Zwiebeln, Tomaten und Gurken

Die sehr kräftig gewürzte Rohwurst, die von Südosteuropa über die Türkei auch inzwischen in Europa sehr beliebt ist, schmeckt angebraten feurig lecker! Meine luftgetrocknete Sucuk besteht aus Rindfleisch und ist gewürzt mit Pfeffer, Salz, Cayennepfeffer, Piment, Knoblauch und Kreuzkümmel. Als erstes befreien wir die Wurst von der Schale und schneiden sie dann in flache Scheiben.

Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft einlegen. Tomaten und Gurken in Würfel schneiden. Für die Hotdog Sauce nehme ich Mayonnaise, Tomatenmark, Chillipulver, Honig, etwas Zucker, ein Spritzer Essig und Senf. Alles miteinander vermengen, fertig.

Ob Holzkohlegrill oder Gasgrill ist hier nicht so wichtig. Man sollte den Grill auf mind. 200°C einregeln, und die Sucuk über direkter Hitze scharf angrillen, jede Seite ca. 2-3 Minuten. Das Baguette lege ich in der Zeit auf die indirekte Grillseite und lasse es etwas ankrossen. Danach kann man auch schon das Baguette belegen. Ich fange mit etwas Sauce an, lege die gegrillten Sucuk-Scheiben seitlich rein, daneben die Tomaten-Gurken-Mischung mit den eingelegten Zwiebeln. Wieder etwas Sauce und oben drauf die Röstzwiebeln. Fertig ist der türkische Hotdog. Viel Spaß beim Nachgrillen und wer es nicht zu scharf möchte, kann die Hotdog-Sauce ohne Chilli und Senf mildern, denn die Sucuk ist schon sehr würzig scharf.

Getränke-Tipp: Dazu passt gekühlter Ayran.

Zutaten

  • Gurke
  • Röstzwiebeln
  • Sucuk
  • Hotdog Sauce (Mayonnaise, Tomatenmark, Chillipulver, Senf, Honig, Zucker, Essig )

Viel Spaß beim Zubereiten deines Sucuk Hotdogs und guten Appetit! 😋 Lust mehr zu grillen? Weitere leckere Rezepte findest du hier.

Ähnliche Beiträge

Unser Rezept des Monats Januar: Zaperoco Diese kanarische Kaffeespezialität versetzt dich auch zu Hause in Urlaubsstimmung! Fast jeder, der schon einmal auf den Kanaren war, kennt einen Barr...
Rezept des Monats April: Selbstgemachter Eierlikör Süß & golden – Eierlikör rucki zucki selber gemacht Ein Kultgetränk kommt zurück! Willst du zu Ostern deine Mama glücklich machen, die Schwiegerm...
Rezept des Monats Februar: Gató de almendra Mallorquinischer Mandelkuchen mit Suchtpotential Passend zur Mandelblüte, die gerade weite Teile Mallorcas in ein weißes Blütenmeer verwandelt, zaube...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

Rezept des Monats März: Cachupa Wir lieben die traditionelle kreolische Küche der Kapverden! Eintopf-Freunde aufgepasst: Wir präsentieren euch Cachupa - das Nationalgericht der Ka...
Rezept des Monats Februar: Gató de almendra Mallorquinischer Mandelkuchen mit Suchtpotential Passend zur Mandelblüte, die gerade weite Teile Mallorcas in ein weißes Blütenmeer verwandelt, zaube...
Rezept des Monats April: Selbstgemachter Eierlikör Süß & golden – Eierlikör rucki zucki selber gemacht Ein Kultgetränk kommt zurück! Willst du zu Ostern deine Mama glücklich machen, die Schwiegerm...